Summe
0 €

Bolivar Royal Coronas

Produktgalerie
Bolivar Royal Coronas
Kaufen

Royal Coronas

 
Preis*
Menge
Einheit
Bolivar Royal Coronas
€ 10.40
Bolivar Royal Coronas 25er
€ 252.20260.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Die Bolívar Royal Coronas gehören zu den beliebtesten Zigarren der Marke. Dabei ist die Königliche eigentlich keine Corona, sondern eine klassische Robusto. Genau das dürfte ein Geheimnis ihres Erfolges sein, denn dieses Format mit seinem 50er Ringmaß (19,84 mm Durchmesser) und einer Länge von 124 mm zählt unter Aficionados weltweit ebenfalls zu den beliebtesten.

    Die Royal Coronas bietet für eine gute Stunde überwältigenden Rauchgenuss, mittelstark, mit einer reichhaltigen, ausgewogenen Aromenvielfalt, die den typischen Bolívar-Geschmack widerspiegelt. Übrigens ist sie auch in einem praktischen Aluminium-Tubo erhältlich. Das ist zum einen praktisch für unterwegs, zum anderen bietet der Tubo bei Lagerung eine zwar langsamere, aber auch deutlich intensivere Reifung der Zigarre.

    Sie können diese Robusto von Bolívar ohne Tubo in der klassischen 25er Kiste erwerben, die die Variante mit Tubo ist in Kisten zu je 10 Exemplaren erhältlich. Vergleichbare Formate sind unter anderem Cohiba Robustos, Partagás Serie D No. 4 oder Ramón Allones Specially Selected.

    Marke
    Bolivar
    Produkt
    Royal Coronas
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.38
    Durchmesser
    1.98
    Format
    Robustos
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    4.875
    Rauchdauer
    56
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



bewertete Zigarren
21.11.2018

Profilbild
Fumario
viel Zedernholz | Creme | würzige Süße | Toast | ein wenig Gras | frisches Holz | sehr süßer Nebenstromrauch | nussig | im letzten Drittel brotig, teigig | Erde | Fazit: Eine Zigarre mit einem passablen Aromensprektrum, da gab es nichts zu beanstanden, jedoch war der Zug recht schwer und daher auch die Rauchmenge etwas gering. In den ersten paar Zentimetern der Asche entdeckte ich einen Hohlraum und der Schiefbrand war bei diesem Exemplar so ausgeprägt, dass er mich diesmal tatsächlich störte. Insgesamt kein sehr guter Abbrand und im letzten Fünftel wurde sie scharf. Habe sie mir bei meiner kürzlichen Hamburgreise vor Ort gekauft und zwei Tage später geraucht, wahrscheinlich würde ihr etwas Lagerung gut tun gegen die Schärfe. Verarbeitung sah von außen top aus, aber innen wie gesagt nicht besonders.

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Harti19.12.2017
17.07.2018

Profilbild
Harti
verifiziert


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Smokalicious
02.06.2018

Profilbild
anonym
Nach dem Steak & zum Shiraz/Cabernet Sauvignon: Entgegen ihres Rufs empfand ich die Bolivar nicht so kräftig wie angekündigt, sie fällt für mich eher in die Kategorie mittelkräftig. Allenfalls der Rauch ist eher von der "beissenden" Fraktion, nicht-zigarrenraucher werden weniger erfreut sein. Was gegen Ende eine deutliche Steigerung der Stärke hervorgerufen hat war die Tatsache das die Zigarre trotz Nachschneidens einen immens hohen Zugwiderstand aufwies und so Anfang des letzten Drittel ziemlich warm wurde. An und für sich war sie gut verarbeitet, etwas rustikales Deckblatt, aber machte schon Lust auf die Verkostung. Der Geruch weist kräftige volle Tabakaromen auf, gefiel mir sehr gut. Der Kaltzug war eher neutral, etwas Heu. Geschmacklich dominieren den ganzen Smoke über Erde, Holz und Creme, ein wenig Leder, Kaffee und eine minimale Süße schleichen sich ab und an ein. Die vielbeschriebenen Zitrusaromen habe ich leider nicht finden können, war aber auch zu sehr mit ziehen beschäftigt. Insgesamt gefällt sie mir nicht schlecht, aber ich will eher gemütlich rauchen statt arbeiten, von daher - wenn sich die Gelegenheit ergibt probier ich sie nochmal, scheint ja bei einigen auch mehrere Anläufe gebraucht zu haben. Aus der Geschmackskategorie gewinnt für mich definitiv Partagas D4!

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
DeepSpace
27.04.2018

Profilbild
99% Robusto
verifiziert

Die Bolivar hat ein schönes, samtweiches Deckblatt. Im kalten Zustand ist ein milder, milchschokoladiger Duft wahrzunehmen. Beim Kaltzug sind keine bestimmten Aromen zu schmecken. Nach dem Anzünden startet sie pfeffrig, mit einer Stärke, die bis weit in den Rachen wirkt. Nach den ersten Zügen wird sie milder und die Zigarre bekommt eine dezente Schärfe und Würzigkeit. Noch im 1/3 gesellen sich Röstaromen und erdige Töne mit einer leichten Süße dazu. Die Mischung dieser Aromen bleibt erfreulicher Weise bis zum Ende konstant. Geschmacklich bietet die Bolivar eine ausgewogene Aromenmischung die mich überzeugt hat. Das Abbrandverhalten war wunderbar. Das Zugverhalten war etwas schwerer, hat aber keine dicken Backen verursacht. Fazit: Empfehlenswert!

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
DavidW
28.04.2018


anonym

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
A.P.69.
04.04.2018


anonym
verifiziert

Verarbeitung war top. Leichte Boxpressed.Ich habe mich für bohren entschieden. Lagerung 3 Wochen im Humidor. KZ war gut. KG leichte süße. Flammen Annahme gut. Geschmacklich war sie für mich richtig angenehm. Leder, Erde. A bisel Holz. Dazu ein paar Gläser rot Wein." Portugiesr " Es hat mit einander hormonirt. Fazit : gute Zigare. Ich habe sie nicht so stark empfunden. Von mir Kaufempfehlung.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
J-Phase X Kuba
10.07.2018

Profilbild
Jay Lock Delay
verifiziert

Herrlich, Kuba! Doch leider auch mit allen Nachteilen, aber dazu gleich. Hier in der Verarbeitung einwandfrei, es gab lediglich etwas Schiefbrand aber das störte kaum. Geschmacklich wieder saftige warme Erde und etwas Pfeffer, untermalt von Leder und das ganze auch noch angenehm Cremig. Der Smoke ist relativ gleichbleibend, doch auch hier kommt gen Ende dann früh die Bitterkeit des Rauchens, wodurch sie sich nicht zu lang herunterrauchen lässt. Von den wenigen echten Habanos die ich bisher geraucht habe hat mich diese hier nicht umgehauen. M.E. etwas teuer und ich komme mehr und mehr zu dem Schluss, dass sich bei Habanos nur größere Formate lohnen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Brettis Humi
03.03.2018

Profilbild
anonym
verifiziert

Für mich eine durchweg gute Zigarre die ich immer mal gern rauch. Ihr geschmeidiges Aromaspectrum ist sehr lecker und rund. Auch hatte ich nie bei den bisherigen gerauchten Exemplaren Probleme mit der Verarbeitung oder dem Zug was bei Zigarren aus Cuba des öfteren mal vorkommt. .

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Axel 1
25.02.2018

Profilbild
anonym
verifiziert


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
McBrown's
24.01.2018

Profilbild
McBrown
verifiziert

Eine schöne Gesellschafterin für den späten Abend, die es versteht intensiven Genuss zu untermalen. Gleichgültig ob ein fruchtiger St.Laurent, ein kräftiger Bordeaux oder rauchig süßer Ardbeg Uigeadail - ihr gelingt immer ein charmanter Flirt !

19 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
I'm not in danger, I am the danger
24.12.2017

Profilbild
Heisenberg
verifiziert

Vier Monate gelagert. Asche etwas locker, fällt schnell ab. Aromen von Anfang bis zum Ende gleich, geschmacklich aber top. Wird wieder im Humi landen.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Love a creamy smoke
17.12.2017

Profilbild
anonym
verifiziert

Wunderbares Aromaspektrum von Anfang bis Ende. Direkt der erste Zug war lecker Latte Machiatto und zwar nicht nur annährend sondern als hätte ich tatsächlich gerade einen großen Schluck Kaffee genommen. Dann direkt leicht würzige Aromen, die von floralen Nuancen umspielt wurden. Einfach perfekter Start!

Nach etwa 2 cm kommen dann die üblichen Verdächtigen Leder, Erde und kräftiges Zedernholz dazu. Der Kaffee Geschmack lässt leicht nach aber röstige Aromen bleiben die ganze Zeit dabei. Einfach lecker!

Dazu ein wunderbares Zugverhalten, herrliche Verarbeitung und perfekter Abbrand. Absolute Oberklasse! Meine neue Lieblings Kubanerin. Absolute Kaufempfehlung und jeden Cent Wert!

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Bastiano Exclusivo
15.10.2017

Profilbild
El Mecanico
verifiziert

Ein hervorragendes Rauchvergnügen wurde mir soeben bei strahlendem Sonnenschein mit dieser Bolivar beschehrt. Tolle bodenständige Naturaromen vom ersten Zug bis zur Bandarole. Einfach klasse!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Danis Abwahl
11.07.2017


anonym
handwerklich gut gemachte Zigarre, hat mir aber nicht wirklich gut geschmeckt. War geschmacklich praktisch ausschliesslich erde & leder

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Portman
24.06.2017

Profilbild
Portman
verifiziert

Angenehmes Format, Zugwiderstand und Abbrand sehr gut. Geschmacklich leider mit der sehr floralen Coronas Junior leider nicht ansatzweise vergleichbar. Überwiegend Nuss mit etwas Kaffee und Pfeffer. Doublepuffs bringen dann auch Ansätze von öligen Kräutern an den Gaumen, führen aber auch zu einer Verstärkung der Würzigkeit. Für die geringe Komplexität meiner Meinung nach zu teuer.

9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

  • Punkte: 43,8
Ausgabe: 2009-06
  • BK: 3
Ausgabe: 02/2008
  • Stärke: 17 von 20
  • Zugverhalten: 6
  • Aromadichte: 5
Ausgabe: 03/2008
WUNDERLUST
×