Quesada Seleccion Espana Short Robusto

Produktgalerie
Quesada Seleccion Espana Short Robusto
Kaufen

Short Robusto

 
Preis*
Menge
Einheit
Quesada Seleccion Espana Short Robusto
€ 4.50
Quesada Seleccion Espana Short Robusto
€ 87.3090.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    01.10.2014
    Marke
    Quesada
    Produkt
    Short Robusto
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    10.16
    Durchmesser
    1.98
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    4
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Deckblatt Tabaksorte
    Arapiraca
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Quesada Cigars (MATASA)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Maiwald
08.11.2019

Profilbild
Jörg
Eigentlich war sie nur für den spanischen Markt gedacht aber sehr schnell eroberte diese geschmackvolle Tabakmischung  die Gaumen der Aficionados. Hier nun die Short Robusto.... In der USA liegt sie preislich bei fast 8 $, die deutschen Aficionados dürfen sich hier an einem Preis von 4,5 Euronen erfreuen. Die zimtbraune Zigarre richt am Deckblatt und Fuß nach süßem Kaffee, Zeder, Leder und Schokolade. Der Start beginnt mit Menge an Gewürzen die von Aromen von süßem Holz, Rosinen, Leder und viel Erde begleitet werden. Der reichhaltige Rauch wirkt ein wenig trocken und trägt mineralisch, salzige Noten zu den Lippen...wahrlich ein Genuss. Im Verlauf spielt sie mit Geschmacksnoten wie Kaffee, Leder und Karamell die in einem subtilen pfeffrigen Finish enden. Im letzten Drittel wirkt sie süßer und cremiger. Leder, Rosinen, Schokolade, Nüsse, Kaffee und Gewürze verbinden sich hier zu einem wunderbar komplexen Finish. Rauchzeit um 45 Minuten. Fazit: Die Seleccion hat mich wirklich überrascht. Diese leicht bis mittelkräftige Zigarre liefert hier richtig was ab. Ein Geschmacksprofil was ich der Kleinen gar nicht zugemutet hätte! Der Abbrand war nicht immer fehlerfrei, oftmals musste sie bei Laune gehalten werden, sonst ersticke sie sich selbst. Im großen und ganzen ein toller Smoke den ich weiter empfehlen kann.. Stärke: 5 von 10, Verarbeitung: 7 von 10, Abbrand/Zug: 6 von 10, Persönliches Geschmackserlebnis: 7-8 von 10.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Blue Cloud
02.10.2019

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Ein wahres Festival für die Freunde erdiger Aromen ist diese Short Robusto. Der Kaltgeruch des dunklen, leicht ölig glänzenden Colorado Deckblattes bringt noch einen Hauch von süssem Leder und auch der Kaltzug lässt mit würzigen Holzgeschmack noch keine Erdaromen erkennen. Aber schon die ersten Züge bringen satte Anklänge frischer Walderde auf die Zunge. Das Rahmenprogramm in der ersten Hälfte des sich durch transparenten, leicht cremigen Rauch auszeichnenden Smokes ist sehr interessant. Milchschokolade, Walnuss und eine süsse Schärfe machen das Erdaroma saftig, retronasal sammeln sich florale Heu- und Brotnoten. Mit Kaffee und Marzipan wird das Aromaprofil noch komplexer, um dann zur Mitte mit einem wunderbaren Kick von Orangen-Schokoladen-Sticks den Höhepunkt zu erreichen. Diese fünf bis sechs Züge sind etwas ganz Besonderes und bleiben mit einem malzig-fruchtigen Geschmack am Gaumen zurück. Die Komplexität lässt in der zweiten Hälfte stark nach. Ausser der Erde wird alles von Bittermandelgeschmack ersetzt, aber der erwähnte Höhepunkt bleibt in angenehmer Erinnerung. Bis zur Ablage nach insgesamt fast 60 Minuten gibt es nun nichts Aufregendes mehr zu berichten. Den Orangen-Schokolade-Stick-Kick sollte man einmal erlebt haben und zur Begleitung beim Kaffeegenuss ist auch preislich nichts gegen das gute Stück einzuwenden. 7+/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
25 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
08.09.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Sehr kräftige short Robusto. Von Beginn an sehr viel erdige Aromen die durch Kaffee und Holz ergänzt wurden. Im Hintergrund ist sie leicht süsslich und würzig. Die Verarbeitung war bis auf einen etwas zu leichten Zug und einen welligen Abbrand sehr gut. Ließ sich einfach Rauchen und nach dem Smoke ist man schön gesättigt. Große Veränderungen im Rauchverlauf konnte ich nicht feststellen,nicht sonderlich abwechslungsreich oder komplex. Trotzdem hat sie mir gut gefallen. Für zwischendurch oder als Absacker ist sie bestens geeignet.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Cigar humidor
02.09.2019

Profilbild
Ice Cube
verifizierter Kauf

6mm gebohrt, Zug perfekt. Abbrand schief, Asche stabil, 1 mal abgeascht. Rauchdauer 60 min. Geschmack viel Holz Creme, etwas süße Nuss Gras, leicht Leder Toast. Durchaus Lecker. Für mich jedoch ein einmaliger Kauf. Trotzdem Kaufempfehlung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Others
02.09.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Geraucht am 27.08.2019. Rauchdauer lag bei knapp 1h. Immer wieder erstaunlich wie lange man an so einer kleinen Zigarre dann doch raucht. Der Zugwiderstand etwas zu leicht und der Abbrand nicht optimal. Musste aufgrund von Schiefbrand mehrmals nachgefeuert werden. Das Rauchvolumen war i.O. Für mich eine typische Nicaragua Zigarre (auch wenn es sich um keine Nic-Puro handelt): weist Aromen von Schokolade und Kaffee auf. Leicht würzig, wobei Pfeffer nur sehr dezent auftritt. Dazu holzige Aromen (kommt wahrscheinilch vom DomRep Anteil des Fillers) unterlegt mit einer schönen Creme. Über den ganzen Verlauf bleiben die Aromen linear, was bei der Kürze auch nicht anders zu erwarten ist. Hat Spaß gemacht, war jetzt aber auch kein umwerfendes Erlebnis. Habe den Stick zu einem Aperitif im Cafe genoßen und nebenher ein Buch gelesen. Und für solch eine Gelegenheit bietet sie sich perfekt an: eine kleine Zigarre für zwischendurch und nebenher. Kann man ruhig einmal probieren. Wobei ich für solch eine Gelegenheit in Zukunft eher zu einer Chinchalero (vor allem die 460 der Torcidos Reihe) greifen würde: da bekommt einen sehr ähnlichen Rauchspaß (von der Dauer und den Aromen her), aber halt für einen Euro weniger. Von demher nur eine eingeschränkte Empfehlung, aber trotzdem gibt es einen Daumen hoch.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
A.P.69.
29.08.2019



verifizierter Kauf

Lagerung ca 3 Wochen im Humidor. Catern und Flammen annahme war gut. KZ war gut. Nach dem anzünden ist gut Pfeffer Note zu spüren. Danach geht die Schärfe zurück. Für mich war die Holz Geschmack zu spüren. Ab der Hälfte lechte Kaffe Geschmack. Danach etwas Erde und Leder. Abrand war gut. Insgesamt finde ich sie interessant, aber die braucht definitiv längere Lagerung im Humidor.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
DeepSpace
25.08.2019

Profilbild
99% Robusto
verifizierter Kauf

Zierliches kleines Ding, das sich wunderbar nach einem Kaffee und einem Stück Kuchen verköstigen lässt. Gute Verarbeitung. Der Kaltzug bringt tiefschwarze Erde. Nach dem Anzünden kommen erst mal erdige, schokoladige Noten. Im weiteren Verlauf gesellt sich Pfeffer hintergründig dazu. Die Aromen halten bis zum Ende. Der Abbrand ist soweit gut, einmaliges ausgleichen war notwendig. Dauer: 65 Minuten

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Tom sein Humi
26.08.2019


Tom sein Humi
verifizierter Kauf

Eine kleine Zigarre, genau richtig, wenn man nur eine halbe Stunde Zeit hat, als Absacker oder nur einfach Lust auf etwas Kleines hat. Legt direkt mit nussig, holzigen Aromen mittelkräftig bei gutem Zug, Abbrand und ordentlich Rauch los. Nach einem verheißendem Start würde ich sie dann doch eher als eher mild bis maximal mittelkräftig einstufen, vielleicht etwas flach und wenig komplex. Unkompliziert zu rauchen, aber leider mehr auch nicht. Eine gut aussehende Zigarre, die was her macht, meine Erwartungen aber so gar nicht erfüllt, irgendwie nichtssagend. Sofern man bei einer Zigarre von Technik reden darf, ist alles in bester Ordnung. Für mein Empfinden gibt es in der Größe zum Preis von 4,50€ sehr viel Besseres

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Cosmo.de
19.08.2019

Profilbild
Robusto-Fan
verifizierter Kauf

Grobes Deckblatt, schönes Braun. Kaltgeruch würzig. V-Cut. Zugwiderstand leicht/mittelfest. Kaltzug würzig mit einem geringen Pfefferanteil. Getoastet und Feuer gegeben. Volles Rauchvolumen. Geschmacklich sehr pfeffrig und derb. Wenig Süße. Der Abbrand muss ab und an korrigiert werden. Der Aschekegel ist mausgrau, schuppig fest. Ab dem ersten Drittel wird Sie milder und weißt jetzt eine leichte Süße zu einem cremigen Rauch auf. Aschefall bei ca. 2-3cm. Ab der Hälfte wird es wieder schärfer und recht würzig. Vom Geschmack mir zu heftig. Trotzdem mal durchgezogen. Rauchdauer ca. 45min. Für mich keine Wiederholung. P/L vermutlich in Ordnung wenn man auf den Geschmack steht. Freunde des kräftigen und ehrlichen Geschmacks bestimmt eine gute Daily-Cigar.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
HumiJoe
15.08.2019

Profilbild
Don Miguel
verifizierter Kauf

Fest gerollt mit leichtem Zug. Beginnt mit Bittermandel und leichter Süße an der Zungenspitze. Trockenes Holz am Gaumen. Kaffee. Der Abbrand benötigt etwas Korrektur. Das zweite Drittel linear. Im Finale etwas Marzipan. Unproblematischer Smoke, lässt sich gut zum Kaffee rauchen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alles Asche jetzt
18.08.2019

Profilbild
jo
verifizierter Kauf

Die Quesada Seleccion Espana Short Robusto hat ein niedliches Format mit rustikalem Decker und simplem, doch auffällig gestalteten Ring. Es wundert mich fast, dass es nur einer ist, wenn man bedenkt, dass der Trend mittlerweile zum Dritt- und Viertband geht. Die Short Robusto ist anders als die boxpressed Robusto derselben Linie erstaunlich weich bei loser, irgendwie hastig ausgeführt wirkender Rollung. Das lehmfarbene, recht dunkle Colorado-Deckblatt wirkt sehr glatt und trocken auf den Fingerspitzen. Kann es sein, dass es nicht geschnitten ist, sondern die Kanten tatsächlich Blattsaum sind? Kalt duftet sie sehr zurückhaltend nach süßlichem Leder und Holz, mit leicht käsigen Assoziationen. Am Fuß hingegen duftet sie interessanter mit blumigen Noten und nassem Laub. Auch der Kaltzug ist etwas nichtssagend mit Holz, ein bisschen Leder und dezenter Würze, ein Zuckerkörnchen liegt im Abgang und macht es interessanter. Einmal und mit etwas Aufwand verbunden entfacht startet sie medium- mit süßlich-salzigen Assoziationen auf den Lippen; im Mundraum umspielt Holz nussige Aromen. Retronasal kommen Noten von Heu, Popcorn und Bauernbrot auf, dabei liegen viel Süße und Kaffee an der Nase. Bei Quesada-typisch losem Zug, sehr dunkler, dafür fester Asche und leider dauerhaftem Tunnelbrand, der jedoch keinerlei Korrektur braucht, trumpft die Seleccion Espana Short Robusto mit zwar recht dünnem, dafür extrem cremigem Rauch auf. Im 2. Drittel kommen Schokoladennoten, etwas Karamell und BBQ-Assoziationen auf. Salz bleibt angenehm auf den Lippen. Retronasal findet sich eine Melange aus Leder, Schokolade und Heu, dahinter süßes Popcorn. Im letzten Drittel überholt die Stärke den zurückfallenden Körper, bittere Grasnoten übernehmen das Profil. Retronasal kommt Tabakschärfe hinzu. Nach einer Stunde habe ich sie weggelegt und frage mich, ob ich sie einfach zu langsam geraucht habe und sie, zügiger geraucht, einfach als kleiner, knackiger short smoke von 30min mehr Spaß gemacht hätte.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Micja
14.08.2019


anonym
verifizierter Kauf

Beim Rauchverhalten gab es keine Probleme. Die Zigarre startet sehr kräftig mit Erde, Pfeffer und Röstaromen. Im weiteren Verlauf werden auch etwas Holz und Kaffee abgegeben. FAZIT: Man hat es hier mit einer durchgehend kräftigen Zigarre zu tun, die für Liebhaber solcher Blends und des Formates durchaus einen Versuch wert sein kann.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Sascha‘s Humidor
13.08.2019

Profilbild
Sascha Zigarrenfreund
verifizierter Kauf

Ich muss / kann mich zwei Bewertungen hier voll anschließen. Zum einen hatte sie ein recht schönes Erscheinungsbild. Hübsche Banderole. Die Zigarre machte Lust auf mehr. Das Anzünden war etwas sperrig, aber dann ging's los. Aromatisch ging's recht wüst los. Kräftige Erdaromen mit etwas Kaffee und starkem Pfeffer. Alles wirkte etwas unausgegoren und wild. Sie ließ sich aber entspannt rauchen (gecuttet) mit guter Rauchentwicklung und schönem Zugwiderstand. Insgesamt war ich einigermaßen zufrieden. Aber dann kam ein Tunnelbrand deluxe. Was habe ich an dem guten Stück herumgebastelt, bis hin zum Fuß-Cutten, weil ich sie einfach nicht wieder anbekam. Schlimm. Nach Fummelei der nervigen Sorte hatte ich sie endlich wieder im Griff. Aber von da an hatte ich es eher torfig und wenig smooth empfunden. Die Zigarre fühlt sich an, als hätte sie andere Ambitionen, die sie nicht wirklich erreicht. Für den Preis so là là. Nicht wirklich empfehlenswert

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Tomys Lieblinge
13.08.2019


Tomy41
verifizierter Kauf

Ganz ansehnliches, mattes und leicht scheckiges Deckblatt in kräftigem Schokobraun. Der Ring darüber gefällt mir sehr gut. Der Zug war mir etwas zu leicht, der Abbrand nicht perfekt aber weitestgehend selbstregulierend und die Asche hell und leidlich fest. Startet kräftig süß-erdig-würzig mit etwas Pfeffer. Im weiteren Verlauf kommen holzig-torfige Aromen und etwas Kakao dazu. Später dominiert zeitweise der Pfeffer, dann zunehmend krautig-erdig und zum Ende recht scharf. Insgesamt war mir die Kleine zwar etwas zu unausgewogen, zeitweise regelrecht kratzig, dennoch nicht unbedingt uninteressant. Für freundliche 4,50€ (08.2019) kann man das durchaus mal machen. Rauchdauer:60min Punkte:87

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Senoritas Kistchen
13.08.2019

Profilbild
Senorita
verifizierter Kauf

Es ist nicht immer Zeit für den ausgiebigen Genuss einer Toro, also teste ich mich derzeit durch kleinere Formate. Da kam mir die Quesada Short Robusto ganz recht. Sie ist sauber verarbeitet, mit einigen dicken Adern, glänzendem Decker, der leicht ölig-süßlich duftet. Die Anilla verbreitet modernes Flair. Also los und mit V-Cut geöffnet. Sirupartige Würze im Kaltzug. Bislang alles angenehm, aber wüst war der Beginn: die Brandannahme trotz Jetflame unglaublich schwierig und langwierig, mit halber Glut gestartet. Sehr leichter Zug, um nicht zu sagen, Durchzug! Explosive Rauchentwicklung mit ordentlich Pfeffer, beißende Aromen auf der Zunge. Schiefbrand und kaum zu bewältigender Rauch. Ich habe nur noch ganz kurz gezogen und der Quesada Zeit gegeben, sich zu beruhigen. Das wirkte. Der Schiefbrand korrigierte sich, und nach einem cm Abbrand taten sich angenehme Aromen nach Erde, Leder und Brot auf. Die Asche stand sauber und fest, hielt sich erstaunlich lange. Pfeffer ging zurück. Nach dem Aschefall bei 2,5 cm ein sehr angenehmer Wechsel in den Aromen, deutlich nach Haselnuss und Vanille. Gut 20 Minuten den Mittelteil genossen. Im Schlussteil verschwimmen die Aromen in einer holzigen Würze, verflachen, nicht unangenehm, aber da kommt nichts Neues mehr. Anilla klebte am Deckblatt fest, kein Verschieben möglich. Was soll man sagen? Ich würde der Quesada eine längere Reifung verordnen, damit der äußerst ruppige Start ausdünstet und die Aromen vielleicht besser rauskommen. Alternativen in dieser Preisklasse gibt es natürlich auch. Als Begleiter kam mein Laphroig Cairdeas gerade recht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

Zigarren-Assistent
×