×
Ab dem 01.07.2020 senken wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.)

Alec Bradley Tempus Nicaragua Terra Novo

Produktgalerie
Alec Bradley Tempus Nicaragua Terra Novo
Kaufen

Terra Novo

 
Preis*
Menge
Einheit
Alec Bradley Tempus Nicaragua Terra Novo
€ 7.30
Alec Bradley Tempus Nicaragua Terra Novo 20er
€ 141.62€ 146.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Ich ging mit einer hohen Erwartungshaltung an diese Zigarre, weil die ursprüngliche, klassische Tempus mit zu meinen All-Time-Favorites zählt. Auf den ersten Zentimetern startet sie leider Tempus-typisch mit einem sehr unrunden Abbrand.

    Ich hatte eigentlich gehofft, dass dieses Problem bei der Neuauflage der Serie nun ausgemerzt worden wäre, leider nicht. Dafür trumpft die Tempus aber in Sachen Geschmack auf! Die von der ersten Tempus bekannten Leder- und Röstaromen sind ab dem ersten Zug vorhanden. Hinzu kommt bei diesem Exemplar eine wunderbare Honigsüße, die ich in solcher Intensität noch bei keiner Zigarre schmecken konnte.

    Nach zweimaligem Nachfeuern im ersten Drittel, brennt sie dann doch tadellos sauber bis zum Ende ab. Ähnlich der ersten Tempus-Serie ist auch diese mittelkräftig, jedoch mit mehr Würzigkeit und der bereits erwähnten Süße. Eine zusätzlich leichte Pfefferschärfe empfinde ich als sehr angenehm und passt super zu der zunehmenden Würze. Die anfangs beschriebene Honigsüße ist faszinierender Weise keine Randerscheinung, sondern zieht sich durch die gesamte Rauchdauer dieser Robusto.

    Mit “Verbesserungen am Blend“ betitelte Neuauflagen von Zigarrenserien werden ja oftmals eher skeptisch vom Raucher beäugt.  Alec Bradley ist es in diesem Fall aber wunderbar gelungen, den Ur-Geschmack dieser Serie mit etwas neuem zu verbinden und schafft damit eine Version 2.0 der Tempus die durchweg gelungen ist und bereits jetzt zu meinen Entdeckungen 2015 zählt!

    Im Sortiment seit
    23.10.2015
    Marke
    Alec Bradley
    Produkt
    Terra Novo
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.70
    Durchmesser
    1.98
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    5
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Deckblatt Tabaksorte
    Jalapa
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Einlage Tabaksorte
    Condega, Esteli, Jalapa
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Fabrica de Tabacos Raíces Cubanas S. de R.L.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Sun Odyssee
26.07.2016

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

06/16 Eine elegante Bauchbinde, makellose Verarbeitung. Das Zugverhalten war entgegen vieler Kommentare sehr gut, technisch gibt es nichts an der Tempus auszusetzen. Aromatisch bleibt sie linear, es dominieren Erde, Schokolade und Leder im leicht cremigen Rauch. Sie ist angenehm würzig, die Aromen sind sehr präsent aber ausgewogen. Für mich hat sie noch etwas frisch geschmeckt, ich denke mit Lagerung gehört sie zu den besten von AB, auch wenn die Coyol mein Favorit bleibt. 7/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
48 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
bongobart
28.10.2016

Profilbild
El Capitan
27.10.2016: Die Alec Bradley Tempus Nicaragua Terra Novo ist eine Puro aus Nicaragua. Optisch sehr hübsch anzuschauen mit dem Jalapa-Deckblatt, Geruch angenehm würzig-Schokoladig. Anschnitt und Brandannahme tadellos. Nach dem Anzünden entfalten sich direkt kräftige Röstaromen mit Leder und Erde. Diese kombinieren sich mit einer angenehmen Mischung aus Süße und Würze und ergeben eine durchaus ausgewogene Kombination. Der Rauchverlauf ist bis auf einmaligen leichten Schiefbrand sehr gut, angenehm üppiges Rauchvolumen. Insgesamt eine leckere ausgewogene Mischung, würzig-süß, mit einer angenehmen Aromenentfaltung. 8/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
35 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Ohligs qualmt
14.02.2016

Profilbild
Klaus SG
Eine feine Zigarre von AB. Netterweise hat sie auch nicht mit den sonst so häufig vorkommenden Abbrandproblemen zu kämpfen. Die Brandannahme sowie der Rauchverlauf sind optimal. Kein Schiefbrand oder drohendes Ausgehen. Obwohl die Aromen eher zurückhaltend sind, finde ich sie aber für meinen Geschmack etwas zu kräftig. Evtl. ist der Ligero-Anteil für meine Verhältnisse zu hoch. Wer darauf steht, bekommt hier allerdings eine handwerklich tolle und für den Preis interessante Zigarre.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Steffhumi
13.01.2018

Profilbild
Sonnenbrand
verifizierter Kauf

Sehr lecker! Die Tempus ist schon ein Fest und diese Nicaragua hier ist genauso lecker. Vielleicht eine Spur würziger. Kann mich zwischen den beiden nicht entscheiden. Ich rauch beide ;)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alec Bradley
29.12.2015

Profilbild
anonym
Geraucht am 28.12.2015. Die Zigarre war keine Aromenbombe - am Anfang eine dezente süße gepaart mit leichten Fruchtaromen, später trat eine leichte Bitterkeit (aber keine unangenehme) auf. Ansonsten cremiger angenehmer Rauch. Habe noch eine die ich etwas altern lassen werde. Dann mal schauen. Der Abbrand war ok. Zweimal Schiefbrand, der sich selbständig wieder korrigiert hatte. Der Zugwiderstand war leider zu gering und daher auch teilweise zu wenig Rauchvolumen. Hoffe, dass sich die Zigarre mit der Lagerung noch aromatisch etwas entwickelt - dann ist es eine sehr gute Zigarre zum fairen Preis. Update folgt, nach dem zweiten Exemplar...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Karl Werners Notitzblock
02.05.2018

Profilbild
Karl
Kräftiger Beginn, AB gewarnt :-) beginne ich sehr zurückhaltend zu ziehen und werde direkt mit schönen Aromen belohnt. Ich rauche sie die ganze Zeit sehr verhaltend und genieße sie sehr. Schokoladig, pfeffrig, süß - toll! Sie hat im ersten Drittel die Qualität, ganz gemütlich an ihr zu Nippeln wie an einem guten Rum. Aschefall nach 30 Minuten. Durch das zaghafte genüssliche Ziehen hab ich dann viel Arbeit mit Brandkorrekturen, aber der Geschmack bleibt sehr toll, ohne neue Impulse, aber das ist sehr ok. 70 Minuten - super Zigarre!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Dampfkiste
07.05.2020


Raachermannel
verifizierter Kauf

Eingelagert 07/2017 geraucht 06.05.2020. Optisch ist die Tempus Nicaragua eine ordentliche Zigarre. Der Kaltzug ließ eine leichte Süße, etwas stallig mit Erde verspühren. Angezündet vernahm ich Holz, Erde, Pfeffer und Tabakwürze. Nach ca. 1 cm wurde sie leicht süss, etwas cremiger und der Pfeffer trat zurück. Im Verlauf kam noch leicht Schokolade, etwas Toast und leicht Leder hinzu. Dieser Aromenkomplex begleitete dann den ganzen Verlauf der Zigarre von ca. 80 Minuten. Die Asche war etwas flusig und legte sich nach ca. 3 cm selbst im Ascher ab. Ich hatte den gesamten Verlauf das Gefühl, da geht noch etwas, in Richtung was die Süsse und die Cremigkeit betrifft. Leider blieb es aber dabei, so dass die Zigarre nicht mein Ding war.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
FXS
02.10.2019

Profilbild
notimeforbadcigars
Zu meinen ersten Zigarren gehörten jene aus dem Hause Alec Bradley - und wie das so mit der ersten Liebe ist: Man vergisst sie eigentlich nie und behält sie in guter Erinnerung. Jedenfalls habe ich in all den Jahren eine besondere Verbindungen zu den Zigarren mit den beiden Buchstaben. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich eigentlich irgendwie alles von AB geraucht - und auch immer für gut befunden. Geschmack ist und bleibt subjektiv, Qualität hingegen lässt sich messen und da muss man eben auch eingestehen, dass die Zigarren handwerklich immer auf der Höhe sind. Nun aber zur Tempus Nicaragua, die irgendwie eine ganze zeit unbemerkt in meinem Humidor lag. Hinter "Terra Novo" verbirgt sich ein Robusto-Format von 5x50. Soweit ich das beurteilen kann, ist es ein Nicaragua Puro, was den Namen ja auch ganz gut erklären würde ;) Wie bereits angedeutet: Handwerklich gibt es an der Zigarre nichts zu bemängeln, optisch sticht sie wegen des doppelten Rings hervor, der ein kleines Kunstwerk ist. Die Haptik bleibt wohl eine Frage des Geschmacks, ich jedenfalls hätte mich auch über ein 52er oder 54er Ringmaß gefreut. Einmal angezündet zeigt sich, dass die Tempus mit einer ganzen menge Rauch daher kommt, das Volumen ist ziemlich bemerkenswert. Der Abbrand ist relativ gleichmäßig, jedoch nicht nadelscharf. Jedoch gibt es keine Ausfälle. Kleinere Ausreißer beheben sich quasi von selbst. Sowas mag ich ja, denn die Zigarre an sich ist ja ziemlich kommunikativ und nichts würde mich mehr stören, als eine Unterhaltung immer wieder unterbrechen zu müssen, weil ich irgendwas korrigieren müsste. Wo wir gerade übrigens dabei sind: Ein Nachzünden war hier nicht nötig, selbst ein längeres Ablegen verzeiht einem die Tempus. Die recht feste Asche hält sich bis zu den üblichen zwei Zentimetern an der Glut, danach braucht es eine ruhige Hand. Hinsichtlich der Aromen vereinigt diese Zigarre alles in sich, was ich mit Nicaragua assoziere: Erde, Leder, Kaffee und Schokolade, wobei die ersten beiden Noten für mich die dominanten sind. Der Rauch besticht durch Creme und angenehme Süße, gerade innerhalb des ersten Drittels. Im zweiten Drittel verbergen sich Hinweise auf Nuss und einen Hauch Schokolade, wobei man hier schon auf Zack sein muss, um ihn auszumachen. Pfeffer gibt es bei der Tempus eher untergründig. Die Zigarre ist ein schönes Stück, der Preis überaus fair. Auch in diesem Fall hat die Wolfertz GmbH den richtigen Riecher bewiesen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alfs Zigarren
08.09.2017

Profilbild
@lf
Wunderschön anzuschauen! Sehr schön verarbeitet. Schon im Kaltzug lässt sich Honig erahnen.Leder und Honig auch im rauchen; daneben Röstaromen und eine angenehme Spur von Chili! Wird vorgemerkt!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Gerauchtes
23.10.2019


anonym
verifizierter Kauf

Wunderschöne Zigarre mit perfekten Abbrand. Linearer cremiger Geschmack bis die Finger warm werden. Gerne wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Others
13.10.2019

Profilbild
anonym
Geraucht am 11.10.2019. Rauchdauer lag bei ca. 1h 20 min. Richtig üppig viel Rauch, qualmt ganz schön. Zugwiderstand und Abbrand auch i.O. Mal wieder eine Alec Bradley und seit langem mal wieder eine Tempus Nicaragua. Die Zigarre beginnt leicht würzig: zimtig, holzig ledrig, aber auch sehr Creme. Eine leichte Pfeffernote ist auf der Zunge zu spüren (als leichtes Kribbeln), aber nicht retronasal. Zudem leicht herbe Noten. Zu Beginn präsentiert sich die Zigarre noch cremig ohne süß zu sein. Ist aber auf jeden Fall ein super Start: cremig, würzig und macht Laute auf mehr. Richtig smooth, medium bodied. Lässt keine Wünsche übrig. Ab dem zweiten Drittel kommt dann zu dem beschriebenen Mix noch eine sirupartige Süße und leichte Tee und Brot Aromen auf, die man auch von der Alec Bradley Tempus Natural kennt. Das Leder geht etwas zurück. Zum letzten Drittel hin kommen vereinzelt Kaffee und mineralische Aromen auf. Insgesamt aber bleibt die Zigarre sehr linear in ihrem Aromenspektru, was mich aber nicht im geringsten stört, da sie so wahnsinnig lecker ist. Vor allem die Mischung aus Holz und Leder (gerade die Holzaromen hatte ich noch nie bei einer Nica Puro gehabt...) mit einer schwer zu beschreibenden cremigen Würze sind der Hammer. Erinnert mich an eine etwas "weniger dunkle" Joya de Nicaragua Antano (was auch ein richtig geiler Stick ist). Im Vergleich zur Alec Bradley Natural hat die Zigarre ein etwas dunkleres, aber auch würzigeres, cremigeres und süßlicheres Aromenspektrum. Und dann noch zu dem Preis von 7 EUR (als ich sie das erste Mal geraucht hatte deutlich billiger, aber so sind die Preise nun mal) durchaus preiswert. Passt einfach alles. Bin froh noch ein paar davon im Humi liegen zu haben. Neben der Black Market wahrscheinlich meine Lieblings-Alec-Bradley-Zigarre. Kurzum: klare Empfehlung meinerseits! Daumen hoch!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Yannicks Erster
29.04.2018

Profilbild
Yannick
Verarbeitung, Banderole, Zug, Brandannahme und Abbrand top. Ich habe diese Zigarre nach der Aurora ADN geraucht, welche schon eine gewisse Nummer ist. Dennoch, die Tempus Nicaragua von Alec Bradley steht in nichts nach. Viel süsser cremiger Leder und Holzduft. Die angepriesenen Zitrusnoten habe ich nicht entdeckt. würde ich zu meinen Favoriten von AB zählen. Stärke würde ich im mittleren Bereich angeben. Sie wurde im Verlauf immer besser, würde ich wieder kaufen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Tha Dani
13.08.2017

Profilbild
Daniel P
verifizierter Kauf

Die Zigarre ist ziemlich stark, jedoch bleiben die Aromen immer ausgewogen und das Raucherlebnis wirkt insgesamt sehr cremig. Abbrand- und Zugverhalten gestalten sich hier,

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
MyBestOnes
04.11.2016

Profilbild
Dischi
verifizierter Kauf

Geraucht am 30.11.2016. Sehr tolle, super leckere Zigarre - super ausgeprägte Aromen. Alles eher im dunkleren Bereich. Vorwiegend Kaffee und Roastaromen. Immerwieder kommt eine leichte Süße im Sinne von Zartbitterschokolade dazu. Alles schön hinterlegt mit einer angenehmenPfeffernote. Verarbeitung super, tolles Rauchvolumen, kein Schiefbrand - etwas zu leichter Zugwiderstand. Alles in allem - ganz großes Kino;-) und was das PLV angeheht ebenfalls super!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Jerrys Humidor
21.06.2016


Jerry
Aus dem AB Sampler. Gecuttet. Guter Zug bei guter Rauchentwicklung. 2x Schiefbrand den ich korrigieren musste. Nach dem 1/3 ist sie einmal ausgegangen. Insgesamt eine gute Zigarre.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

  • BK: 90
Ausgabe: 3/2016