La Flor Dominicana Edicion Limitada Andalusian Bull

Produktgalerie
La Flor Dominicana Edicion Limitada Andalusian Bull
Kaufen

Andalusian Bull

 
Preis*
Menge
Einheit
La Flor Dominicana Edicion Limitada Andalusian Bull
18.90 €

Momentan nicht verfügbar
La Flor Dominicana Edicion Limitada Andalusian Bull 10er
189.00 €

Momentan nicht verfügbar

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Diese Zigarre wurde von Cigar Aficionado zur "No. 1 Cigar of the Year" 2016 gewählt.

    Im Sortiment seit
    16.03.2017
    Marke
    La Flor Dominicana
    Produkt
    Andalusian Bull
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    16.51
    Durchmesser
    2.54
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    64
    Länge Inch
    6.5
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacalera La Flor S.A.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Blue Cloud
09.06.2019

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Auf den Rat eines Freundes habe ich ein paar Exemplare bei bekannterweise seltener Verfügbarkeit ergattert. Die zahlreichen positiven Bewertungen haben die Erwartung noch zusätzlich geschürt und den Pfingstsonntag hielt ich für den geeigneten Feiertag für den ersten Versuch. Wenn es auch nicht der Heilige Geist war, der mich dann heimsuchte, so war es doch ein "göttliches" Raucherlebnis. Die Bull ist schon geformt wie ein Rauchopfer und riecht dezent nach Holz und Heu. Im Kaltzug kommt eine trockene Süsse hinzu. Das Deckblatt hat ein paar unregelmässige Venen, wirkt aber mit seinem rotbraunen Glanz sehr natürlich. Der Zigarrenring ist einfach nur passend schön in Farbe und Symbolik. Ein fetter geschmackvoller Rauchbeginn mit Aromen von Leder, Holz und Haselnuss macht von Beginn an ein Vergnügen, das sich mit jedem Zug steigert. Gewürze wie Kreuzkümmel und Safran treffen sich in Verbindung mit Mandeln, Karamell und Marzipan am Gaumen. Einige bittere Aromen machen neugierig - in einer Bewertung las ich "Curry" und das erscheint mir nicht zu weit hergeholt - werden aber angenehm abgefedert durch Geschmacksnoten von Feigen und Datteln. Immer wieder dringen der würzige Holz- und Ledergeschmack durch. Gegen Ende vermisst man auch eine dezente Schärfe von weissem Pfeffer nicht mehr und der Mandelgeschmack wird noch einmal mit einem Schuß Vanille veredelt. Keine Probleme mit Abbrand oder Zugverhalten beeinträchtigen dieses ausgiebige, begeisternde und empfehlenswerte Rauchvergnügen. 9+/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
42 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
HumiJoe
05.02.2020

Profilbild
Don Miguel
verifizierter Kauf

Ein dickerer Ast schlängelt sich über das Deckblatt, bei diesem Exemplar, das zweite ist makellos. Kaltgeruch: warme Milch, Heu, Süße. Schöne Anillas und insgesamt schwere und mächtige Erscheinung. Geschmack: Süße mit leichter Bitternote, Karamell, Holz, Papier, Heu, minimal Pfeffer. So schmecken also 96 Punkte (Cigar Aficionado 2018). Die Süße beschränkt sich zeitweise auf die Raumnote und Bitteraromen machen sich stärker bemerkbar. Die leichte Trockenheit am Gaumen mischt sich mit Gewürznoten die ich nicht zuordnen kann. Und wieder diese angenehme Raumnote, süßlich, holzig, nussig, süßer Curry? Im zweiten Drittel holzig, Bitternote mit einer Prise Pfeffer. Schwache Süße. Frucht. Im letzten Drittel Fruchtsäure, Kaffee, Marzipan. Gute zwei Stunden Rauchvergnügen. Ich freue mich auf das nächste Exemplar und kann klar zum Kauf raten. Kaufempfehlung!!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
15 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Sun Odyssee
18.04.2020

Profilbild
anonym
Der Andalusische Bulle, eine seltene, nahezu immer vergriffene Erscheinung in der Zigarrenprärie. Daher an dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Kollege Wolfgang 07, der mir hier weiterhelfen konnte! Ein mächtiges Gerät, welches man in der Hand hält und auch wenn das Zugverhalten mir im ersten Drittel wenig Rauch bescherte, so beeindruckte mich der Bulle nicht nur mit Größe: Trotz einer durchgängigen Milde liefert die LfD intensive Aromen, Holz, Rosinensüsse, viel Haselnuss und das alles angereichert mit Fruchtspritzern und einer sich steigernden Ledernote. Besonders zeichnet dabei diese Zigarre ihre große Ausgewogenheit aus, die sie bis zum Ende nach 2 Stunden nicht ablegt. Der Preis scheint mir im Vergleich einen Tick zu hoch, dennoch freue ich mich schon jetzt, wieder mit dem Bullen in die Arena zu steigen. 9/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Heckifeck
20.11.2017


Tobias
verifizierter Kauf

Zu Beginn eine milde aber deutliche Süße und Cremigkeit mit Grasnoten und trockenem Holz, im zweiten Drittel wird die Süße zu einer fruchtigen Süße, Feige, Dattel, Rosinenaromen tauchen auf, im Verlauf wird die Zigarre immer intensiver ohne jemals scharf oder bitter zu werden, im letzten Drittel kehrt die anfängliche Cremigkeit mit voller Wucht zurück, dann auch erdige und nussige, aber vor allem vollmundig schokoladige Noten. Ist das die beste Zigarre aller Zeiten? Vielleicht. Das Preis - Leistungsverhältnis ist dabei sehr gut, 2,5 unvergessliche Stunden. Wenn ich das mit einer Cohiba zum gleichen Preis vergleiche, dann ist diese hier aus meiner Sicht klar besser!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
A.P.69.
30.09.2018

Profilbild

verifizierter Kauf

Wou was für eine Zigare. Ich habe schon 2 St probiert. Ich musste wirkllich sagen " totale begeisterung". Die erste war nur eine Woche im Humidor, zweite 2.5 Monaten.Und die 2 war mit eine gewisse Lagerung auf jeden Fall besser. Ausgewogen und sehr intensiver von Aromen. Verarbeitung war top. Dunkel braunen deckblatt. .fest gerollt Catern und Flammen Annahme war gut. Am Anfang mild. Mit gewissen aromen von Zederholz verbunden mit lechte cremichkeit. Im zweiten Drittel milde Nussige aromen. Letzte Drittel war a wenig stärker. Da konnte man Kaffee und Leder aromen spüren. Abrand war top. Asche war fest und stabil. Abaschern nach ca 2sm. Rauch Dauer ca 2 St. Ich habe die 2st sehr gerne genossen.Die Zigare ist sehr schwer zu bekommen .Bin froh das noch welche auf Lager habe. Von mir Kaufempfehlung und wenn sie nicht so günstig ist. Man wird es nicht bereuen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Paengz Smokes
27.12.2021

Profilbild
Paengz
Man nehme sich viel Zeit..... für diese Schönheit von Zigarre. Optisch und Haptisch wie ein Traum. Keine Worte. Vom Kaltgeruch Lebkuchen, Biskuit und Zedernholz. Eine gewisse Nuss und süße Fruchtnoten waren schon im Kaltzug schmeckbar. Diese Zigarre startet wunderbar mild von der Stärke, bei anfangs mittlerer Aromaintensität. Zunächst schöne Zedernholzaromen, Leder und Haselnuss. Dabei kaum scharf. Das bisschen Pfeffer legte sich schnell und eine Süße machte sich breit, ebenso eine wundervolle Cremigkeit. Selbst retronasal war sie absolut harmonisch und mega lecker. Das Spektrum war zu Beginn mittelbreit. Mit der Zeit nahm die Aromaintensität auf Mittel-Plus zu, die Auflösung bzw. der Tiefgang wurde ausgeprägter und man konnte leicht Mandeln, Datteln und Trockenfrüchte im Abgang schmecken. Ein Hauch von Kokosnuss, ähnlich wie bei der RyJ Wide Churchill. Die schönen Röstaromen wurden ebenfalls intensiver, ein erstaunlich komplexer Smoke, dabei nicht überschlagend. Die Cremigkeit wurde immer intensiver und die Sättigung ebenfalls, das zweite Drittel war ein Höhepunkt in der Aromakomposition. Im letzten Drittel gingen die Holzaromen stark zurück und florale Noten, sowie Muskatnuss waren zu schmecken. Ebenfalls sehr harmonisch, vor allem nachdem ich am Mundstück nochmal etwas abgeschnitten hatte. Der Botucal hat die Nuss- und Fruchtaromen verstärkt, war allerdings eine Nummer zu stark für die Zigarre, wahrscheinlich wäre ein Milchkaffee besser dazu gewesen. Die Nussigkeit ließ nach, während Brotaromen zum Vorschein kamen und der Rauch mit abnehmender Süße etwas schwerer vom Nikotin etwas über mittelstark wurde. Das Zugverhalten war nahezu perfekt, der Abbrand zunächst perfekt, im letzten Drittel wollte sie dann schneller ausgehen als zu Beginn. Die Zigarre konnte ich sehr weit runterrauchen, da sie nie scharf oder bitter wurde. Insgesamt knapp über 3h war ich mit ihr beschäftigt, eine wahrhaftige Festtagszigarre, die ich zur Geburt meiner Nichte geraucht hab. Bisher war das mein längster Smoke und ich muss ihr bei stolzen 17.90 EUR trotzdem ein PLV einer 2 geben. Die raucht man eben wenn man was zu feiern und viel Zeit hat. Dafür wird man mit einem harmonisch-intensiven Smoke belohnt. Aus meiner Sicht hat sich das Geld gelohnt und jeder sollte sie mal probieren, wenn möglich. Für Einsteiger auf jeden Fall zu kräftig und überfordernd, aber für die regelmäßigen Raucher eine wirklich besondere Zigarre. Gesamteindruck: 8,6 von 10 (super)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
MISTER CIGARISTO
08.06.2018


Mister Cigaristo
verifizierter Kauf

Geraucht in der Nacht vom 04.06. auf den 05.06.18 Am Montag um 23 Uhr war es dann vorbei mit der Beherrschung u. ich habe mir die erste von 4 am Donnerstag gelieferten Andalusian Bulls angezündet. Die Verarbeitung aller 4 Zigarren ist (war) hervorragend, das raue Haselnussbraune Deckblatt hatte nur wenige Adern, sie war fest gerollt, schwer im Gewicht u. die Bauchbinde + Ring schmückt die außergewöhnlich schöne Form der Zigarre mit passenden Farben. Cut u. Brandannahme problemlos, sie startete sofort extrem cremig, süßlich mit Gras, Heu u. etwas Holz. Selten erlebt, dass eine Zigarre SOFORT gut schmeckt u. nicht erst einmal eine kurze Anlaufphase von 0,5-1cm braucht. Im ersten Drittel wurde sie immer cremiger, Gras, Heu, Zedernholz, eine köstliche Tropenfruchtnote u. intensive Süße umschmeichelten nachhaltig den Gaumen. Der erst ziemlich leichte Zugwiderstand pendelte sich langsam zusammen mit hohem Rauchvolumen ein. Ende 1/3 Anfang 2/3 zog sich Creme zurück, ein subtiler Schokoladenansatz, Nuss, zarte Würze u. etwas Leder veränderte den Geschmack. Frucht sowie Süße waren mittlerweile enorm ausgeprägt u. blieben minutenlang im Nachhall präsent. Nuss u. Würze stiegen im weiteren Verlauf, Leder hielt sich in Grenzen, die Süße hingegen war permanent anwesend. Das 3/3 war geprägt von wiederkehrendem Zedernholz u. leichter Creme, Kaffee, Pfeffer u. eine süßes Finale. Nach 2Std.2Min. habe ich sie dann mit minimaler Pfefferschärfe bei 3cm abgelegt. HERRLICH KÖSTLICHER SMOKE voller intensiv nachhaltigen Aromen mit einem schön abwechslungsreichen Verlauf. Der Preis ist sicherlich hoch, aber dafür bekommt man auch eine erstklassige Zigarre, ich freue mich schon jetzt auf die anderen 3, die ich jedoch erstmal eingelagert habe. 08.06.18 Auch heute bin ich nicht in der Lage gewesen, ihr zu widerstehen u. sie war erneut mehr als fantastisch. Der Verlauf war jedoch anders als bei der Ersten. Gras viel weniger, Buttercreme bis zur 1/2, Frucht eher Citrus u. wesentlich kürzer sowie nicht so ausgeprägt, Süße nur leicht im 1/3, Schokolade garnicht, dafür Zedernholz in einer Intensität u. Reinheit, die ich so noch nie erlebt habe. Nuss eher beiläufig, Kaffee, Leder, Würze, Pfeffer u. Stärke enorm, wobei der Ledergeschmack anders als sonst war u. mich nicht gestört hat. Bei der Bewertung habe ich nachträglich den Mittelwert genommen. Ein fabulöses Erlebnis zum 2-ten Mal. Ich hoffe, dass ich die Willenskraft aufbringe, die beiden verbliebenen Zigarren jedenfalls ein paar Monate zu lagern. Die schmeckt so schweinelecker :-) !!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Others
29.03.2019

Profilbild
anonym
Geraucht am 29.03.2019. Rauchdauer lag bei 2 h 15 min. Wunderbare Verarbeitung, 1A Abbrand und Zugwiderstand, lediglich das Rauchvolumen am Anfang ein klein wenig zu gering. Zigarre des Jahres 2016. Jetzt endlich in meinen Händen angekommen. Was soll man sagen: was ein geiles Ding!! Kann absolut verstehen, dass sie zur #1 gewählt wurde. Eine üppige Zigarre, die wunderschön aussieht, richtig lecker riecht und sich noch viel besser raucht. Der Preis mit 16,8 € nicht ohne, aber so viel mal vor weg: jeden Cent wert!!! Gerade das erste Drittel so ziemlich das komplexeste was ich je geraucht habe: ein sich ständig abwechselndes Aromenfeuerwerk aus fruchtig-blumigen, leicht ledrigen, cremig-süßen, holzigen Aromen. Dazu immer wieder erdig-mineralische Töne. Alles nicht full-bodied, sondern eher medium-bodied aber wahnsinnig ausbalanciert. Zum Genießen. Dazu noch eine wahnsinns Geruchsnote. Im zweiten Drittel kommen dann noch toastige Röstaromen hinzu. Die floralen Aromen gehen zurück. Hier wird die Zigarre zu einem richtigen "Candy-Stick". Das Rauchvolumen jetzt wieder im grünen Bereich. Bis zum Ende hin immer wieder abwechselnde Aromen. Im letzten Drittel kommt dann noch eine leicht pfeffrige Würze hinzu. Muss sagen: in allem wohl der beste Stick, den ich 2019 bisher und auch 2018 geraucht habe. Damit auch den aufgerufenen Preis wert. Übertrifft meiner Meinung nach um Längen Kubaner der gleichen Preisklasse/Größe. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Wenn ich drei Daumen hätte, gäbe es alle drei Daumen hoch!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
FC
02.08.2019

Profilbild
Unruh
Eine Kiste seit letztem Jahr im Humi, 6 Stück bisher geraucht. Der Cigar Aficionado Bewertung traue ich eigentlich nicht, zu viele schlechte Erfahrungen. Bis auf diese hier. Ein absoluter Supersmoke. Verarbeitung in den meisten Fällen sehr gut, kleine Grössenunterschiede, das stört mich aber nicht. Ich schneide sie so sparsam wie möglich an, nachschneiden ist ja immer möglich. Die Zigarre startet sehr langsam, süsser Kaffee und ein toastiger Geschmack dominieren das erste Drittel. Im zweiten Drittel startet die Zigarre dann, Zeder, Honig und Creme dominieren den gesamten weiteren Rauchverlauf. Gegen Ende muss das Tempo gedrosselt werden, das Ringmaß verjüngt sich und die Zigarre ist voll mit Kondensat. Langsam geraucht ist letzte Drittel der Zigarre sehr gut, stärker, etwas weniger süss. Zwischen 2 und 3 Stunden Rauchvergnügen ist hier alles möglich, ich liebe die Zigarre, auch gerne zum trockenen oder feinherben Weisswein aufgrund der Milde. Etwas Aufmerksamkeit sollte man ihr zukommen lassen, zu Anfang kann sie das ein oder andere mal aus gehen bei Unachtsamkeit. 100% empfehlenswert, braucht keine Reifezeit, Feuer frei!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Wild Thing
29.10.2021

Profilbild
Wild Thing
Herrlich diese Zigarre, alleine das sehr seltene ecuadorianisches Corojo Tabakblatt, das wunderbar rotbraun schimmert, lässt einem das Herz höher schlagen. Eine mittel kräftige Zigarre mit Aromen von Holz, Toast, Leder und Nuss gepaart mit einer wunderschönen Fruchtigen, süßen Würze die wirklich einzigartig ist und ihres gleichen sucht. Asche sehr stabil, hielt bis zur Hälfte, Zugverhalten gut, wird aber im weiteren Verlauf besser. Rauch Volumen bestens. Die Gewürze die diese Zigarre zu bieten hat habe ich so noch nie Erlebt. Viele sagen Safran und Kreuzkümmel, ich hab keine Ahnung. Aber einzigartig und sehr lecker.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Gerd´s Rauch
30.04.2020

Profilbild
Gerd
Diese Zigarre ist ja absolut hochdekoriert. Zigarre des Jahres nennt sich ja nicht jede. Ich hatte auch vor dem ersten Smoke nie auch nur was winzig negatives gehört. Ich wäre ehrlich gesagt wahrscheinlich auch nie über diese Zigarre gestolpert. Ein sehr lieber Freund hat mir eine Geschenkt. Was soll ich sagen, wer die Chance hat eine zu bekommen, sollte sie nutzen. Sie ist nicht günstig und es handelt sich auch nicht um den heiligen Gral. Aber, es ist schon ein wahnsinnig tolles Erlebnis diese Zigarre rauchen zu dürfen. Einwandfreier Zug, schöner Abbrand und ein Feuerwerk an Geschmack.Die Zigarre ist geschmacklich nicht so perfekt wie z.B eine Davidoff,aber sie hat wahnsinnig viel Charakter. Dazu handelt es sich um ein tolles Format wie man es auch nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Zigarrenring wie auch die Box sind ein Kunstwerk. Man hat echt ein Gefühl etwas Exklusives zu rauchen. Dies relativiert auch den rel. hohen Preis

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Bastiano Exclusivo
07.04.2019

Profilbild
El Mecanico
verifizierter Kauf

Die Andalusian Bull ist eine wahnsinnig tolle Zigarre. Das Äußere sprach mich sofort an und ich scheute mich lange davor, dieses Kunstwerk zu rauchen. Auch weil sie so schnell vergriffen war, blieb sie eben 1,5 Jahre im Humidor. Als ich dann von CW die Nachricht bekam, dass sie wieder verfügbar ist, traute ich mich und hatte einen schönen Frühlingssmoke. Der Kaltgeruch war noch etwas blass. Beim Anrauchen merkte man gleich den sauberen Zug und im weiteren Verlauf den wirklich tadellosen Abbrand. Klasse! Die Aromen sind sehr vielfältig und sehr ausgewogen. Das sorgte bei mir für ein schönes Geschmackserlebnis, macht es mir aber auch schwer in der Aromabewertung. Egal :-) Letztendlich hatte ich einfach ein 90 minütiges Rauchvergnügen! Habe mir gerade noch rechtzeitig eine Nachbestellung gesichert, bevor sie schon wieder vergriffen war.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Yannicks Erster
06.09.2018

Profilbild
Yannick
Mannmannmann, sowas Geiles. Die Zigarre kommt wunderschön hergestellt daher. Die Form ist ausgezeichnet gelungen. Die Banderolen - 2 an der Zahl - sind ausgesprochen hübsch gestaltet und wirken edel. Die Zigarre wird aufgrund ihrer Form angeschnitten und nicht gebohrt. Die Zigarre ist sehr fest gerollt und liegt schwer in der Hand. Der Zugwiderstand scheint etwas hoch und das Rauchvolumen könnte grösser sein. Es liegt aber alles noch im Rahmen. Die Aromen sind mannigfaltig. Süsse Creme ist das Hauptprogramm über den ganzen über 2 stündigen Rauchvorgang. Während diesem geschieht unglaublich viel. Zu Beginn sind Heu und Holznoten im Vordergrund, welche nach und nach Fruchtigen und nussigen Aromen den Vorrang geben. Gegen Ende sind es ledrige Röstaromen mit Nuancen von Kakao und Kaffee. Diese Zigarre bietet unglaublich viel Abwechslung. Schade ist sie zur Zeit nicht mehr zu kaufen. Von der Stärke her, ist es keine, die man auf den nüchternen Magen geniessen sollte, aber langsam geraucht ist sie eine der besten Zigarren, die ich je geraucht habe. Gerne wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fenceline Cigars
04.06.2021

Profilbild
El Cookinero
verifizierter Kauf

Es hat ein paar Anläufe gebraucht um mir den seltenen und schwer erhältlichen Andalusischen Bullen zu sichern. Nun ist es endlich gelungen und vor mir liegt eine wunderschöne Zigarre, die angenehm würzig und ein wenig nach Holz duftet. Die Verarbeitung bewegt sich auf allerhöchstem Niveau. Das rotbraune, leicht glänzende Corojo Deckblatt aus Ecuador zeigt lediglich ein paar leichte Venen. Umblatt und Einlage stammen aus der Dominikanischen Republik. Der Kaltzug liefert eine herrliche, würzige Süße. Die Zigarre ist extrem fest gerollt und verfügt über ein sehr hohes Eigengewicht. Der wunderschöne Zigarrenring zeigt einen Matador, der seinen capote schwenkt. Die Zigarre des Jahres 2017 (lt. Cigar Aficionado) lässt sich problemlos entzünden. Sie startet cremig süß, begleitet von dezenter Würze und seichten Holznoten. Bereits sehr früh kommen schöne fruchtige Noten und Anklänge von Schokolade auf. Die Süße verbindet sich mit Frucht und Schokolade zu einem sehr satten und vollmundigen Geschmackserlebnis. Nach und nach kommen deutliche Nussaromen auf, die das Aromenrad ausgezeichnet ergänzen. Im weiteren Verlauf beginnt sich die Würze aufzufächern und startet ein sehr ungewöhnliches sowie intensives Aromenspiel. Im Kern, Safran, Kreuzkümmel und Salz in perfekter Harmonie zu dem cremig süßen Fundament stehend, bombardieren den Geschmackssinn im positiven Sinne. Währenddessen sorgen die mittlerweile intensiven Nuss- und Holzaromen für zusätzliche Abwechslung. Ab der Mitte des Smokes entwickelt die Fruchtigkeit leichte Züge von Dörrobst. Leichte Ledernoten vollenden schließlich das schöne Raucherlebnis. Die meisterliche Balance dieser Komposition sucht ihresgleichen. Die La Flor Dominicana Edicion Limitada Andalusian Bull bietet einen außergewöhnlichen Blend, der hervorragend mundet. Die eher milde Zigarre ist komplex, aber meiner Meinung nach trotzdem sehr zugänglich und man kann dem Wechselspiel der Aromen jederzeit gut folgen ohne überfordert zu werden. Ihr Aushängeschild sind eindeutig die weit verzweigten und intensiven Gewürznoten, die ich so bisher bei keiner anderen Zigarre erlebt habe. Im passenden Kontrast dazu arbeitet komplexe, cremige Süße. Außerdem lässt sich die gutmütige Zigarre sehr entspannt rauchen. Sie brennt in meinem Fall gemächlich und kerzengerade über rund 110 Minuten ab. Der Zugwiderstand ist optimal und die Rauchentwicklung sehr ansehnlich. Der hellgraue Aschekegel ist sehr sauber und absolut stabil. Eine herausragend gute Zigarre, die jeden Cent wert ist!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Logan
04.02.2018

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

  • BK: 92
Ausgabe: 02/2017