Summe
0 €

Plasencia Reserva Original Robusto

Produktgalerie
Plasencia Reserva Organica Robusto
Kaufen

Robusto

 
Preis*
Menge
Einheit
Plasencia Reserva Organica Robusto
€ 7.65
Plasencia Reserva Organica Robusto Kiste
€ 148.41153.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Plasencia
    Produkt
    Robusto
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.07
    Durchmesser
    2.06
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    52
    Länge Inch
    4.75
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Steinbrecher Alex.
17.06.2019


anonym
verifiziert


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Sebs Humidor
11.05.2019

Profilbild
Seb
verifiziert

Verarbeitung und Abbrand vorbildlich. Sehr einzigartiger Geschmack, der meinen aber leider nicht ganz trifft.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
ike's favorites
06.06.2019

Profilbild
ike
Seidig cremiger Rauch, ein süßlich Aroma von Schokolade und Kaffee. Dazu ein Botucal Reserva Exclusiva und ein Stück 60%ige Schokolade, einfach Genuss und Entpannung pur. Die Plasencia Reserva Original Robusto hat es auf Anhieb in meinen Favoritenkreis geschafft. (X)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
HumiJoe
16.04.2019

Profilbild
Don Miguel
verifiziert

Gute Verarbeitung, fest gerollt, helleres Deckblatt. Bei vollem Rauch bietet sie Aromen von Nuss, und Holz mit leichter Süße, sowie etwas Schokolade. Zwischendurch Anklänge von Bittermandel, zum Ende hin Marzipan und minimale Erdigkeit. In Gänze ein milder Smoke, geht auch nach dem Frühstück.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
FXS
21.02.2019

Profilbild
notimeforbadcigars
Vor einigen Tagen habe ich die Corona aus dieser Linie probiert - und weil sie mir recht gut im Gedächtnis geblieben ist und ich gefallen an ihr hatte, wollte ich es dann heute einmal mit der Robusto probieren. Ich finde es immer ganz spannend, den gleichen Blend in unterschiedlichen Formaten zu probieren. Früher hätte ich nicht gedacht, dass es einen großen unterschied im Geschmack geben könnte, heute weiß ich es besser. Entscheidend ist natürlich immer das Verhältnis Umblatt zu Einlage. Und das ändert sich natürlich mit jedem Format. Es geht daher nicht nur um haptische Vorlieben. Aber wenn wir schon einmal bei der Haptik sind: Die Robusto kommt mit 4.75x52 daher, ist damit ein kleines Stück kürzer aber auch etwas dicker als die meisten Zigarren in diesem Format. Das Deckblatt ist angenehm seidig, die Plasencia hat auch in diesem Format gleich drei Ringe: Einen doppelten dort, wo man ihn erwartet und den dritten dann am Fuß, was wohl nicht nur optische Gründe hat, sondern auch mit der Vermeidung von Transportschäden zutun haben dürfte. Die Ringe in weiß und gold tragen in meinen Augen sehr zur Wertigkeit dieser Zigarre bei. Für mich jedenfalls waren sie ein echter Hingucker :Augen Ein Blick auf die Aromen und alles, was dazugehört. Im direkten Vergleich fällt mit das etwas größere Rauchvolumen auf. Gerade zu Beginn macht die Robusto einiges an Dampf, was mir sehr gefallen hat. Der Abbrand ist fast gerade und damit so, wie man es sich wünscht. Ein Nachzünden oder korrigieren war nicht nötig. Geschmacklich waren für mich wieder Kaffee und Nuss präsent, wobei die Nuss dominanter war. Der Rauch hat seine seidige Cremigkeit behalten und sich im Verlauf etwas an Wucht gesteigert. Spannend fand ich die untergründige Süße, die immer wieder auftaucht aber verschwindet, bevor man sie richtig fassen kann.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Love a creamy smoke
15.01.2019

Profilbild
anonym
verifiziert

Die Äusseren Werte sind durch die Bank zufriedenstellend. Geschmacklich beginnt sie mit Holz und Erde (mineralisch) bei sehr cremigen Rauch. Es schwingt auch die ganze Zeit eine leichte Fruchtnote mit. Kurz hatte ich einen Heidelbeerähnlichen Geschmack im Mund. Ab der Hälfte kommt dann noch Leder und mehr Würze dazu. Nicht pfeffrig aber leicht würzig. Insgesamt leckere Zigarre. Kann man mal probieren.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Einstiegszigarren
10.11.2018

Profilbild
CigarPipe81
Sehr gute Verarbeitung; Banderole lässt sich schwer lösen; sehr guter gleichmäßiger Abbrand; einmal nachjustiert; etwas zu leichter Zugwiederstand; Rauchzeit Ca. 1,25 h; wieder verkosten

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
On Tour
02.11.2018


anonym
verifiziert

1/3 Erdig, holzig, Kaffeearomen, leicht bitter, kaum Creme und nicht süß 2/3 Viel Creme, sehr süß und Toast dominieren 3/3 Wie 2/3 nur erdiger.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Remembario
21.07.2018

Profilbild
El Grindo
7,50 € Mild, holzig, Milchkaffee, teils Röstaromen, etwas pfeffrig, da nicht im Humi abgelagert. Schwerer Zug, ging mehrmals aus. Erst am Ende hat sie mir gut geschmeckt. Aber vom Hocker hat sie mich nicht gehauen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Excalibur
17.07.2018


anonym
Ausgezeichnete Zigarre. mild.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Countryman
30.06.2018

Profilbild
Countryman
Schön verarbeitete Zigarre mit einer enorm aufwendigen Bauchbinde. Feines Deckblatt, fest und gleichmäßig beim tasten. Im Geruch leicht süßlich mit Noten von Kakao und Schokolade. Der Kaltzug auch recht mild nach Kaffee. Enormes Rauchvolumen. Abband und Zugverhalten ohne Tadel. Was mir persönlich sehr gut gefiel, ist, dass diese Zigarre keine besondere Aufmerksamkeit benötigt in Bezug auf Abband oder auch mal für 3 Min ablegen und einfach weiter Rauchen und Genießen. Sehr leckere Zigarre mit einem interessanten Rauchverlauf. Diese Zigarre hat für mich einen besonderen Geschmack, den ich nicht direkt beschreiben, aber sich komplett von den bisher von mir verköstigten Zigarren aus Nicaragua unterscheidet. Ob dies an dem besonderen Anbau, rein Ökologisch liegt, kann ich nicht sagen dazu fehlt mir auch sicherlich die Erfahrung. Von sehr süßlichen, nußigen und fruchtigen Aromen die sich ab der Hälfte mit immer würziger werdenden leicht holzigen Aromen mischen. Eine schöne Zigarre die mir eine neue Geschmackserfahrung gegeben hat. Würde dies und weitere dieser Marke testen z.B. die Plasencia Cosecha 146. Ob eine dieser ein Stammgast wird kann ich noch nicht sagen. Aber auf alle Fälle eine Empfehlung. Verkostet mit einem leicht säuerlichen Espresso ungesühnt im ersten Drittel und dann mit einem Botucal Blanco Reserve als Longdrink mit Limone. Hat beides gut harmoniert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Smokalicious
07.09.2018

Profilbild
anonym
verifiziert

Eins vorweg: in jedem Fall wieder! Übertriebene Binden hin oder her, die Zigarre ist super verarbeitet und riecht lecker vollmundig nach süßlichem Tabak. Die Nikotinstärke ist gering, sie passt super zum Kaffee und ist absolut für Anfänger - zu denen ich mich auch noch zähle - geeignet. Brandannahme, Abbrand und Zugwiderstand sind optimal, die Asche hält sehr lange. Das Aromensprektrum reicht von einer cremigen Nuss/Marzipan-Süße (genau richtig!) über Milchkaffee/schokolade bis hin zu leicht holzigen, minimal ledrigen Noten im 3/3. Peffer kommt nie auf, gegen Ende hab ich sie vor lauter Freude wohl zu heiß geraucht. // Natürlich habe ich mir noch einige Exemplare nachgeordert...leider hat das 1. was ich von diesen rauche nicht mehr diesen genialen Geschmack, sie ist ziemlich pfeffrig, hat überhaupt nicht mehr diese Süße und das Marzipan. Zudem weisst sie Tunnelbrand und ein schlechtes Zugverhalten auf. Muss daher eine kleine Abwertung vornehmen und werde erneut testen. //Die dritte im Bunde traf geschmacklich genau die Mitte aus den vorherigen, Verarbeitung, Abbrand, Rauchentwicklung waren wieder mal super! Wertung bleibt erstmal unverändert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Nedd widder
01.06.2018


Martin
verifiziert

Das war nix. Ist ständig ausgegangen. So oft konnte ich gar nicht nachfeuern. Das einzige gute war, dass mir bei dem Genuckel, der Zugwiderstand war recht hoch, nicht auch noch übel geworden ist. Zum Geschmack kann ich überhaupt nichts sagen. Da war nichts was in Erinnerung geblieben ist. Für den Preis schon ziemlich heftig. Wäre mir das in einem Restaurant mit dem Essen passiert, hätte ich dem Koch empfohlen, sich eine Beschäftigung zu suchen von der er etwas versteht. Da muss ich jetzt erst mal eine ganze Weile lang all meinen Mut sammeln, um dem zweiten Exemplar noch eine Chance zu geben. ---- Nachtrag: Gestern Abend habe ich die zweite geraucht. Die war dann o.K. Zugwiderstand , Rauchentwicklung, Geschmack, alles war gut. Da kann ich jetzt nicht mehr meckern. Also, eine war richtig daneben, die nächste war richtig gut.... Bleibt nur selbst zu probieren und zu hoffen, das die erste die ich erwischt habe, ein einmaliger, außergewöhnlicher Sonderfall war. Man muss halt auch mal verlieren können...

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Maiwald
05.11.2018

Profilbild
Jörg
verifiziert

Das Leckerchen hat eine sehr gute Verarbeitung, gepaart mit einem schönen Design von Bauchbinden...davon hat sie nämlich zwei und eine Binde am Fuß. Kaltgeruch und Zug nach Milchkaffee, Kakao und Brot. Eine sehr runde und ausgewogene Zigarre mit einem perfektem Zugverhalten. Cremiger fülliger Rauch! Sie beginnt mild und geht in den mittelkräftigen Bereich. Am Ende feuert sie ein bisschen stärker. Obwohl sie sich im Geschmacksbereich nussige Röstaromen hauptsächlich befindet bricht sie in die gesamten Geschmackspalette aus. Aromen von Kaffee, Brot, Bitterschokolade. Retronasal fand sich Spuren von Holz, ein wenig Leder und lacht nicht, ich fand Marzipan und Mango. Eine wunderbare Süße nach Milchkaffee, Sirup, Agave und leicht Honig. Später im letzten Drittel gesellt sich Pfeffer und Leder hinzu. Phantastischer Abbrand, sauber mit fester Asche. Zum Ende hin den Zahnstocher nicht vergessen…sonst gibt's Brandblasen!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
09.12.2017

Profilbild
anonym
verifiziert

Sehr leckere Zigarre mit einem interessanten Rauchverlauf. Von sehr cremigsüss,nussigen und fruchtigen Aromen die sich ab der Hälfte mit immer würziger werdenden leicht holzigen Aromen mischen. Die Verarbeitungsquallitätund und Rauchentwicklung waren super,einzig der Zug war ein bisschen zu leicht was dem gesammt Eindruck aber nicht geschadet hat. Hat mir sehr gut gefallen. Mit Sicherheit wieder.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

Sonderposten
×