Kristoff Original Maduro Robusto

Produktgalerie
Kristoff Original Maduro Robusto
Kaufen

Robusto

 
Preis*
Menge
Einheit
Kristoff Original Maduro Robusto
7.80 €
Kristoff Original Criollo Robusto Kiste
151.32 €156.00 €
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    24.04.2015
    Marke
    Kristoff
    Produkt
    Robusto
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.97
    Durchmesser
    2.14
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    5.5
    Deckblatt Land
    Brasilien
    Deckblatt Eigenschaft
    Maduro
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Charles Fairmorn S.A.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Jensis Humidor
13.01.2018

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Jeeh,wieder eine für meinen Humi,sehr lecker nach Schokolade durchweg und ohne Pfefferfinale.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
32 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
bongobart
01.08.2016

Profilbild
El Capitan
29.07.2016: Die Kristoff Original Maduro Robusto war Teil des Kristoff Robusto 5 -Pack Assortement Sampler. Die Original Maduro Robusto ist optisch und haptisch eine sehr schöne Zigarre, sehr schönes dunkles Maduro-Deckblatt, schöne (Kristoff-typische) Banderole und das Kristoff-typische Pigtail. Der Duft der Zigarre war relativ dezent schokoladig, süß und nussig. Nach dem Anzünden versprühte die Maduro Robusto Ihre Aromen, insbesondere Schokolade, Nuss und eine leckere Süße. Ganz zu Beginn des ersten Drittels war ein leichter Hauch Pfeffer zu spüren. Unterstützt bzw. untermalt werden die dominanten Aromen durch leichte Einflüsse von Holz, Erde und etwas Röstaromen. Insgesamt bleibt die Kristoff Original Maduro relativ linear, aber trotzdem lecker. Der Zugwiderstand und das Abbrandverhalten sind tadellos, relativ feste Asche und ein cremiger Rauch. Insgesamt ist die Original Maduro für mich eine der besseren Kristoff-Zigarren, Maduros gibt es sicherlich bessere (Balmoral Anejo 18, Macanudo Maduro), die noch kräftigere Aromen bieten. Alles in allem ist die Kristoff Original Maduro aber durchaus empfehlenswert. 7/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
28 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Steffhumi
01.07.2017

Profilbild
Sonnenbrand
Die Kristoff Maduro ist nicht nur optisch eine sehr ansprechende Zigarre! Sie startet mit süßen schokoladigen, nussigen Aromen ohne eine spur von Pfeffer. Geschmacklich bleibt Sie über die ersten beiden Drittel gleichmäßig und sehr wohlschmeckend. Im letzten Drittel mischt sich etwas Leder und Espresso mit rein. Ich finde das gerade bei guten Zigarren oft das letzte Drittel am spannensten ist, so auch bei diesem Stück. Abbrand und Rauchvolumen ist sehr gut. Nikotingehalt im mittleren Bereich. Davon werde ich mir noch einige in den Humidor legen. Fazit: Lecker! 8/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
21 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
A.P.69.
16.09.2020

Profilbild

verifizierter Kauf

Gut verarbeitete Zigarre. Lagerung ca ein paar Monaten im Humidor. Leichte Flammen annahme. Gute KZ. KG nach Toast Aromen. Leichte Brise von Pfeffer ist am Anfang zu spüren. Danach angenehme aromen von Kaffee, Schokolade und Röstaromen. Diese aromen begleiten bis zu ende. Gute Rauch entwicklung, mit angenehme cremichkeit. Abrand war gut. Mein Fazit : gute angenehme Zigarre mit leichte süße.Kaufempfehlung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Agent
21.05.2022

Profilbild
Bukowski
verifizierter Kauf

Wieder eine herrliche Zigarre aus dem Hause Kristoff. Die Verarbeitung ist in Ordnung, der Abbrand verläuft perfekt. Geschmacklich stechen Schokolade und Nuss hervor. Dazu noch etwas Kaffee und Melasse. Die Stärke würde ich mit 5/10 beziffern. Immer gut, wenn man von diesen Zigarren ein paar Exemplare im Humidor hat.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
El Rey
12.10.2015

Profilbild
Barrique & Zeder
verifizierter Kauf

Eine Bilderbuch-Maduro! Schöner Wechsel zwischen süß und bitter. Kaffee, Schokolade. Toller Verlauf in Sachen Stärke. Erinnert sehr an die Brick House Mighty Mighty Maduro... ausführlich: http://barriqueundzeder.com/2015/10/08/kristoff-original-maduro-robusto/

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Libbi
06.05.2019

Profilbild
Libbi
Der erste Eindruck vermittelt die Handarbeit in der diese sehr ursprünglich wirkende Robusto daherkommt. Ringelschwanz und schräges Brandende, dazu zwei sehr dezent wirkende Banderolen, die irgendwie "mit gereift" aussehen. Dunkler "Schoko-Body" und das deutlich spürbare Gewicht, gepaart mit einem kräftigen Kalt Duft nach ebenso dunkler Schokolade, wollen mich dazu verführen ein Stück abzubeißen. Die Brandannahme nach dem Cut gestaltet sich nicht ganz so einfach, fühlt sie sich doch ein wenig "feucht" an. Brennt sie einmal, entlockt man ihr neben einer sehr dezenten Pfefferschärfe, dunkle Schoko-Noten, die jedoch recht trocken daherkommen. Creme entwickelt sich meist später, und so bin ich gespannt, was hinter der nächsten Ecke auf mich wartet. Die sehr helle Asche bildet einen schönen Kontrast zum dunklen Decker, ist jedoch recht locker, und fällt nach ca 3-4 cm Bei recht angenehmem Zug, schmecke ich Kaffee, Holz, alles sehr unaufdringlich und mild, mit hintergründiger Süße. Sie liegt wirklich schwer in der Hand, und in diese Richtung entwickelt sich auch der Zug. Im 2/3 muss ich schon stärker an ihr saugen, was sie dann natürlich mit mehr Hitze kontert, und so gegen Mitte des Vergnügens, in dem ich jetzt neben leichten, dezent süßen Lederaromen, etwas Nuss, aber auch eine leicht "herbe" Grasnote finde, scheint sie etwas weich zu werden. Ich wünschte mir mehr Creme, die die nunmehr doch recht blassen Schoko Nuancen ein wenig aufmöbeln würde. Der Abbrand gestaltet sich recht gut, sieht man von leichtem Schiefbrand ab, der sich aber selbst korrigiert. Mehr Sorge bereitet mir der stärker werdende Zug. Versöhnt werde ich an dieser Stelle durch die milden aber recht präsenten Maduro Aromen, die bei mir dieses leichte Kribbeln im Mundraum erzeugen, und mich bei der Stange halten. Ende 2/3, Zug wird wieder besser, kommt ein leichter Geschmack von Minze dazu, der jedoch recht bald vergeht, und mich dem letzten Drittel überlässt, in dem die geschmacklich eher ruhige Reise endet. Fazit: sieht toll aus, fühlt sich ebenso toll an, weckte in mir aber Erwartungen, die sie nicht zu erfüllen bereit war. Mild und weich, leider (mir) zu wenig Creme. Gut sie versucht zu haben, durchaus lecker und für milde Nachtisch-Momente sicher zu empfehlen, aber toppt meinen aktuellen Favoriten "Skelton Live your Dreams Robusto" nicht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Svenno13
05.05.2019

Profilbild
Sven
Ein Knaller, der mich sofort überzeugt hat. Eine Maduro par excellence. Ein sattes dunkelbraun öliges Deckblatt, das gewisse, optische Etwas mit Schweineschwänzchen-Kopf und der eingerollten Lasche am Fuß. Eine wirklich gelungene Ergänzung sind die matt-goldenen, ja fast zurückhaltenden und vor der Deckblattfarbe nahezu unsichtbaren Banderolen (ja, es sind zwei! :-) )Eine Wohltat gegenüber den trendy grellfarbenen Ergüssen anderer Hersteller. All dies macht die Kristoff zu einem wirklich edlen Teil. Wohlan, den Fuß langsam erwärmt und die Robusto gezündet, nimmt sie willig Feuer an und beginnt mit vollem, äußerst cremigen Rauch und dem madurogerechten Pfeffer-Start. Nach einigen Zügen zieht er sich zwar wieder zurück, bleibt aber im würzig-präsent bis zum Schluss. Der Zugwiderstand ist optimal, die Gesamtqualität über jeden Zweifel erhaben, der Geschmack des 1/3 spiegelt den KG und KZ mit cremiger Schokolade, Kaffeeröstaromen, süßer Nuss und Heu wieder. Eine tolle Geschmackskombination! Die Asche ist gleichmäßig weiß meliert, fest und unterstreicht den kreisrunden Abbrand. Ein minimaler Schiefbrand korrigierte sich während der gesamten Rauchdauer zweimal selbst. Die Asche fällt nach ca. 4 cm, beeinflusst die Aromen aber in keiner Weise. Das 2/3 hebt die Röstaromen etwas mehr auf Kosten der Süße hervor, der Pfeffer bleibt wunderbar angenehm. Das 3/3 erzeugt leichte Espresso-Bitterkeit, die Cremenote nimmt etwas zu und ich meine zeitweise dunkle Beerensüße zu erahnen. Insgesamt kann man sich mit der Kristoff einer Abwechslung und Vielschichtigkeit erfreuen, die ihre besondere Qualität unterstreicht. Kräftig und recht schnell geraucht, wird die Kristoff weder heiß noch weich, toll. Ich bin begeistert, werde mir das nächste Mal mehr Zeit als 55 Minuten gönnen und reserviere einen Stammplatz in meinem Humidor.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Bobbys humi
16.09.2018

Profilbild
100100011100
verifizierter Kauf

Hab 5 Bestellt um mal zu testen. Meine erste war eher schlecht als recht. Viel zu leichter Zugwiederstand aber top Abrrand. Viel Rauch aber vom Körper sehr dünn. Geschmacklich total unausgewogen. Kaum bis keine Süße. Holzig Tabakig und das wars... Hatte mir viel mehr erhofft. Selbst das Deckblatt reißt es nich raus. Riecht im Raum gut schmeckt aber nur ein Hauch würzig...eher untypisch dünn. Dünn ist auch das Stichwort. Wenn ich ehrlich bin war es dünner beißender Rauch wie bei eher billigen Dominikanern. Fette Opulenz wie zum Beispiel bei einer Pdr, Nicarao oder Drew Estate habe ich vermisst. Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen und Rauch die restlichen 4 auch weg. Sollte sich was ändern sag ich Bescheid;) Update 06.11.15: hatte noch eine. Vieeeeel besser! Öliger Nuss Leder schokokuchen sehr schön. Zugwiederstand war deutlich fester. Update 16.09.18: Ich glaube man hat den Blend bei einigen Kristoff Zigarren geändert...Ich habe neuerdings einen heftig mineralischen/metallischen Geschmack ab der Hälfte. Auch die Süße der Maduro hat stark abgenommen und die Stärke dagegen zu. Ich würde mal vermuten, dass der ursprüngliche Nicaragua Anteil gegen einen stark mineralischen Condega oder Ometepe getauscht wurde. Wie als ob man auf Aluminium beißt. Kann aber auch sein, dass das nur an mir liegt...Hat das sonst noch wer?

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
aha
21.10.2015

Profilbild
w!cKeD
PLUS Das non plus ultra im Bereich der Maduros. Die Fantasie lässt einen immer wieder in Herrenkuchen eintauchen. Dunkel, kräftig...Kaffee und Schokolade geben sich abwechselnd die Hand. Rauchdauer ca. 80min. DAS PLV ist grandios

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fenceline Cigars
07.12.2020

Profilbild
El Cookinero
Was für ein verregneter und unfreundlicher Dezembertag...Ich entschließe mich die „Kristoff Original Maduro Robusto“ aus meinem Humidor zu fischen in der Hoffnung, dieser Tag möge hierdurch ein wenig mehr Glanz bekommen. Die optischen und qualitativen Eigenschaften dieser Robusto verbessern jedenfalls meine Laune. Ein schöner, schwerer und fest gerollter Stick liegt angenehm in meiner Hand. Alle positiv zu erwartenden optischen sowie qualitativen Eigenschaften einer Maduro sind gegeben. Der Kaltgeruch präsentiert sich süßlich mit etwas Pfeffer. Der Kaltzug bietet große Mengen frischen Heus. Mein Exemplar stammt aus dem empfehlenswerten Kristoff Sampler Maduro (ehemals Best Of The Bold) und ist die letzte von insgesamt vier Zigarren aus dem Sampler, die ich nun abschließend verkoste. Die Zigarre startet mit kräftigen Röstaromen und wenig Salz. Nach und nach entwickelt sich dunkle Schokolade, verbunden mit leichten süßlichen Noten. Auch Kaffee entwickelt ein ausgeprägtes Aroma, welches im ersten Drittel letztlich die Oberhand gewinnt und dominiert. Retronasal gibt es etwas Gras zu schmecken. Üppiger, dichter und cremiger Rauch steigt derweil auf. So weit, so gut. Das zweite Drittel behält Kaffee etwas abgeschwächt, aber noch immer deutlich vordergründig bei. Die Zigarre wird wieder ein wenig süßer und schokoladiger. Die Röstaromen treten in den Hintergrund. Ein Hauch Pfeffer ergänzt nun die ansprechende Aromenkomposition. Das letzte Drittel bietet keine großen Überraschungen. Kaffee erkämpft sich die Hoheit zurück. Süße und Schokolade flachen ab. Pfeffer bleibt in angenehmer Stärke erhalten. Die Röstaromen ziehen leicht an. Abgesehen von der wechselnden Intensität der Aromen, ist dieser mittelkräftige Smoke über 60 Minuten sehr gradlinig und weniger komplex. Insgesamt hat mir diese Robusto jedoch geschmacklich gut gefallen. Man kann sie entspannt „nebenher“ rauchen und erhält kernigen, ehrlichen Geschmack. Der Abbrand ist ausgezeichnet. Der Zugwiderstand ist für mich optimal. Der dunkelgraue Aschekegel ist fest und äußerst stabil. Ich hatte zweimaligen Aschefall im Rauchverlauf. Das PLV ist sehr gut. Diese Maduro Robusto ist für jedermann empfehlenswert und absolut alltagstauglich.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Aschenbecher
31.10.2017

Profilbild
Gringo
verifizierter Kauf

Optisch, auch in Kombination mit der vintage angehauchten Doppelbauchbinde, dem Ringelschwanz am Mundstück und dem verknüddeltem Brandende für mich äußerst ansprechend. Wie direkt aus dem rustikalen Wilden Westen importiert. Kaltgeruch, Kaltzug etwas fruchtig muffig. Zigarre beginnt total unspektakulär aber völlig ausgewogen mild, schokoladig, gesüßter Milchkaffee, fruchtig, Kakao, etwas geröstetes Süßholz und etwas Erde. Schärfe nicht vorhanden. Ich bin total begeistert von dieser Ausgewogenheit, sehr lecker! Helle Asche steht ca. 3 cm, Abbrand gleichmäßig. Ab der Hälfte wird sie etwas röstiger, die ausgeprägte Madurosüße wird etwas weniger, bleibt jedoch vorhanden. Bei manchen Zügen etwas lakritzig. Eine leichte Bitternote fügt sich ein. Ich habe etwas Bittersüß auf der Zunge. Zum Ende des 2. Drittel fügt sich etwas Pfeffer ein. Dieses Exemplar baut jetzt schon ab auf ein "Normalniveau". Bis dahin empfand ich sie als außergewöhnlich lecker. Eine ganz tolle Zigarre, Probierempfehlung!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
DeepSpace
08.05.2022

Profilbild
99% Robusto
verifizierter Kauf

Wunderbar verarbeitetes, leicht öliges Deckblatt. Die Zigarre riecht nach altem Gewölbekeller und das meine ich im positiven Sinn. Sehr schöne Aromenentfaltung und geschmackvoller Rauchverlauf. Das Zugverhalten ist perfekt, der Abbrand in Ordnung. Schöner dichter Rauch. Die Zigarre liegt im gesamten Rauchverlauf etwas über mittlerer Stärke. Für mich war es ein Genuss vom ersten bis zum letzten Zug.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Cosmo.de
06.03.2019

Profilbild
Robusto-Fan
verifizierter Kauf

Optisch ein Leckerbissen. Wie ein Schokoriegel. Die Enden verknotet und die Banderole einfach, unaufdringlich & etwas Vintage. Angeschnitten. Getoastet. Angezündet. Die Brandannahme musste 2x erfolgen vermutlich wegen dem verknoteten Deckblatt. Zugwiderstand mittelfest und angenehm. Die ersten Züge bringen Schärfe und Pfeffer. Das Rauchvolumen ist am Anfang mäßig und wird mit der Zeit voller. Die Zigarre bringt nach ein paar weiteren Zügen eine Süße, Kaffee und Schokolade ins Spiel. Der Nachgeschmack birgt weiterhin eine gewisse Schärfe. Plötzlicher Aschefall des dunkelgrauen Aschekegels bei ca. 2-3cm. Der Glutring ist gleichmäßig und musste ein Mal ein bisschen korrigiert werden, da eine Seite nicht mehr brannte (kein Schiefbrand!). Quasi eine vorbeugende Maßnahme. Geschmacklich änderte sich nichts. Schokolade, Süße, leichte Creme und im Nachgang würzig mit einer leichten Pfeffernote. Degasiert. Die Würze im Nachgang ging etwas zurück. Die Süße hatte mehr Raum und kam besser zum Vorschein. Die beiden lockeren Banderolen lassen sich einfach und ohne Rückstände ablösen. Zum Ende hin hatte ich leider einen Tunnelbrand. Hier musste also mal Hand angelegt werden. Das Ende bringt nun wieder Schärfe und Pfeffer, mit einer leichten Prise Pfefferminz. Des Weiteren kommt eine ordentliche Portion Nikotin hinzu. Im Großen und Ganzen ein ordentlicher Smoke, auch wenn ich mir mehr erhofft hatte. Vom P/L gesehen durchaus angemessen. Empfehlung ja wenn man sich Zeit lässt. Ca. 75min ist man beschäftigt. Kann ich ruhigen Gewissens empfehlen. Ich persönlich hätte dann doch mehr Creme, Schokolade und Süße erwartet. Aber Geschmäcker sind ja doch verschieden.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Beginner's Choice
11.11.2015

Profilbild
Thomas S.
Eine sehr süße Zigarre, kaum Bitterstoffe und bis zum Ende gut im Zug.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

  • BK: 90
Ausgabe: 04/2016