EPC Pledge Prequel

Produktgalerie
EPC Pledge Prequel
Kaufen

Prequel

 
Preis*
Menge
Einheit
EPC Pledge Prequel
13.20 €
EPC Pledge Prequel Umkarton
128.04 €132.00 €
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    12.07.2021
    Marke
    EPC
    Produkt
    Prequel
    Länge
    12.70
    Durchmesser
    1.98
    Format
    Robustos
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    5
    Deckblatt Land
    USA
    Umblatt Land
    Ecuador
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Ja

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Zigarrenecke
15.12.2021

Profilbild
Herrenzimmer
verifizierter Kauf

Die mit 98 Punkten vom Cigar Aficionado gekürte Zigarre des Jahres 2020 startet nach dreimonatiger Ruhephase im Humidor etwas pfeffrig, gepaart mit angenehmen Röstaromen sowie würziger Eiche, die das gesamte 1. Drittel begleiten. Im 2. Drittel sind es Aromen von dunklen Früchten, Pekannüssen sowie Süßholz, die hier dominieren und sich intensiver im letzten Drittel fortsetzen. Eine angenehme Süße begleitet die Zigarre bis zum Schluss. Ob die 98 Punkte gerechtfertigt sind, muss jeder für sich selbst entscheiden - der Smoke überzeugt und trifft meinen Geschmack. 8,5/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
36 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Paengz Smokes
11.08.2022

Profilbild
Paengz
Charaktervoll und komplex..... optisch sehr schön, die drei Binden machen etwas her, vor allem mit dem recht dunklen maduro-oscuro Deckblatt. Haptisch boxpressed und gleichmäßig, keine Einwände. Kaltduft sehr stark erdig und schokoladig, ebenso das Kaltaroma. Dunkle Schokolade war vor allem schmeckbar. Angezündet startet sie sehr wuchtig und intensiv. Viel Pfeffer, kaum retronasal rauchbar zu Beginn, eine Menge Erde und Schokolade und etwas leicht fruchtiges im Hintergrund, was das Spektrum direkt interessant machte. Der Pfeffer und die Stärke verflüchtigen sich, Nikotin bei mittel-plus, Aroma ebenfalls. Die Zigarre wird plötzlich sehr weich, satt und sehr cremig, die Fruchtigkeit geht in Richtung Zitrus und eine Kokosnote kommt zum Vorschein. Ähnelte einer Wide Churchill (RyJ), wennauch satter im Rauch. Retronasal absolut top zu diesem Zeitpunkt. Harmonie pur, saftig und komplex. Jeder Zug schmeckte etwas anders, was die Zigarre echt spannend machte. Im zweiten Drittel wurde die Süße vanillig und Erdnussaromen, sowie Karamell kamen zum Vorschein. Im letzten Drittel wurde die Zigarre von Röstaromen, Muskat und Erde geprägt, immernoch gut rauchbar, auch wenn sie im letzten Drittel immer wieder ausgehen wollte. Das hat das Gesamterlebnis schon geschmälert und etwas genervt. Insgesamt dennoch eine super Zigarre, die es verdient probiert zu werden. Die Komplexität ist hoch, die Intensität auch und sie nimmt nochmal an Stärke zu gegen Ende. Nichts für Anfänger, vor allem das letzte Drittel macht das Nikotin spürbar, wobei ich sie auf leeren Magen zum Frühstück geraucht habe. Ein Kaffee passt gut dazu. Zug war super, Abbrand bis zum Schluss gut, dann nervig. Werde mir vermutlich eine Box holen, wenn ich eine erwische, da die Zigarre für eine "New World" sehr viel zu bieten hat. Ob sie 98 Punkte wert ist, würde ich behaupten "Nein", aber CA ist eh sehr inflativ mit seinen Punkten. Absoluter Slowburner, die kriegt man trotz Robusto Format locker auf über 100 min, was das PLV für diese Art von Smoke bei 13,20 EUR auf eine gute 2+ bringt. Gesamtbewertung: 8,8 von 10 (super)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
G's Humidor
28.12.2021

Profilbild
goku149
Der Start von meiner Zigarre war sehr pfeffrig. Leider war es kein angenehmer schwarzer Pfeffer wie in den meisten nicaraguanischen Zigarren, sondern ein unangenehmer bitterer Pfeffergeschmack mit einer Schärfe, die im Hals gekratzt hat. Das habe ich bei vielen Zigarren aus Nicaragua und weiß daher deshalb, dass in der Regel die Zigarre nach gut einem Zentimeter Abbrand, anfängt sich zu entwickeln. Genau das war dann auch hier der Fall. Die Zigarre startet mit einer leichten Zuckerrohrsüße im Hintergrund. Im Vordergrund stehen leckere Holzaromen, eine milde Schokoladennote und eine fruchtige Note, die diesen Blend auch meiner Meinung so besonders macht. Die Zigarre hat sich im weiteren Verlauf nicht so sehr im Geschmack geändert. Das Einzige was ich noch bemerkt habe war eine leichte Anisähnliche Note im letzten Drittel, die aber nicht den Anisnoten in den Mexican San Andres-Deckblättern ähneln. Diese Note war deutlich Lakritzähnlicher aber sehr angenehm. Ebenfalls habe ich auch noch bemerkt, dass ab dem zweiten Drittel eine schöne Cremenote dazu kommt, die die Zigarre auch im Geschmack etwas vollmundiger macht. Insgesamt eine Tolle Zigarre, lohnt sich definitiv zu probieren, weil diese fruchtige Note schon echt etwas besonderes war und eine tollte Abwechslung ist. Insbesondere wenn man oft nicaraguanische Zigarren bzw. wie in diesem Fall Zigarren raucht die eine nicaraguanische Einlage haben. Ich kann Cigar Aficionado wieder einmal 0 nachvollziehen, wie diese Zigarre 98/100 Pkt. bekommen hat. Aber persönlich halte ich von diesem Magazin rein gar Nichts, weil allein, der Deutsche Gaumen sich mit dem Amerikanischen nicht mal im Geringsten ähnelt, daher ist jede Punktzahl von diesem Magazin leider nichtssagend. Trotzdem ist man Neugierig und will die Zigarre des Jahres probieren. Leider kommt dabei immer das Gleiche raus, undzwar, dass es immer eine unharmonische Zigarre ist, die zwar schmeckt aber hier und da immer irgendwo zu wuchtig ist. Wie bei dieser hier am Anfang diese unharmonischen Pfeffernoten, das passt nicht so ganz zu einer 98-Pkt.-Zigarre. Hier in dem Fall fehlt auch ein vielschichtigeres Aromenprofil, klar die Zigarre hat eine besondere Mischung die sehr lecker schmeckt aber wir reden von 98-Pkt. Da ist viel Luft nach oben. Ich persönlich würde dieser Zigarre aufgrund dieser leckeren Fruchtnote, die diesen Blend echt interessant gemacht hat 91 Pkt. geben.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
the_young_connoisseur
30.12.2021

Profilbild
Chris
Eingelagert 29.11.21 / geraucht 30.12.21 / 9,55 (USA import) Nachdem ich mehrere Wochen versucht habe die EPC Pledge Prequel auf Cigarworld zu erwerben, diese jedoch leider nicht erhältlich war, habe ich mich dazu entschlossen eine Box (10 Stück) in den USA zu bestellen, welche mir ein Freund mit nach Österreich nahm. Die Box ist wunderschön gestaltet und auch die Optik des Inhalts überzeugt. Die EPC Pledge Prequel hat einen wunderbaren Kaltgeruch und ist tadellos verarbeitet - optisch ein absoluter Hingucker! Im ersten Drittel schmeckt man deutlich schwarzen Pfeffer und etwas Holz, im zweiten Drittel wird die Zigarre etwas cremiger und es gesellt sich eine angenehme Süße von Frucht und etwas Schokolade dazu. Dies ist nun meine vierte Zigarre von dieser Serie und leider war bei allen der Abbrand etwas mangelhaft. Einmal ging sie aus, die Asche ist nicht besonders stabil und fällt nach ca. 3 cm ab. Bei den von mir getesteten Examplaren hatte ich zudem stets den Eindruck, dass diese zum Ende hin etwas zu dicht gerollt sind, was für das Zugverhalten nicht optimal ist. Das beste Ergebnis konnte ich mit einem Zigarrenbohrer erzielen. Die 98 Punkte kann ich somit absolut nicht nachvollziehen. Ich sehe diese Zigarre bei in etwa 91, 92 Punkten. Ein toller smoke, geschmacklich trifft sie mein Profil und optisch auch top - für den Preis erwarte ich mir aber auch, dass der Rest passt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
brennende Wunderkiste
23.02.2022

Profilbild
Robert
Mein lokaler Zigarrenhändler meines Vertrauens hat mich an das Thema EPC herangeführt, Schande über mich, ich kannte ihn nicht ;) Die Zigarre sieht toll aus! Mit V Cut angeschnitten und blauer Flamme entfacht! Sie legt gleich richtig stark los, ich denke an die Neanderthal von Roma Craft... ich warte nur noch auf den kalten Schweißausbruch ;) Viel Kaffee, Toast und dahinter Pfeffer, Schoko und Nuss. Süße und Creme liegen fern im Hintergrund, das ist auch nicht das Thema der Zigarre... Perfekt verarbeitet und viel Rauch bietet sie einen Rauchgenuss von 60min, schönes Format, schönes Deckblatt und sehr hübsche Banderole. Die Kiste ist ebenso sehr schön verarbeitet. Aber zurück zur Zigarre: Ich lege sie auf den letzten Zentimeter in den Ascher, bin etwas schwindelig von ihrer Stärke und gleichzeitig freue ich mich auf die nächste! Aber die darf ruhig erst in ein paar Monaten sein ;) Kleine Nachbesserung und Verteidigung, ich hatte doch schon Kontakt mit Ernesto durch seine 2019er INCH Grande Gordo, Riesenzigarre und sehr gut.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Countryman
02.09.2022

Profilbild
Countryman
Das Thema EPC hat mich über eine Anzeige und der Anmeldung bei den Newslettern an die Marke herangeführt. Heute nun die Pledge probiert. Optisch sehr schön mit den 3 Binden. Gleichmäßiges Deckblatt. Startet mit einem mittleren Pfefferkick um dann aber sich in Richtung Schokolade, Nuss und leichter Kaffee Note. Großartiges Zugverhalten mit etwas leicht schiefen Abbrand, der sich aber sehr schön korrigieren lässt. Die Aromen in den nächsten beiden drittel wechseln sich harmonisch ab zwischen Süßen Momenten gepaart mit Pfeffer und immer wieder Kaffee und Röstaromen. Gelungene Zigarre für die Größe mit, bei mir, guten 70 Minuten Rauchdauer vom PLV noch OK. Was mir immer gefällt, wenn eine Zigarre nicht zu viel Aufmerksamkeit benötigt. Dies bringt diese zu 100% mit. Ablegen, Espresso holen oder eine gute Unterhaltung führen, alles kein Problem einfach wieder daran ziehen und weiter genießen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Yatagans Rauch
01.08.2022

Profilbild
Yatagan
Ich bin immer skeptisch, wenn eine Zigarre zu sehr gehypt wird, aber hier sind m.E. die Bewertungen in einschlägigen Magazinen gerechtfertigt. Die Zigarre ist harmonisch, schmeckt deutlich schokoladig, die Pfeffernote, die einige hier etwas gestört hat, empfinde ich als eher subtil und gut eingebunden; cremige und süße Noten ergänzen das Gesamtbild. Die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben, der Zugwiderstand ist ideal, gerade auch für eine Boxpressed-ZIgarre, also nicht zu leicht, nur der Abbrand ist gelegentlich ein wenig schief und sollte korrigiert werden. Die Asche ist stabil und fest. Wer Maduro-Zigarren mag, kommt an dieser hier nur schwer vorbei.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Phil050103
23.05.2022


anonym
Sehr gute Zigarre. Vollkommenes Aroma mit starken Kaffeenoten

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Kaffee, Pfeife und Zigarre
10.03.2022

Profilbild
MartinB
Leder, Toast, etwas dunkle Schokolade und Holz. Sehr lecker.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein