Arturo Fuente Opus X Fuente Fuente (Corona)

Produktgalerie
Arturo Fuente Opus X Fuente Fuente (Corona)
Kaufen

Fuente Fuente (Corona)

 
Preis*
Menge
Einheit
Arturo Fuente Opus X Fuente Fuente (Corona)
€ 25.40

Momentan nicht verfügbar
Arturo Fuente Opus X Fuente Fuente (Corona)
€ 788.42€ 812.80
-3% **
Momentan nicht verfügbar

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    20.12.2006
    Marke
    Arturo Fuente
    Produkt
    Fuente Fuente (Corona)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    14.29
    Durchmesser
    1.79
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    45
    Länge Inch
    5.625
    Rauchdauer
    65
    Deckblatt Land
    Dominikanische Republik
    Deckblatt Tabaksorte
    Corojo
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacalera A. Fuente y Cia.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



winemaster
20.10.2014

Profilbild
winemaster
verifizierter Kauf

Ein klasse Genusserlebnis. das Auge raucht ja bekanntlich mit. Bei dieser Zigarre , mit ihren leicht ölig schimmernden Deckblatt freut man sich umsomehr auf den Beginn.Brandannahme Tadellos, Zu Beginn sind die süßlich, cremigen Aromen sofort präsent. Im weiteren Verlauf gesellen sich noch leichte Schoko und Kaffeenoten wie bei einem guten Espresso dazu. Die Aromen bleiben über den ganzen Smoke herrlich präsent. Im letzten drittel werden sie sogar noch etwas intensiver.Zu keiner Zeit scharf werdend.Abbrandverhalten tadellos mit einem schönen Ring. Super Rauchentwicklung. Die Opus X verlangt Muse. Man möchte sie gerne immer weiterrauchen. Rauchdauer etwa 80Min. Aufgrund der Oualität ist dieser Preis absolut gerechtfertigt. Gerne wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
64 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
dannysbestellung
08.05.2013

Profilbild
redpepper
Bildschönes Deckblatt, seidiger Glanz, feine Struktur. Kalt angenehm fein-süßer, würziger Duft. Hellgraue, fast weiße Asche. Erstes Drittel Tannenhonig, voll, nicht bitter, dafür ausgewogenund komplex. Zug nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer. Abbrand mustergültig. Leichte Süße, harmonisch eingebunden. Zweites Drittel gewinnt an Aromainentsität. Wunderbar ausbalancierte Aromen. Habe ein Kistchen im Humi und werde nachkaufen. Für so eine tolle Fuente top Preis/Genussverhältnis

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
28 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Blue Cloud
23.03.2019

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Mit Sicherheit bin ich nicht der einzige "Arturo Fuente"-Fan auf dieser Welt und das hat seinen Grund. Man wird einfach nicht enttäuscht, weder in Bezug auf die Verarbeitung, noch die schmeckbare Qualität des ausgewählten Tabaks und erst recht nicht hinsichtlich des Rauchgenusses. Immer wieder wird man positiv überrascht von neuen überzeugend dargebotenen Geschmacksspektren. So auch bei dieser Corona aus der Opus X Fuente Fuente Serie. Ausbalanciert und harmonisch mischen sich fruchtige Noten in Richtung Himbeer mit Nuss- und Kaffeearomen. Dazwischen sorgen unterschiedliche Stärken von Pfeffer für Spannung und lassen nach dem Motto: "Wünsch´Dir was" auch Anis, Piment, Holz, Leder und Erde mitspielen. Ein Aromenspiel, das seinesgleichen sucht. Angesichts dieser Qualität gewinne ich sogar dem PLV etwas Positives ab. 10/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
17 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
aha
25.10.2015

Profilbild
w!cKeD
verifizierter Kauf

PLUS FUCKKKKK meine erste Fuente und ich wurde 0,0 enttäuscht. Das erste was mir zu dieser Zigarre einfällt, ist Cremetörtchen. Schon durch die Berührung dieses Meisterwerks, bekommt man ölige Finger. Perfekter Abbrand, trotz kurz wirkendem Format saß ich ca. 90min. Wahnsinn

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
15 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Nice to have
10.08.2015

Profilbild
anonym
Was für eine Zigarre... WOW. Allein der Kaltgeruch verspricht schon zauberhaftes (dezente Würze, Schokolade, Zimt). Das Raucherlebnis wird ständig von einer dezenten Würze, cremigen und fruchtigen Süße begleitet. Diese Zigarre hat mich sehr überzeugt und wird auf Grund des hohen Preises wohl kein regelmäßiger Smoke, aber zu besonderen Anlässen definitiv.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
15 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Sun Odyssee
08.03.2015

Profilbild
anonym
Ein unglaubliches Aromenspektrum. Diese Zigarre zeigt, dass sie ihren sehr hohen Preis wert ist. Ein Genuss über 80 min. Die Krönung der Arturo Fuente Zigarren. Empfehlung! 10/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
13 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Lagerist
29.07.2019

Profilbild
Kistenlagerung
verifizierter Kauf

Eine kräftige Zigarre, bei der Optik, Haptik und Aromen beweisen, dass Zigarren dieser Linie die Spitzenreiter aller Domingos sind. Die verschiedenen Varianten von Pfeffer, Leder, Kaffee und Holz, die im Rauchverlauf entstehen, werden getragen von einer ganz eigentümlichen grasigen Kopfnote. (Das einzige Manko ist hier m. E. das Format, das durch sein Ringmaß nicht das komplette Potential der vorhandenen Aromen transportiert.) Diese Zigarre gehört zu den wenigen Domingos mit Reifepotential. Daher ist eine Lagerung von +2 Jahren ab Kauf von Vorteil, um in den vollen Genuss dieser Zigarren zu kommen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
11 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
1Q2015
07.02.2015


anonym
verifizierter Kauf

Wunderbar abgestimmt, cremig, im letzten Drittel leichter Pfefferkick

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
MISTER CIGARISTO
20.02.2017


Mister Cigaristo
verifizierter Kauf

Nach 4,5 Monaten i. Humi am 17.02. in 93 Minuten geraucht. Die Verarbeitung war Spitzenklasse, Capa mit wenigen feinen Adern in einem schoenen Colorado, Zug perfekt, Abbrand u. Rauchvolumen sehr gut. Die Zigarre spielt mit ihren Aromen, eine deutliche Veraenderungen im Verlauf konnte ich nicht feststellen, machte mir jedoch nichts aus, da sie einfach nur lecker war, sehr harmonisch und ausgewogen. Mir schmeckte die Petit Lancero jedoch wesentlich besser, da die Corona von Beginn an mit einer relativ hohen Ledernote begleitet wurde, die ich bei dieser Zigarre nicht erwartet haette. Entweder ist es so oder es war eine Ausnahme. Auch bei der Corona sollte man etwas im Magen haben, die Staerke ist nicht zu unterschaetzen und kommt von hinten rum.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alle und jede
28.12.2016

Profilbild
Schotte
verifizierter Kauf

4.6.16 Wunderschöner Kaltgeruch nach Pfefferkuchen, würzig. Seidig schönes Deckblatt.Erste Züge, Würze, Holz, viel Rauch. Ganz leckere dezente Süße von Honig, geht auf einmal aus. Nicht schlimm. Dann auf einmal steigt die Süße an und wird präsent, aber auch eine ganz zarte Schärfe und dezente Holzaromen zeigen sich. Alles scheint sehr harmonisch abgestimmt. Der Geschmack ändert sich laufend. Jetzt mehr Leder, immer umgeben von einer dezenten Schärfe mit leichter Fruchtigkeit. Süße. Säure, sehr dezent. Perfekter Zug. Sie will aber Aufmerksamkeit, sie neigt dazu, auszugehen. Sehr kräftig, traut man ihr nicht zu. Alle möglichen Aromen wechseln sich ab. Ich kann nicht genau sagen welche.Aber lecker. Ab Ende des ersten Drittels wird sie leider sehr eintönig, die Aromen sind kaum zu schmecken, keine Süße, kein Aromenspiel wie zuvor, das hält sich auch bis fast zum Schluß, da taucht noch mal eine winzige Spur Schokolade auf. Da erwartete ich aber etwas anderes. Letztendlich überteuert und enttäuschend.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
DonJui
22.05.2016

Profilbild
Don Jui
Diese Zigarre bekam ich geschenkt und habe sie auch prompt geraucht. Sie lag also nicht zusätzlich bei mir im Humidor. Ich muss sagen, bin mehr als positiv überrascht. Sie fängt sowas von weich an, da mag man sich fast rein setzen. Etwas enttäuschend fand ich die Rauchentwicklung, die so gut wie gar nicht stattfand. Im letzten Drittel wurde sie dann auch schon etwas pfeffrig, aber nicht penetrant. Muss aber doch sagen, für gute 20€ zu teuer. Persönlich hätte ich sie bei 10-15€ eingegliedert. Mehr ist sie für mich nicht wert. Geschmeckt hat sie trotzdem Fazit: eine ordentliche Dominikanische Zigarre, die es Wert ist probiert zu werden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Love a creamy smoke
06.02.2021

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Wir werden keine Freunde... Den Hype um die Opus X kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Die äußeren Merkmale sind hervorragend. Darum geht es nicht, aber das erwarte ich bei dem Preis auch. Der Kaltgeruch ist wie bei der Robusto fast noch das beste. Nussige Lebkuchenstücke... Geschmacklich habe ich aber das Problem. Es ist eine komplexe Zigarre klar. Aber die Aromen sind für mich immer nur kurz da, bevor wieder was anderes kommt. Dazu immer in der gleichen Richtung. Cremig, nussig, holzig, kurz Kaffee. Alles leider nicht so, dass ich es genießen kann. Flüchtig kommt mir da am ehesten in den Sinn. Dann lieber 3 Balmoral Anejo XO, Aging Room M356 oder Perdomo 10th Anniversary. Aber das ist es eben mit dem Geschmack. Ich kann die guten Bewertungen zum Teil nachvollziehen, aber meins ist es einfach nicht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Cubano
21.03.2017

Profilbild
ma
verifizierter Kauf

Wenig Aromen ,fand ich zu eintönig bis langweilig.Musste einige Male den Abbrand korrigieren bzw. wieder neu anzünden. Rauchentwicklung war reichlich und cremig.Mich hats garnicht angesprochen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

  • BK: 96
Ausgabe: 04/2011
  • BK: 4
Ausgabe: 02/2008