Factory Overrun Honduras Gran Toro Rabito Criollo 98 (Alec Bradley - Raíces Cubanas)

Produktgalerie
Factory Overrun Honduras Gran Toro Rabito Criollo 98 (Alec Bradley - Raíces Cubanas)
Kaufen

Gran Toro Rabito Criollo 98 (Alec Bradley - Raíces Cubanas)

 
Preis*
Menge
Einheit
Factory Overrun Honduras Gran Toro Rabito Criollo 98 (Alec Bradley - Raíces Cubanas)
€ 5.00
Factory Overrun Honduras Gran Toro Rabito Criollo 98 (Alec Bradley - Raíces Cubanas)
€ 24.25€ 25.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    28.08.2020
    Marke
    Factory Overrun
    Produkt
    Gran Toro Rabito Criollo 98 (Alec Bradley - Raíces Cubanas)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    16.51
    Durchmesser
    2.58
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    65
    Länge Inch
    6.5
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Honduras
    Einlage Land
    Honduras, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



A.P.69.
25.12.2020

Profilbild

verifizierter Kauf

In diese Zigarre ist reichlich Tabak vorhanden. Sieht schon sehr stark aus. Lagerung ca ein Monat im Humidor. Auserlich war sie gut verarbeitet .Bohrung mit 7 mm. Mit anzünden hat es schon a wennig gedauert .Bei so einem Format. Aromen messig war sie keine Wucht. Leichte cremigkeit mit Zedernholz. Dazu kommen Röstaromen, minimal Kaffee und Schoko. Später Erde. Abrand Verhalten war okay. Reichliche Rauch Entwicklung.Zum Schluss kann man sagen ordentliche Zigarre. Bei so einem Preis bekommt man reichlich Tabak.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fenceline Cigars
01.01.2021

Profilbild
El Cookinero
verifizierter Kauf

Die „Factory Overrun Honduras Gran Toro Rabito Criollo 98 (Alec Bradley - Raíces Cubanas)“ ist eine überaus wuchtige Erscheinung. Sie ist schwer und derart steinhart gerollt, wie ich es bisher nur selten erlebt habe. Das satt braune Deckblatt ist zwar etwas gröber ausgefallen, ist aber trotzdem von guter Qualität und fehlerfrei. Das Ringmaß ist gewaltig, der Anschnitt mit Doppelklinge geht jedoch leicht von der Hand. Die Zigarre startet nach ausgiebiger Röstung und anschließender Zündung mit zarten Holzaromen sowie leichter Würze. Später gesellt sich Gras und leichter Kaffee hinzu. Federleichte, fruchtig-florale Noten kommen im zweiten Drittel hinzu. Der Smoke wird leicht cremig. Äußerst seichte erdige und ledrige Anklänge können ebenfalls ausgemacht werden. Von Schärfe weit und breit keine Spur. Die Zigarre ist ausgesprochen mild. Der Rauchverlauf ist extrem gechillt und gradlinig wie die A 542. Genau richtig, um schön relaxt abzuschalten und um sich nach einer kurzen Nacht gepflegt treiben zu lassen. Die Aromenintensität ist herrlich schlapp. Wer ein komplexes Raucherlebnis sucht, sollte diesen Brummer eindeutig ignorieren. Technisch ist die Zigarre frei von Mängeln. Sie brennt gemächlich und kerzengerade über gut 90 Minuten ab. Die Rauchentwicklung ist gut. Der Zugwiderstand ist aufgrund der steinharten Rollung etwas zu hoch. Der mittelgraue Aschekegel ist äußerst stabil und ansehnlich. Mir hat es Spaß gemacht! Für angemessene 5 € erhält man „Value for money“ und macht sicherlich nichts verkehrt, wenn es einmal etwas schlichtes und unkompliziertes sein soll. Daumen hoch!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.