Summe
0 €

Plasencia Reserva 1898 Corona

Produktgalerie
Plasencia Reserva 1898 Corona
Kaufen

Corona

 
Preis*
Menge
Einheit
Plasencia Reserva 1898 Corona
€ 3.90 € 5.00
Plasencia Reserva 1898 Corona
€ 75.66 € 100.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    08.04.2014
    Marke
    Plasencia
    Produkt
    Corona
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    14.61
    Durchmesser
    1.75
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    44
    Länge Inch
    5.75
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Honduras, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Plasencia S.A

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Günstige Cigars
11.10.2019

Profilbild
Ice Cube
verifizierter Kauf

Super Format, gefällt mir sehr eine corona. Gecuttet, Zug perfekt. Abbrand perfekt, Asche stabil, schön weiß, 3 mal abgeascht. Rauchdauer 75 min. Geschmack viel Erde Leder, etwas Holz Süße, leicht Schoko Pfeffer. Durchaus lecker, jedoch die Toro war noch leckerer. Für 3,9€ ein Guter Deal, könnte ein daily smoke für in der Woche werden. Klassische Nicaragua Cigar. Kaufempfehlung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
FXS
08.10.2019

Profilbild
notimeforbadcigars
Ich schätze, jeder Raucher hat so einige Zigarrenmarken und -linien, auf die er sich immer verlassen. Zigarren, zu denen er aus unterschiedlichen Gründen immer wieder greift und die er irgendwie immer in den Alltag integriert bekommt. Eine dieser Zigarrenlinien ist für mich die Reserva 1898 von Plasencia Cigars. Was auch immer ich rauche, ich komme immer wieder zu ihr zurück. neuerlich habe ich die Corona für mich entdeckt. Eigentlich gar nicht so mein Format liefert die Zigarre so einiges, was mich erfreut. In ihrem Format (5.75x44) kommt mir diese Zigarre im eigenen Humidor eher wie ein Exot vor. Die Tabake stammen aus Nicaragua und Honduras, wer Plasencia kennt, der hat schon jetzt eine Vorstellung davon, was ihn erwartet. Das Deckblatt ist ölig, der Zigarrenring hebt sich farblich nur in einigen Nuancen davon ab. Ich finde das, auch durch die Verwendung von Gold als weitere Farbstufe, ganz harmonisch. Über die Verarbeitung lässt sich nichts Schlechtes sagen. Plasencia kennt, der weiß auch, auf welchem Niveau dort produziert wird. Haptisch sind die schmaleren Ringmaße für mich immer so eine Sache, in diesem Fall hielten sich die Irritationsgefühle jedoch in Grenzen. Angezündet zeigt sich ein Abbrand, der gerade während der ersten zwanzig Züge etwas zur Schieflage tendiert. Dies lässt sich aber mit Leichtigkeit korrigieren und in ein stabiles und gleichmäßiges Erlebnis umändern. Der enstehende Rauch hat übrigens einiges an Volumen. Die Reserva 1898 kommt mit eher dunklen Aromen daher, wobei für mich kräftiger Kaffee, dunkle Schokolade und eine Portion Nuss am stärksten waren. Die typischen Züge aus Erde und Leder finden sich aber ebenso in dieser Zigarre, wie eben auch eine Priese Pfeffer. Alles in allem weiß mich diese Mischung zu überzeugen. Die Wolfertz GmbH zündet für mich immer wieder, wenn es um Zigarren geht und die Resreva ist für mich einer dieser verlässlichen Dauerbrenner, bei dem man nichts falsch machen kann. Cigarworld hat die Linie gerade mit ordentlichem Rabatt im bestand, wer es also einmal probieren will, der sollte die Chance nutzen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
08.10.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Schön anzusehende und sehr gut verarbeitet Zigarre die einfach zu Rauchen war. Sie generierte kräftige Aromen. Viel Schokolade, Kaffee und Nuss die schön würzig und cremigsüßlich eingebettet waren. Streckenweise auch ein wenig Frucht und Bittermandel. Der Rauchverlauf war sehr abwechslungsreich,harmonisch und unterhaltsam. Mir hat sie sehr gut gefallen, geschmeckt . Der Preis ist für das gebotene Geschmackserlebnis Top. Empfehlung

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Senoritas Kistchen
12.09.2019

Profilbild
Senorita
verifizierter Kauf

Was von den Plasencias kommt, ist in der Regel gut und hochwertig gemacht. So auch diese Reserva Corona, die mit edlem tiefdunklen Deckblatt, prall gefüllt und sehr gut gerollt ans Feuer darf. Distinguierte Anilla, würziger, leicht süßer Duft nach Tabak. Nach dem V-Cut schmecke ich Anklänge von süßem Lakritz, und tatsächlich kommen diese Aromen später wieder. Nach dem problemlosen Anfeuern erinnert sie mich mit fruchtigen Trockenobstnoten und zarter Säure an Rocky Patels 1990er. Man schmeckt, dass diese Tabake lange gelagert sind, und ihre Kanten inzwischen ausgedünstet haben. Runder Geschmack, mit etwas Vanille und der schon erwähnten Süßlakritze, nie langweilig mit der begleitenden Säure, später kommen mit etwas Kaffee abgerundete Schokoladentöne. Feiner Smoke, keine bösen Überraschungen, gebändigt in der Rauchentwicklung. Ich habe es gut 60 Minuten genossen. Bereits zwei geraucht, darf gerne mehr werden. Für den Preis kann man sich ein Kistchen in den Humidor legen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fattens Zigarrenbox
29.08.2019

Profilbild
Olli
verifizierter Kauf

Ein sehr dunkles Deckblatt trifft auf dunkle Aromen. Der Stick ist wirklich fest gerollt, vielleicht ist er daher auch etwas zickig unter Feuer zu halten. Hat man aber die richtige Balance zwischen ziehen und ruhen lassen gefunden, ergibt sich ein sehr schöner Smoke, der es, gerade auch im Hinblick auf die Preisreduktion durch CW, allemal wert ist getestet zu werden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Freizeitraucher_Lieblinge
26.06.2019


anonym
verifizierter Kauf

Leicht adriges Deckblatt, leicht ölig, Kaltgeruch: holzig-würzig, leichte Kakaonote, Kaltzug: schokoladig, toastig, angenehm würzig, mittelleichter Zug 1.Drittel: Mild, sehr nussig, cremig, leichte süße, nach den ersten Zügen etwas kräftiger werdend, Spuren von dunklem Kakao 2.Drittel: gleichbleibend wie 1.Drittel, eine Spur mehr Süße gepaart mit leichter Pfeffernote. 3.Drittel: würziger werdende Cremigkeit, Pfeffer etwas stärker aber sehr angenehm, Holz tritt würziger in den Vordergrund. Fazit: 50 Minuten schönes Rauchvergnügen - ich würde sagen: tolle Sommerzigarre, PLV: okay

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
BJ 1st Cigar`s
01.04.2019


anonym
verifizierter Kauf

Hatte mir diese Zigarre einfach mal dazubestellt, normalerweise rauche ich eher das Robusto - Format. Liegt aber auch daran, dass bei manchen Marken für mich einfach die Preisdifferenz zwischen Corona und Robusto zu klein ist. Zurück zur Zigarre, tolle Verarbeitung und ein sehr schöner Geschmack. Für unter 4 Euro eine echte Empfehlung,, bestelle ich garantiert wieder. Nachtrag: 2 Kisten sind angekommen an der Zigarre ändert sich nichts, aber ich hatte noch nie Kisten ohne Verschluss, wenn die Siegel gebrochen sind, stehen die Kisten ca. ein 1/2 cm auf

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Ruth's Cigar Humidor
02.09.2017

Profilbild
R & R

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Rauchvergnügen
17.03.2017

Profilbild
Genussraucher
verifizierter Kauf

Sehr schöne Optik, Zug angenehm, ca. 80 Minuten Rauchdauer, Abbrand mit gelegentlichem Nachfeuern o.k, etwas Pfeffer über den gesamten Rauchverlauf, dazu Holz und etwas Erde, zum Ende hin wird sie eher zurückhaltend. Fazit: Der erste Kontakt war für mich sehr angenehm. Für 3,90€ (Nicaragua) werde ich sie gerne wieder rauchen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
EL COMMANDANTE'S HUMIDOR
16.06.2016

Profilbild
anonym
Die Plasencia Reserva 1898 Corona sollte mit Bedacht gerauft werden, sprich man sollte nicht all zu oft an ihr ziehen, da sie schnell aschig und bitter wird. Ferner ist sie relativ eng gedreht, was nicht jedermanns Sache ist. Wenn man sie behutsam raucht bekommt man viel Erde und Leder. Kann man machen - muss man aber definitv nicht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Rossini
22.02.2016

Profilbild
Italianopera
Optik & Haptik hervorragend, öliges glattes Deckblatt. Kaltgeruch Waldboden, Dörrzwetschken. Abbrand sehr gut, Asche kompakt ! Geschmacklich vielfältig ...Röstaromen, Biskuit, Edelhölzer,Erde, Gewürze (Rosmarin) Kaffeeankänge, schwer festzumachen aber sehr delikat. mittelstark mit perfekter Rauchentwicklung. Niemals Schärfe oder Brennen in der Nase. Rauchdauer rd. 60 min Bereits viele geraucht, und immer gleichbleibende gute Qualität. Besser als die Robusto, Empfehlung !

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Den Dee
01.11.2014

Profilbild
anonym
Zu Anfang toastig-schokoladig, dann zunehmende Röstaromen, Holz und ein wenig Wallnuss. Zwischendurch plötzlich eine schöne Leder-Note - leider nur recht kurz. Das Problem war, dass die Zigarre immer heißer wurde und dadurch schärfer und bissiger. Die Hitze hinter der Glut war nicht in den Griff zu bekommen. Dann ging sie plötzlich aus, und wollte garnicht mehr brennen. Mangelhafter Abbrand, wenig Rauch und das frühzeitige Ableben haben keinen so guten Eindruck hinterlassen. Schade, denn am Anfang war der Geschmack durchaus gut und auch äußerlich kann sich die Zigarre mit ihrem schönen Deckblatt sehen lassen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Davidoff Millennium Blend
×