Summe
0 €

Blanco Cigars Nine Robusto

Produktgalerie
Los Blancos Nine Robusto
Kaufen

Robusto

 
Preis*
Menge
Einheit
Los Blancos Nine Robusto
€ 6.90
Los Blancos Nine Robusto
€ 133.86138.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    17.06.2010
    Marke
    Blanco Cigars
    Produkt
    Robusto
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.70
    Durchmesser
    2.06
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    52
    Länge Inch
    5
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Deckblatt Tabaksorte
    Corojo
    Deckblatt Eigenschaft
    Oscuro
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Alles Asche jetzt
09.10.2019

Profilbild
jo
verifizierter Kauf

Die „technischen Daten“ in den Infos und Fakten zu dieser Robusto, die ich von der diesjährigen Hausmesse mitgenommen habe, stimmen überein, der herrlich hässliche und old school überbordende Ring nicht. Die Robusto mit dem rostichigen Maduro Deckblatt gibt auf Druck ordentlich nach, dennoch weist sie keine unterfüllten, weichen Stellen auf und liegt schwer in der Hand. Sie ist leicht boxpressed, doch das wirkt mir unbeabsichtigt. Das glatte, ölige Deckblatt ist erstaunlich fein geädert mit vielen Sprenklern und mehr sicht- als fühlbaren Zahn. Sie duftet wirklich appetitanregend, mit Noten von würziger Schokolade, Beeren und Espresso. Am Brandende zeigt sie mehr dunkle Schokolade und Würze, darunter etwas Holz und, etwas off, Paprika-Assoziationen. Die Paprikanoten finden sich im Kaltzug dann zum Glück schon nicht mehr wieder, hier überwiegen herbe Schokolade, Erde, Würze und etwas Lakritz. Dezent Pfeffer und etwas Salz bleiben auf den Lippen zurück. Der Zugwiderstand ist zu Beginn ordentlich fest – doch das wird sich im Verlauf des ersten Drittels lösen. Ab dem ersten Zug ist die Blanco Nine Robusto mittelkräftig (medium-) mit einem smooth schokoladig-cremigen Aromenprofil. Dahinter röstige Aromen von Kaffeebohnen, Leder und eine extreme, dunkle Süße. Ganz dezent liegen Holz, Erde und süße Würze kommen und gehen Zug um Zug. Retronasal zeigt sie sich nussig-erdig. Nirgends ist Pfeffer, dafür salzige Qualitäten im Abgang. Gegen Ende des ersten Drittels kommen Assoziationen von Brownies auf. Nirgends Pfeffer. Herrlich. Zu Beginn war der Rauch noch etwas dünn, aber jetzt ist er voll mit einer immens cremiger Textur. Die Konstruktion dieser Robusto erweist sich als makellos, sie brennt zwar etwas wellig, dafür aber auch sehr gemächlich ab, ohne dass sie irgendwelche Korrekturen braucht. Die fast weiße Asche kontrastiert sehr schön die dunkle Farbe des Deckblattes. Im 2. Drittel wird der Körper voller (medium+) und das Aromenprofil würziger, dabei aber auch smoother. Die Brownie-Assoziationen bleiben, verbunden mit einer sirupartigen Röstsüße. Retronasal wird mineralische Erde präsenter. Die Blanco Nine Robusto hat einen sehr linearen Rauchverlauf, aber dramatische Veränderungen im Profil möchte ich hier auch einfach gar nicht haben. Sie ist einfach lecker. Im letzten Drittel wird auch im Mundraum die mineralische Erde mit holzigen Noten und röstig-deftiger Würze präsenter, dahinter und retronasal bleiben smooth die Brownie-Assoziationen und die sirupartige Röstsüße (zusammen mit Noten von Nuss). Auf die letzten Zentimeter kommen Zimt-Noten auf. Diese Robusto ist ein herrliches Dessert zum Rauchen – und bei dem für das Gebotene aufgerufenen Preis in meinen Augen ein absoluter PLV-Kracher!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tom sein Humi
29.09.2019


Tom sein Humi
Ich bin mir nicht sicher, ob ich an dieser Stelle die richtige Zigarre beschreibe, optisch, der Farbe des Deckblattes und den Maße entsprechend sollte sie es sein. Die Bauchbinde meines Exemplars weicht von denen der im Shop angebotenenen Zigarre ab. Eventuell eine Modifikation und ich hoffe, ich liege richtig. Der Beginn ist bei ordentlichem Rauchvolumen erstmal fast würzig mit cremigen Noten und leichter Süße. Wenige Züge später erscheint sie mir dann eher mild, wobei sich Süße und Creme durchsetzt. Mir persönlich schmeckt sie dann doch zu flach und eintönig. Der Abbrand gestaltet sich dann auch zunehmend schwieriger, schade. Liege ich richtig und diese Robusto kostet 8,50€, ist sie mir für das Gebotene zu teuer.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Maiwald
05.11.2018

Profilbild
Jörg
verifizierter Kauf

Sie sieht gelungen aus mit ihrem Oscuro Deckblatt. Sauber verarbeitet, dunkel mit einem Kaltgeruch nach Zartbitterschokolade mit hohem Kakaoanteil. Ein Kaltzug und ich freue mich auf das was kommt. Cremiger zartbitterer Rauch strömt und endet in ein Kaffeearoma. Die ersten Züge tragen Röstaromen begleitet mit einer Säure in den Mundraum die sich in erdigen dunklen Kakaonoten wandeln. Ab dem ersten Drittel lässt ihre Bitterkeit ein wenig nach und cremige Kaffee- und Schokoladenaromen mit Zeder und erdigen Röstaromen übernehmen das Spektrum. Ihre Säure behält sie und ich bemerke leicht den Geschmack von Orange und einer Sirupsüße. Nach drei Zentimeter verliert sie die Asche. Der Geschmack bewegt sich nun in eine Leder-Kakao-Mischung, die mit leicht schwarzem Pfeffer einhergeht. Fazit: Der Kern von Los Blancos besteht aus Kakao, Kaffee und Zedernholz mit gerösteter Erde und leicht schwarzem Pfeffer. Ihre anfängliche Säure und Bitterkeit schreckte mich ein wenig ab. Sie entwickelte sich Gott sei Dank nach den ersten Zentimeter und war dann in meiner Geschmackswelt zu Hause. Ihr Abbrand lief ab der Mitte zweimal schief und ich musste korrigieren.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Bogdan's Coolidor
17.04.2018

Profilbild
Bogdan Cepeu
verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Dario's Humidor
07.04.2017

Profilbild
Darío
verifizierter Kauf

Maduro-Bombe, ähnlich der CAO Brazilia, nur deftiger. Leider vermisse ich etwas Süsse

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
16 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
mateo ernesto
04.08.2014

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Sehr angenehmer Kaltgeruch. Nur minimaler Schiefbrand und gutes Rauchvolumen. Hat mir sehr gut geschmeckt. Potenzieller Stammplatzanwärter.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
12 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Friesentee
27.11.2011


Friesentee
verifizierter Kauf

Sehr ansprechende Zigarre.Sowohl was Optik als auch Geschmack/Aromen betrifft. Hat aber doch deutlich Schwächen in Bezug auf Abbrand.Tunnelt gerne und Schiefbrand ist auch nicht unbekannt. Trotzdem mal testen.Lange Rauchdauer.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Egill
01.07.2010


ikke
verifizierter Kauf

Gekauft 30-06-10, geraucht 04-08-10. Der Nine ist gut verarbeitet mit einem fein gerippt öligem Habano Corojo Oscuro Deckblatt, Brandverhalten ist im Prinzip gut aber manchmal mühsam wegen des Triple Ligero Anteil, scharfe ring, silbergraue Asche, fein würzige Duft. Der schöne dunklem Puro ist mittelkräftig mit eine röst-würzige Kern, das Aroma/Geschmack zeigt im Anfang cremige Kaffee, erde, süßliche und Pfefferige Noten, schön würziges Bouquet, im weitere Rauchverlauf kräftiger mit dunklem Schokolade Akzenten. Der Nine Robusto ist für 575ct eine schön würzige und vollmundige Premium Puro und wie die Rosado und Criollo eine Überraschung im Preis und Qualität. Empfehlenswert!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

  • BK: 89
Ausgabe: 04/2011
Sonderposten
×