Ashton ESG (Estate Sun Grown) 20 Years Salute (Churchill)

Produktgalerie
Ashton ESG (Estate Sun Grown)  20 Years Salute (Churchill)
Kaufen

20 Years Salute (Churchill)

 
Preis*
Menge
Einheit
Ashton ESG (Estate Sun Grown)  20 Years Salute (Churchill)
€ 24.50
Ashton ESG (Estate Sun Grown)  20 Years Salute (Churchill)
€ 594.13€ 612.50
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    30.10.2008
    Marke
    Ashton
    Produkt
    20 Years Salute (Churchill)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    17.15
    Durchmesser
    1.94
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    49
    Länge Inch
    6.75
    Rauchdauer
    89
    Deckblatt Land
    Dominikanische Republik
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacalera A. Fuente y Cia.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Blue Cloud
02.02.2019

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Ein Gedicht. Das wunderschöne, leicht ölige Deckblatt umschliesst ein festgerolltes, gleichmässiges Innenleben. Dazu passt ein interessanter, aufwendig gestalteter Zigarrenring, der anregt, aufbewahrt zu werden. Ashton ist als Marke bei Pfeifenfreunden als erstklassig bekannt und liefert hier ebenfalls ein Meisterstück., zumindest was Design und Konstruktion betrifft. Der verarbeitete Tabak verspricht nach Herkunft ebenfalls allerbester Güte zu sein und man hält diese elegante dominikanische Puro gerne und voller Erwartung in der Hand. Ein Kaltgeruch von Leder und Stall verwandelt sich beim Kaltzug in einen holzwürzigen Geschmack. Äusserst bereitwillig gibt sich die Ashton ESG ihrer Bestimmung hin. Man ist nun einfach gespannt auf die kommende Entwicklung, zumal wenn man kein Fan von Produkten aus der Dominikanischen Republik ist. Die ersten Züge sind vielversprechend. Mittelkräftig und voller Holz, Nuss und Pfeffernoten. Im ersten Drittel tragen Salz- und Säureanteile den Rauch und dezent entwickelt sich ein süsser Holzgeschmack. Mit der Erfahrung, dass dominikanische Zigarren häufig zeitnah transparent und langweilig werden, zwinge ich mich langsam zu rauchen und mich auf die immerhin fast 20 Euro teuere Ashton einzulassen. Das ist nicht schwer, weil auch das Rauchverhalten perfekt ist. Der Zug ist optimal, der Abbrand ist messerscharf und die Asche fest, fast weiß und schwer. Unterhalten werde ich nun im zweiten Drittel von einem komplexen Wechsel zu mehr floralen Noten. Kräuter, Heu, Unterholz, Erde - die Süsse bleibt dezent, aber präsent. Allmählich tauchen nun würzigere Röstaromen auf und läuten das letzte Drittel ein. Die Nussaromen kehren zurück und wie es sich für einen Abschluß gehört, wird Kaffee eingeschenkt. Alles mischt sich zu Karamell und auch die Aromen von frischem Gebäck fehlen nicht. Die eine lange Zeit nur subtil zu erkennenden Pfeffernoten kehren durchaus angenehm zurück und melden "Salute". Toller, fantastischer Smoke , der allerdings seinen Preis hat. Vielleicht einmal von guten Freunden schenken lassen, denn sie zu probieren lohnt sich. 9/10 mit einem Extrapunkt für die Konstruktion.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
14 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
HumiJoe
28.01.2019

Profilbild
Don Miguel
verifizierter Kauf

Optisch eine Augenweide, auch wenn ich es eigentlich puristisch mag, so ist die Banderole ein kleines Kunstwerk und passt zum eleganten Gesamteindruck. Das fein geaderte Deckblatt zeigt keine Fehler. Sie ist fest gerollt mit ebenso festem Zug und brannte nach anfänglichem Schiefbrand geradlinig ab. Die Asche ist sehr hell und brach nach ca. 5cm. Sie beginnt mit Holz und Nussigkeit mit etwas Pfeffer unterlegt. Es folgen Leder und Kaffee mit einer dezenten Süße. Noch im ersten Drittel ergänzen sich Süße mit etwas fruchtiger Säure. Im zweiten Drittel wird sie etwas schwächer und weniger intensiv, fast schon linear, nimmt jedoch kurz danach wieder Fahrt auf. Im weiteren Rauchverlauf wechseln Holztöne mit nussigen Akzenten, unterlegt von einer leichten Süße. Über allem gerösteter Kaffee. Im letzten Drittel gewinnt sie an Kraft und der anfängliche milde Smoke wird eher mittelkräftig+, mit erdigen Aromen. Wenn man ihr Aufmerksamkeit schenkt und sie langsam raucht, wird man mit einem komplexen Raucherlebnis belohnt. Ein exquisiter Smoke für Kenner.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
14 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
FXS
09.02.2019

Profilbild
notimeforbadcigars
Ashton ESG - 20 Years Salute Ashton gehört für mich - ganz subjektiv - zu den altehrwürdigen Marken im NC Bereich. Warum genau das so ist, kann ich nicht mal fundiert beantworten. Sicher ist, dass es ähnliche Traditionsmarken gibt, aber irgendwie glaube ich zumindest Ashton schon lange wahrgenommen zu haben, bevor ich mich so intensiv mit Zigarren beschäftigt habe wie heute. Was haben wir hier? Die ESG ist 2005, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Ashton lanciert worden und bis 2009 ist jedes Jahr ein weiteres Format erschienen. Heute möchte ich mit dem 20 Years Salute befassen, als jener Zigarre, die 2005 das Licht der Welt erblickte. Es handelt sich um ein Churchill-Format mit 6.75x49. Wie bei allen anderen Ashton-Zigarren ist diese Marke eng mit einem ganz besonderen namen verbunden, nämlich mit Arturo Fuente. Dort werden die Zigarren seit Anbeginn produziert. Alles an dieser Zigarre stammt, typisch für Ashton, aus der Dom. Rep. Optisch und haptisch macht die erste ESG schon was her. Das Deckblatt hat eine angenehm seidige Struktur und ist makellos, über die Verarbeitung weiß ich nichts Schlechtes zu berichten. Der Ring sticht ins Auge und erscheint, gemessen an heutigen Standards, relativ farbenprächtig (aber das ist bei der Paradiso aus gleichem Hause ja auch nicht anders). Deutlich erkennbar ist die goldene Krone auf dem Ring, womit die Stellung der Zigarre im Portfolio noch einmal verdeutlicht werden soll. Was die Abmessungen angeht, so hätte das Ringmaß für mich gerne noch einmal eine Nummer größer sein können, aber das ist Ein Klagen auf hohem Niveau. Der Abbrand ist relativ gleichmäßig, wenn auch nicht so perfekt, wie ich es von einem Flaggschiff erwartet hätte. Dafür ist, auch bei langsamem Rauchen, kein nachfeuern notwendig. Zeit, um auf die Aromen zu blicken. Hier verbirgt sich Einiges: Das Rauchvolumen ist ganz ordentlich, der Rauch hat eine ordentliche Cremigkeit (wenngleich es deutlich stärkere Vertreter in diesem Bereich gibt). Abgesehen davon dominieren Noten aus Holz, Kaffee und ein wenig Leder. Bald schon wird es eine recht Süße Erfahrung. Kein schlechtes Zusammenspiel, wie ich finde.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Others
24.03.2019

Profilbild
anonym
Geraucht am 24.03.2019. Rauchdauer lag bei bissl über 2 h. Die Verarbeitung und das Aussehen (vor allem die Bauchbinde) sensationell. Auch das Rauchvolumen, der Zugwiderstand und der Abbrand topp. So wie man es von einer Zigarre in dem Preissegment auch erwartet. Die Zigarre beginnt erdig-süß, mit starken holzig-nussigen Aromen. Nach dem ersten Drittel beginnt sie richtig zu scheinen und sehr viel Spaß zu machen: Sie wird cremiger und süßer. Ein ganz feiner Geschmack von gut abgelagerten (21 Jahre!!) Tabak kommt auf. Von der Stärke und den Aromen her medium-bodied, aber sehr fein. Die Erde und eine schön leichte Würze im Hintergrund. Erinnert an eine Fuente, nur mit einem Schuss Sungrown-Würze. Dazu kommen dann wunderbare fruchtige Aromen auf (Zitrus und Orange). Die Aromen wechseln sich mit jedem Zug ab. Ab und an ein leichter Pfeffer (prickelnd auf den Lippen). Nur noch dezente holzige Aromen. Sehr mineralisch. Einfach lecker. Muss sagen, die Zigarre hat richtig Spaß gemacht. Daumen hoch! Sicherlich nicht ein daily Zigarre bei dem Preis. Aber auf jeden Fall was Besonderes!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tomys Lieblinge
10.02.2019

Profilbild
Tomy41
Absolut makelloses, schokobraun-ölig-glänzendes Deckblatt mit einem recht wertigen, aber auch ziemlich auffälligen Ring darüber. Zug und Abbrand waren absolut perfekt und die Asche war mittelgrau und sehr fest. Startet sofort recht kräftig mit süßer Würze, Kräutern, etwas Holz und einem Hauch Pfeffer. Es folgt ein herrlicher Wechsel zwischen süßen und salzig-würzigen Noten, im Hintergrund dazu Kakao, etwas Nuss und weiter ein Hauch Pfeffer - sehr lecker und unterhaltsam. Im 2.Drittel dann deutlich würziger, die Süße nur noch marginal, dafür viel Kaffee und etwas Holz. Später kommt die süße Würze nochmal kurz zurück und zum Ende schiebt sich der Pfeffer nach vorne und entwickelt sich zunehmend zu Chili (von der angenehmen Sorte :-) . Mir hat dieser Stick Spaß gemacht. Der Preis ist zwar ziemlich heftig, eine Empfehlung ist sie mir dennoch wert. Rauchdauer: 100min Punkte: 91

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
dannysbestellung
16.03.2013

Profilbild
redpepper
Kalt: deutlicher Rosenduft gemischt mit etwas Stall, sehr reif. Geschmacklich sehr komplex und aromatisch aber nie bitter. Hoher Preis aber ein toller Smoke. Muss man mal geraucht haben.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
A.P.69.
31.01.2019

Profilbild

verifizierter Kauf

Es ist schon eine Augenweide die Zigare anzuschauen. Verarbeitung war top. Sehr feine deckblatt, leicht ölig. Lagerung ca 2 Wochen im Humidor. Catern ohne Problemen. KZ war gut. KG leichte Fruchtichkeit. Flammen annahme war top. Sie begann mit leichtem Pfeffer. Aromen messig am Anfang Holz und und sehr feine Nussichkeit .Im letzten Drittel kommt Kaffee Geschmack dazu. Und sie wird stärker. Rauch entwicklung war top. Abrand war perfekt. Rauch Dauer ca 120 min. Es ist schon eine tolle Zigarre, ich habe sie gerne genossen. Das einzige das ist der Preis. Würde sie a wenig günstiger, würde sie ich öfter genießen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
20.01.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Tolle Zigarre die Geschmachlich ihres gleichen sucht. Sehr komplex und wunderbar abwechslungsreich. Die Verarbeitungsquallität war absolut perfekt. Mann sollte sich genug Zeit nehmen denn sie war sehr fest und gleichmäßig gerollt, dadurch brannte sie sehr langsam ab und beschert dem Raucher einen langen Rauchgenuss. Der Geschmackseindruck ist hauptsächlich nussig mit fruchtiger Säure die cremigsüßlich unterlegt war. Nach dem ersten Drittel kommen dann getoasteter Kaffee und erdige Aromen dazu. Bis zur Hälfte war auch eine leichte Pfefferwürze zu schmecken die sich bis zum Schluss immer mehr steigert. Gegen Ende nimmt die Würzigkeit und Holzigkeit zu und sie wurde recht stark . Diese Zigarre ist was besonderes und für besondere Momente bestens geeignet. Für mich war die Zeit mit ihr sehr entspannend. Absolut lecker.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Maiwald
17.01.2019

Profilbild
Jörg @oldmancigars
verifizierter Kauf

Das Aussehen der Ashton ESG ist schon einzigartig. Das wunderbare ölige Deckblatt wird mit einer phantastisch aussehenden Bauchbinde gekrönt. Im ersten und zweiten Drittel hat sie eine unglaubliche Nussigkeit die man wirklich selten findet, im Hintergrund ist süße Erde mit einer leichten Gewürznote. Ab dem zweiten Drittel verstärken sich die Aromen von Erde und Würze. Ihre Nussigkeit tritt ein wenig in den Hintergrund und ein leicht sahniger Geschmack entsteht. Eine sanfte dezente Tabaksäure läuft mit und macht das Ganze zu einem exquisiten Geschmacksspiel. Wenn man bei der Ashton von einem Abbrand spricht, dann ist dieser messerscharf gezogen, ihre Asche gestaltet sie fest und in kleinen Wellen. Fazit: Auch wenn ihr Geschmacksprofil es nicht vermittelt, rückt sie sich aus dem mittelstarken Bereich heraus und ich würde sie schon kräftig einstufen. Welch eine makellose Konstruktion.... Ihre wunderbare Komplexität hat mich begeistert. Ein Geschmacksprofil was man selten findet! Für mich ein herausragender Smoke der ein Grinsen auf meinem Gesicht hinterlassen hat....

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Karl Werners Notitzblock
25.10.2019

Profilbild
Karl
verifizierter Kauf

Eingelagert 16.1.19 / geraucht 21.3.19 / 24,50 Oppulente Binde, sehr fester Zug. Sie beginnt nussig und pfeffrig. Nach 10 Minuten lässt der Pfeffer nach, malzige Noten mit etwas Süßem übernehmen. Etwas Schiefbrand. Toll ist das Alles bisher nicht. Der Abbrand ist inzwischen gut, geschmacklich süß und bitter, die Asche fällt nach 45 Minuten. Beim Entfernen der Binde lößt sich ein Teil des Deckblatts. Nach der reichlichen Hälfte erdig, wieder malzig - das Deckblatt platzt auf. Sie schmeckt nach 60 Minuten immer noch nicht schlecht, aber durch den festen Zug kommt immer mehr Nikotin in den Vordergrund, sie zieht durchs geplatzte Umblatt Luft und wird immer bitterer. Rauchdauer 105 Minuten. Wenn man ein etwas besser gefertigtes Exemplar erwischt, könnte sie eine ganz gute Alltags - Zigarre sein. Nichts, aber auch gar nichts, rechtfertigt diesen enormen Preis!!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tom sein Humi
22.01.2019


Tom sein Humi
verifizierter Kauf

Eine optisch sehr schöne Churchill mit einer tollen Bauchbinde, sehr nostalgisch, man stellt große Erwartungen. Der doch sehr feste Zug lässt wenig Rauchvolumen zu und somit bleiben die Aromen flach, ich muss einfach zu stark ziehen, ärgerlich! Die Ashton bleibt auch weiterhin sehr mild, wenig komplex mit vielleicht nussigem, erdigem Geschmack für mich ganz ohne Pfeffer. Im letzten Drittel legt sie dann fast schon zufriedenstellend zu, für mich zum Preis von knapp 20€ viel zu spät. Hätte ich diese Zigarre nicht als Geschenk erhalten, würde ich sie als "Reinfall" bezeichnet haben. Ich werde sie mir nicht kaufen, für den absoluten Einsteiger dann vielleicht dann doch empfehlenswert, wenn der Zug stimmt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Wällerkasten
27.01.2019

Profilbild
Zwangsgesteuert
verifizierter Kauf

Diese optisch wie haptisch schöne Zigarre mit der breiten Bauchbinde war quasi eine Blindverkostung. Der Kaltgeruch war fruchtig- blumig und nach dem problemlosen Cut erinnert der Kaltzug an Kräutersalz. Die ersten Züge waren pfeffrig mit etwas Leder, dann ist das erste Drittel geprägt von Heuaromen und wurde zum zweiten Drittel etwas pappig und mild. Das letzte Drittel dagegen war super, fein würzig mit viel Espresso, Haselnuss und etwas Schokoladensüße. Zug und Abbrand über die ganzen zwei Stunden perfekt aber aufgrund der über weite Strecken eher langweiligen Aromen doch zu teuer, für um die zehn Euro würde ich sie kaufen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Cosmo.de
21.04.2019

Profilbild
Robusto-Fan
verifizierter Kauf

Sehr schön und fest verarbeitete Zigarre. Die Banderole ist sehr wertig und fein mit kleinen Details - zum verlieben schön. V-Cut. Getoastet und Feuer angeboten. Bis dahin schonmal perfekt. Der Zugwiderstand ist mittelfest und sehr angenehm. Im Kaltzug kann ich keine Aromen herauspicken - vielleicht wegen der langen Lagerung im Humidor. Die ersten Züge unter Feuer bieten gleich vollen cremigen Rauch und einen angenehme Süße. Nach dem erste Drittel hatte ich einen leichten Schiefbrand der sich aber von selbst korrigierte. Der Aschefall des hellgrauen etwas lockeren Aschekegels variiert zwischen 1 und 5cm. Leichte Frucht mischt sich ab der Hälfte dazu. Zitrone?... Citrusfrüchte! Sehr angenehme Aromaentwicklung. Die Rauchentwicklung ist bis zum Ende voll und kräftig. Eine Ablage von ein 2-3 Minuten übersteht sie ohne Widerspruch. Pfefferschärfe findet man nur gering im Hintergrund. Eine wirklich angenehme, milde Zigarre mit komplexem Aromaspiel. Ich hatte eine sehr perfekte Rauchdauer von ca. 100min. Preislich ist mir das Meisterstück etwas zu hoch. Aber für einen besonderen Anlass kann, sollte man hier auf jeden Fall zugreifen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
MM
02.04.2021


El Presidente
verifizierter Kauf

typisch für aged

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Peanuts
23.02.2019

Profilbild
Peanuts
verifizierter Kauf

Die ESG ist ein Hingucker. Schönes, seidig öliges Deckblatt, fein gemachte Banderole und ein sehr elegantes Format. Sie duftet etwas nach Stall, süßlich, erdig, „vollmundig“. Anschnitt sauber, Kaltzug mut schön leichtem Widerstand. Nach dem Entzünden kommt erst mal ein pfeffrig erdiger Geschmack im vollen Qualm an. Der Pfeffer vergeht nach einigen Zügen und macht Platz für nussiges Holz. Im Verlauf erahne ich Walnuß, dann Nougat und Kakao, etwas Süße hintergründig. Weiter mit toastigem Kaffee und wieder etwas würzige Süße. Zum Schluss hin zu erdig vollmundigem Geschmack. Abbrand tadellos mit fester Asche. Leider platzt im letzten Viertel das Deckblatt etwas auf. Insgesamt schöne 90 Minuten, muss man mal probiert haben. Könnte, trotz des Preises , immer mal wieder Gast im Humidor werden. Empfehlung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

  • BK: 90
Ausgabe: 01/2015
  • BK: 4
Ausgabe: 03/2010