×
Seit dem 01.07.2020 haben wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.), gesenkt

H. Upmann Magnum 54

Produktgalerie
H. Upmann Magnum 54
Kaufen

Magnum 54

 
Preis*
Menge
Einheit
H. Upmann Magnum 54
€ 13.20
H. Upmann Magnum 54 10er Kiste
€ 128.04€ 132.00
-3% **
Momentan nicht verfügbar
H. Upmann Magnum 54 - 25er
€ 320.10€ 330.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Diese Zigarre wurde auf dem Festival del Habano im Februar 2016 erstmalig vorgestellt. Habanos S.A. ergänz damit die beliebte Magnum-Serie um das dritte reguläre Format. Nach dem Klassiker „Magnum 46“ und der noch relativ jungen „Magnum 50“ (erst seit 2008 im Programm), wird die Magnum 54 diejenige mit dem größten Ringmass sein. Als 54er mit 120mm Länge ist sie damit die dickste Upmann überhaupt und eignet sich trotzdem als zeitgemäßer „Short smoke“.

    Die feine und elegante Mischung bringt die Charakteristik der im Jahre 1844 gegründeten Marke bestens auf den Punkt. Sie ist dabei leicht bis mittelkräftig. Sie besteht aus einer Auswahl der besten Tabakblätter der Vuelta Abajo und wird in Cabinet-Kisten mit 10 und 25 Stück Inhalt angeboten. Demnächst sollen noch Taschenpackungen mit je drei Stück im praktischen Aluminium-Tubo hinzukommen.

    Im Sortiment seit
    08.03.2016
    Marke
    H. Upmann
    Produkt
    Magnum 54
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.07
    Durchmesser
    2.14
    Format
    Magnum 54
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    4.75
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Veteranos bunte Kiste
17.01.2018

Profilbild
Veterano
verifizierter Kauf

Das schöne glatte Deckblatt gefällt. Die Zigarre hat eine gute Haptik, nicht zu fest und nicht zu leicht gerollt. Das große Ringmaß liegt gut in der Hand. Brandannahme und Abbrandt sind tadelos. Es entwickelt sich eine Mitlere Rauchfülle. Die Zigarre schmeckt etwas stärker als die Magnum 50. Creme, Nuss dominieren dazu Leder Erde und eine leichte Süße. Feste Asche sammelt sich im Aschenbecher. Der Zugwiederstand ist tadelos und das Grinsen wird immer breiter. 10/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
11 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
A.P.69.
01.04.2018

Profilbild

verifizierter Kauf

Heute Abend habe ich mir diese Zigare gegönnt. Verarbeitung war gut. Bohrung mit 7mm. KZ war gut. KG sehr angenehm. Flammen Annahme gut. Geschmacklich am Anfang leichte grasige Töne. Sie vermischen sich mit Leder und Erde. Aber ganz feine aromen. Vielleicht ist es mit einlagern zu tun. Lagerung ca 7 Monaten. 2 Drittel war mehr interessante. Die aromen waren schon stärker. Letzte Drittel war genau so wie 2.Dazu habe ich mir Wisky gegönnt. Balvenie 12 Triple Cask. Hat sehr gut zusammen gepasst. Abrand war auch gut. Fazit : gute Zigare mit eine gewisse Zeit zum Einlagerung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
30.03.2018

Profilbild
anonym
Eine wunderbar zu rauchende Zigarre, einfach super im Geschmack. Leicht würzige Noten von Holz gepaart mit süßlichen und cremigen Aromen im erdigen dichten Rauch bestimmen das Raucherlebnis. Ab der Hälfte wurde sie würziger und es mischten sich ledrige Noten dazu. Für mich sehr stimmig und lecker. Die Rauchentwicklung und der Zug sowie der Abbrand waren super.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tha Dani
04.04.2020

Profilbild
Daniel P
verifizierter Kauf

Die Robusto produziert eine voluminöse Rauchfülle mit ledrigen Aromen und ausgiebig Süße, dazu kommt zarter Pfeffer.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Supannika
11.09.2017

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Wer die typisch cubanischen Aromen bevorzugt und diese in einem sehr angenehm leichten Zusammenspiel bevorzugt, ist bei der 54 Magnum genau richtig. Sehr schöne Verarbeitung, angenehmer Zug, wunderbar cremiger Rauch, mittelfeste Asche und dabei so herrlich leicht. Fantastisch!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alle und jede
01.07.2017

Profilbild
Schotte
Gestern aufgrund noch fehlender Verköstigung in der Lounge verkimmelt. Wie bei Upmann üblich, sehr gute Verarbeitung. Geringe Aderung. Erste Züge, sehr schokoladig, angenehm. Desweiteren Leder, Erde usw, aber in schwacher Ausprägung, die Zigarre ist ja noch recht frisch. Relativ schwerer Zug, mittelmäßige Rauchentwicklung. Schokolade ist prägnant durch den ganzen Smoke, zum Ende wird sie dann scharf und bitter, das wars dann auch. Ca. eine Stunde Rauchgenuss, mit recht viel starkem Schiefbrand

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
MISTER CIGARISTO
11.04.2018


Mister Cigaristo
verifizierter Kauf

Konnte heute nicht widerstehen, obwohl sie ja noch sehr jung war und da war es mal wieder: CUBASYNDROM-ultra fest gerollt u. Zugwiderstand trotz komplett gecuttet so extrem heftig, dass so gut wie kein Rauch raus kam. Da half auch kein kneten o. der Rouladenspieß (dünner als Zahnstocher). Deshalb habe ich auch den Aromenkreis ausgelassen, da dieses ja den Geschmack verändert u. verfälscht. Na ja, waren ja nur mal wieder 12.20€, die ich in den Sand gesetzt habe. Nach der 1/2 wurde es mir zu blöde u. ich habe sie, nachdem ich zuvor nochmal ca. 1cm runtergecuttet habe (Deckblatt löste sich natürlich u. musste mit Spucke wieder in Form gebracht werden), abgelegt. Die 2 Punkte für Verarbeitung habe ich ihr nur gegeben, weil das Deckblatt gut verarbeitet war u. keine Mängel hatte. So jetzt bin ich echt genervt und verstehe es einfach nicht, warum die Cubaner nicht wie andere Hersteller auch (ausgenommen Cohiba) das Zugverhalten vor Endfertigung der Zigarre prüfen, denn so vergrault man nur die Kundschaft u. bei diesem Preis sollte das ja wohl drin sein (29.07.17). Nachtrag 23.09.17 Habe sie mir trotzdem nochmal bestellt - diesmal im Tubos (gab sie sowieso nicht mehr ohne) - u. hoffe, dass ich diesmal mehr Glück habe. Werde dann nach Verköstigung bei der Tubosversion nochmal neu bewerten, 2. Chance muss sein :)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Thrawns Humidor
08.09.2020


Großadmiral Thrawn

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Bisheriges
23.12.2018

Profilbild
Axel B.
Die Magnum 54 hat ein schön kräftiges Format und macht zunächst einen gut verarbeiteten Eindruck. Der Anschnitt gelingt einwandfrei und die Brandannahme ist in Ordnung. Im kalt Zug ist sie vollmundig, fruchtig und etwas süß. Geschmacklich sind die ersten ~5 mm - wie bei vielen Zigarren - etwas undefiniert und “nicht lecker“. Dann wird es angenehmer. D.h. eine vollmundige Milde mit Noten von Heu, Milchschokolade, Milchkaffee, Frucht und Nuss macht sich breit. Durchaus angenehm. Die Rauchentwicklung ist anständig, die Asche - wie anscheinend auch die Glut - allerdings nicht sonderlich stabil. Kaum wird sie richtig warm, wird sie auch ganz schnell weich und “matschig“ (nicht geschmacklich, sondern von ihrer Festigkeit her). Bei etwas unvorsichtigem Anfassen reisst das Deckblatt auch gleich an mehreren Stellen ein - großartig... Bei ca der Hälfte ist mir klar, dass dies nicht meine Zigarre ist. Geschmacklich ist sie durchaus lecker aber die Verarbeitung (und die etwas magere Glut) finde ich für eine Zigarre von gut 12 € ganz klar zu schlecht. Und auch ab etwa der Hälfte ziehe ich min. 2 bis 3 mal damit sie noch vernünftig Rauch und Glut entwickelt... Die Banderole kann ich nicht abstreifen ohne das Deckblatt aufzureissen. Der Versuch sie vorsichtig abzupulen geht ebenfalls schief und auch dabei platzt das Deckblatt. Einen klassischen Schiefbrand hat sie nicht aber sie brennt definitiv mich gleichmäßigen ab! Beim letzten Drittel “verreckt“ sie und ich kann die Glut nicht wieder entfachen. Die Rauchdauer liegt lag damit bei ca 40 Minuten. Sorry, das geht alles in allem echt gar nicht. Das kann man wahrscheinlich nur als Habana-Fetischist irgendwie wegatmen. Mich stört es massiv und ich werde sie garantiert nicht noch einmal kaufen und dementsprechend auch nicht empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tom sein Humi
16.09.2018


Tom sein Humi
Es ist schon etwas her, dass ich eine Havanna geraucht habe, weil ich sehr oft Probleme mit der Qualität hätte und auch jetzt war diese Zigarre für mich sehr enttäuschend. Der Zugwiderstand und Abbrand waren soweit in Ordnung, aber ich konnte bis auf eine unangenehme Bitterkeit keine wirlichen Aromen ausmachen. Zu einem viel zu teueren Preis von 12,20€ für mich einfach nur viel zu flach und geschmacklos, sorry!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Cigar experience
31.01.2018

Profilbild
8bit.superhero
Die Kurze habe ich mir heute Mittag in der Lounge genehmigt. Das Deckblatt gefällt mir sehr gut. Wenig Adern. Der Abbrand ist 1a wie er sein soll. Format bedingt gute Haptik. Kein bisschen scharf. Ringmaß perfekt, könnte gleichzeitig etwas länger sein, dann wäre die Zigarre preiswert mMn.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Sun Odyssee
19.07.2017

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Wieder eine Top Zigarre von Upmann. Wer die 50er mag wird auch diese hier leben. 9/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Smokalicious
08.05.2018

Profilbild
anonym
Langsam glaube ich Upmann ist nicht so mein Fall. Hatte die Magnum 54 nach dem Grillen und hab mich auf einen leckeren Smoke gefreut. Die Zigarre roch neutral, das Deckblatt war eher rustikal. Soweit alles okay, leider war der Abbrand katastrophal, der Zugwiderstand unglaublich hoch, dafür kam so gut wie kein Rauch aus dem Stumpen. Geschmacklich wie auch schon bei der Connaisseur A nur starke Erde, Holz minimal Leder bei mittlerer Nikotinstärke. Im letzten Drittel hatte ich das gefühl der Geschmack würde irgendwie "runder" werden, das hat aber nur für einen Zentimeter angehalten. Schade!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
NicolasGuitarist
16.08.2020

Profilbild
NicolasGuitarist
Grundsätzlich eine schöne Verarbeitung, für den Preis von ca. 14€ dürfte diese aber noch ein klein wenig besser sein. Bauchbinde recht schief geklebt, einige dickere Blattadern und etwas dick überlappende Deckblätter. Geschmacklich sehr angenehm, eher Ledrig und Erdig. Gefällt mir aber gut, passt sehr schön im Gesamtbild. Rauchvolumen und Abbrand gut, Brandannahme und Zugwiderstand ebenfalls gut. Aufgrund des doch höheren Preises würde ich Sie wahrscheinlich nicht nochmal kaufen, da gab es schon bessere

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
My Humidor 13
04.07.2019

Profilbild
Rwine
Beautiful construction with very rich and smooth start. Lots of herbs and sweet spice aroma,oak wood ,nutty,dried fruits ..vanilla..floral..Very clean..great acidity on palate..long smooth finish,amazing texture and balance..awesome undertone aroma. Stunning Smoke!))

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.

  • BK: 88
Ausgabe: 03/2017