Davidoff Yamasa Toro

Produktgalerie
Davidoff Yamasa Toro
Kaufen

Toro

 
Preis*
Menge
Einheit
Davidoff Yamasa Toro
€ 24.50
Davidoff Yamasa Toro 4er
€ 95.06€ 98.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    24.08.2016
    Marke
    Davidoff
    Produkt
    Toro
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    2.06
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    52
    Länge Inch
    6
    Deckblatt Land
    Dominikanische Republik
    Deckblatt Tabaksorte
    Yamasa
    Deckblatt Eigenschaft
    Shade
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Umblatt Tabaksorte
    Yamasa
    Umblatt Eigenschaft
    Shade
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabadom (Davidoff)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Blue Cloud
09.12.2019

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Ein seidig glänzendes, in der Perfektion kaum zu übertreffendes schokoladenbraunes Deckblatt gibt dem Aficionado neben der Kaufquittung die Gewissheit, dass er etwas Besonderes in der Hand hat. Dazu braucht es nicht einmal den typischen, hier in Schwarz gehaltenen Davidoff Zigarrenring. Bevor man ein Streichholz entzündet, sollte man sich mit der Geschichte des verwendeten Tabaks beschäftigen, die man in einer Kurzfassung im Cigarworld Kommentar lesen kann. Es ist tatsächlich ein nicht alltäglicher Tabak, mit dem man sich die nächsten knapp 120 Minuten beschäftigen wird. Darüberhinaus ist die Yamasa ein Bestandteil der Davidoff Marketing Kampagne "Taste the Elements", in der mit einigem Aufwand, der Versuch gemacht wird, drei in den Jahren 2014, 2015, 2016 gelaunchte Blends zu einem erneuten finanziellen Erfolg zu bringen. Ohne die Zahlen zu kennen, postuliere ich einmal, dass das gelingt. Leider nicht aufgrund der überzeugenden Qualität der Zigarren, die in der Kampagne jeweils für Regen, Feuer und Erde stehen, sonders aufgrund der perfekt entwickelten Assoziationsstrategie. Aber auch das will und soll respektiert werden. Die Yamasa vertritt die erdige, würzig-süsse Komponente des Trios und bietet im ersten Drittel bei mittleren Körper einen feinen erdigen Geschmack mit Noten von Milchschokolade, Nuss und Karamell an. Der Abbrand ist dabei scharfrandig und der Zugwiderstand optimal. Die dunkelgraue Asche ist flockig und überrascht mit frühem Abfall. Während der Smoke allmählich deutlich mehr Körper entwickelt, tauchen schwere Lederaromen auf. Ebenso erlebt man einen Holzgeschmack auf der Zunge, der anders ist, als - zumindest von mir - bisher bei anderen Zigarren wahrgenommen. Es ist eine Mischung aus Zeder, Eiche und Nussschalen, die sich als ausgesprochen interessant erweist. Wenn ich versuche, sie retronasal einzuordnen, spüre ich weissen Pfeffer und frisch aufgelegtes Heu. Neben dem Körper zieht nun auch die Stärke an. Das Erdaroma wird mineralisch und der Holzgeschmack bleibt süss-nussig und verführerisch. Diese Zigarre hat eine Komplexität, die für mich mich vielleicht noch eine Nummer zu groß ist. Das hindert mich aber nicht daran, an ihr Gefallen zu finden und es ist nicht der Geschmack, der mich die Zigarre etwas verfrüht ablegen lässt. Es ist die nachlassende Konstruktion, die mir leider in letzter Zeit auch bei anderen Davidoff Blends unangenehm aufgefallen ist. Ohne den Fans dieser Marke auf die Füsse treten zu wollen, sage ich mal, dass "Davidoffs" im letzten Drittel immer häufiger "matschig" werden. Meine Bewertung wird bestimmt durch die sich auflösende Konstruktion im letzten Drittel und den hohen Preis, der natürlich und zugegebenermassen auch durch die Seltenheit des verwendeten Tabaks beeinflusst ist. Aber ich werde alleine schon wegen der Historie dieser Zigarre immer ein paar im Humidor liegen haben und Jahr für Jahr prüfen, ob ich das Holz-Aroma-Rätsel lösen kann. 8/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
79 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
O's Fav's
05.04.2017

Profilbild
jo
Toll. Mittelkräftig bis kräftig mit einem sehr vollen Körper. Sehr komplex feinwürzig mit Frucht und Leder. Sie startet mild und süßlich, wie Kaltduft und Kaltzug erwarten lassen, im Rauchverlauf werden die Aromen immer dunkler. Es sträubt mich, von einem Rauchverlauf zu sprechen, denn die Yamasa ist vor allem sehr abwechslungsreich. Dabei hat sie etwas Vornehmes, etwas Edles. Etwas Reifes. Die Haptik der Toro ist makellos, etwas weich, sie liegt gut in der Hand. Und sieht toll aus, das ledrige, ölige rötlich-braune Deckblatt ist makellos (bis auf einen kleinen dunklen Fleck, den ich nach Ablösen der Bauchbinden fand), wirkt fast aderlos. Der Abbrand ist erstklassig, die Asche fest und grau meliert. 2h+ Rauchgenuss auf dem allerhöchsten Niveau. Der Preis ist heiß, aber vollkommen gerechtfertigt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
15 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Lagerist
16.10.2019

Profilbild
Kistenlagerung
verifizierter Kauf

Eine kräftige Zigarre mit durchgehend schweren Leder- und Pfefferaromen. Die Verarbeitung ist suboptimal. Der Abbrand hat seine Macken. Die Zigarre neigt ständig zum Ausgehen und muss nach kurzem Ablegen mehrmals angezogen werden, um wieder das volle Rauchvolumen zu erhalten. Der Rauchverlauf ist nahezu linear und bietet satte Aromen von Leder, Pfeffer und Holz in einer würzigen Textur. Im 2. Drittel entwickeln sich Spuren von Kaffee und Gewürzen. Im letzten Drittel nimmt der Pfeffer ab, wodurch Leder und Holz in den Vordergrund treten. Die durchgehende Schwere der Zigarre verhindert cremige oder leichte Zwischennoten, die etwas Luft lassen. Trotz der aromatischen Qualität ist der gegenwärtige Preis von 23,80 Euro pro Zigarre etwas zu hoch.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
29.06.2017

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Ein wahres Feuerwerk an Aromen die einen wunderbaren smoke garantieren. Im ersten Drittel mit sehr viel Creme und irgendwie nach grünen Tee ,daß ganze garniert mit einer fruchtigkeit die der Wahnsinn war und einer leichten süsse. Im zweiten Drittel kommen dann noch Leder und Nuss dazu. Im letzten Drittel wird sie dann etwas stärker und Pfefferwürze kommt dazu und sie schmeckt ein bisschen nach Menthol. Ein wunderschönes Erlebnis. Leider war der Abbrand nicht so gut,musste ein paar mal bei brennen. Alles im allen aber eine super Zigarre mit einem wirklich sehr interessanten Rauchverlauf. Zu bestimmten Momenten mit Sicherheit wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Erste Bestellung PABLO
30.08.2017


anonym
verifizierter Kauf

Wie jede teure Davidoff schwer zu rauchen, etwas unwillig

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.