×
Seit dem 01.07.2020 haben wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.), gesenkt

Nicarao Especiales Toro

Produktgalerie
Nicarao Especial Toro
Kaufen

Toro

 
Preis*
Menge
Einheit
Nicarao Especial Toro
€ 8.70
Nicarao Especial Toro
€ 177.22€ 182.70
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    24.09.2010
    Marke
    Nicarao
    Produkt
    Toro
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    1.91
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    48
    Länge Inch
    6
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Don Alejandro
07.11.2010

Profilbild
Don Allejandro
verifizierter Kauf

Heute in der CigarWorld Lounge in Düsseldorf geraucht - wer schonmal da war kann mich verstehen , wenn ich sage, dass dort auch weniger gute Zigarren bestens schmecken würden, weil die Atmosphäre gigantisch ist (hier mal ein dickes Kompliment und die Empfehlung an alle dorthin zu pilgern). Zur Zigarre: Ich habe sie aufgrund der Bewerbung auf der Benden Startseite gekauft und probiert. Mir hatte der Artikel über Senior Didier Houvenaghel sehr zugesagt. Die Zigarre war meine erste Nicaraguaexkursion und hat mich völligst begeistert. Die Zigarre ist sehr komplex in ihrem Aroma. Es paaren sich hier würzige Gras/Heu Aromen mit Erdaromen. Sehr interessanter Geschmack, der bis zum Ende hin bleibt ohne scharf oder bitter zu werden. Die Verarbeitung ist das Beste (ich wiederhole - DAS BESTE) was ich je geraucht habe. Unglaublich wie konstant das Teil funktioniert hat - brannte gleichmäßig, malerisch ab ohne den Anstand eines Ausgehens, Schief- oder Tunnelbrandes oder Ähnlichen zu machen. Selbst längere Pausen steckt sie weg und qualmt bei kommenden Zug als ob nichts gewesen wäre. Einziges Manko was ich hier erwähnen möchte ist, dass es keine wirkliche Aromensteigerung gegeben hat, wie ich es an Cubanerinnen so liebe - das macht aber nichts, da das Aroma sehr gut ist. Empfehlung - unbedingt probieren.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
34 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Lagerist
05.10.2019

Profilbild
Kistenlagerung
verifizierter Kauf

Eine mittelkräftige und vielfältige Zigarre mit hoher Aromadichte und breiter Aromapalette. Die Verarbeitung ist in sämtlichen Belangen top. Abbrand, Zug und Rauchvolumen sind optimal. Das 1. Drittel bietet reichlich Leder, Holz, Pfeffer, Röstaromen, Kaffee und Gewürze. Im 2. Drittel kommen Noten von Schokolade hinzu, die Röstaromen werden intensiver. Das Wechselspiel zwischen Leder, Holz und Gewürzen ist äußerst harmonisch. Im letzten Drittel dominieren Holz und Pfeffer. Der Rauchverlauf dieser Zigarre ist äußerst abwechslungsreich, die Aromastruktur bestens ausgewogen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Sun Odyssee
20.02.2015

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Wie üblich bei Nicarao perfekte Verarbeitung, perfekter Zug. Im cremigen Rauch finden sich vorwiegend grasige Aromen mit Kräutern, Erde, Pfeffer und Zeder. Die Zigarre ist eher kräftig, kann aber über die Bauchbinde geraucht werden ohne bitter zu werden. Ein guter Smoke mit passendem Plv. 7/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
cobra-Zigarren
19.10.2011


anonym
verifizierter Kauf

Diese Zigarre habe habe ich auf dem Zigarren Ewent bei Zigarren Benden kennen und schätzen gelernt. Sie ist meine Luxuszigarre. Absolute Spitze.Würde sie immer einer Cohiba vorziehen. Bei dieser Zigarre stimmt meiner Meinung alles. Sie ist angenehm im Rauch, hat eine angenehme Würze und Geschmack. Für besondere Anlässe halt.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
M_Flachmann
24.09.2012

Profilbild
boeni.mc
Der Longfiller Nicarao Toro ist optisch schon sehr schön! Gut verarbeitet hat das Deckblatt die Farbe von dunkler Schokolade mit einem seidigen Glanz. Sie ist mittelkräftig, absolut süffig und luftet gut. Kräftiger und anspruchvoller im Vergleich zu dieser Zigarre sind La Libertad Robusto, La Aroma del Caribe No. 5 und CAO Divino. - Bei ihr ist der Vergleich zu Pumpernickel gestattet, der auch dunkel und süffig ist und einen zufriedenstellenden Eindruck hinterläßt. Sie läßt sich vollkommen entspannt rauchen, ist gutmütig im Brand vollkommen ohne Schärfe. Ihr Eindruck bleibt nachhaltig. Die rauche ich gerne nochmal wieder, zumal ich mittelkräftige und würzige Zigarren mag. Sie entspricht also fast meinem persönlichen Ideal. Doppeldaumen hoch!! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
PB Nicaragua
28.07.2020

Profilbild
Vaquero
verifizierter Kauf

Die Zigarre wirkt gut verarbeitet, sehr fest und absolut gleichmäßig gerollt. Sie wirkt deutlich dicker als das hier angegebene 48er Ringmaß. Andernorts wird sie unter einem 52er Ringmaß geführt, was mir eher zuzutreffen scheint. Das – wie sich bei diesem Exemplar später herausstellen sollte hauchdünne – Deckblatt ist mittelbraun und leicht rötlich mit minimalen Venen und kaum sichtbaren Nahtstellen. Ein kräftiger, süß-würziger Kaltgeruch geht von ihr aus. Nach dem problemlosen Anzünden muss man sich zunächst auf einen kräftigen Pfefferschwall gefasst machen, der aber schnell abebbt und einem komplexen, reichhaltigen und enorm vielfältigen Smoke Platz macht. In der Folge stellen sich Aromen von schwarzem Kaffee, Gras, Erde und Leder ein, die begleitet werden von sehr schönen würzigen Tönen von Muskat und Cumin. Im weiteren Verlauf kommen dann noch Anklänge dunkler Schokolade hinzu, wobei florale und würzige Noten sehr prominent bleiben. Über den Rauchverlauf stellen sich die jeweiligen Veränderungen stets subtil und langsam ein, bilden aber insgesamt ein sehr breites Spektrum verschiedenster Aromatik ab.Der Rauch ist cremig und dicht mit einem mittellangen Finish mit dezenter Schärfe und leichter Süße. Die Exemplare, die ich bislang geraucht hatte, waren im letzten Drittel bei etwas zunehmender Stärke von kräftigen Erd- und Lederaromen geprägt. Just bei diesem Exemplar riss mir allerdings leider das – wie gesagt sehr dünne – Deckblatt auf, was dazu führte, dass sich die Zigarre nicht vernünftig zu Ende rauchen ließ und viel Aroma verloren ging. Dies ist keineswegs repräsentativ für diese tolle Zigarren, deren Verarbeitungsqualität ich als sehr gut bezeichnen würde, meine persönliche Bewertung werde ich allerdings zurückstellen, bis ich ein weiteres Exemplar geraucht habe.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Henry's Cigar Lounge
02.01.2011

Profilbild
anonym
Diese Puros ist einwandfrei verarbeitet. Die ersten zwei Züge ließen schon erwarten, dass es sich um eine kräftige Zigarre handelt. Danach wurde sie ein wenig milder und hielt dies auch bis zum letzten Drittel. Zum Schluss hin stärker werdend, bis hin zu leichter Bitterkeit. Abbrand ok, Asche fest, angenehmer Zugwiderstand. Für meinen Geschmack etwas zu kräftig.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Jürgens Liebste
18.12.2010


Bassplayer
Sehr schöne Zigarre, dunkelbrauner, seidig glänzender Decker mit feinen Blattrippen. Die Toro wird von einer schlichten, doppelten Bauchbinde geziert und wartet mit eine eleganten optischen Eindruck auf. Krümelt etwas beim Anschnitt. Der kalte Zug ist sehr gut, die Zigarre lässt sich leicht anfeuern. Der erste Zug ist etwas rauh, Schärfe schwingt mit. Im ersten Drittel eine ziemlich kräftige Zigarre mit vollem und dichtem Rauch, grasig-pfeffrig. Die Nicarao brennt mit leichtem Schiefbrand und scharf definiertem Brandring. Zum zweiten Drittel hin zieht sie zunächst schwer und entwickelt danach mehr feine Aromen, Leder, Erde und eine leichte Süße. Die Toro duftet wunderbar und etwickelt eine tolle Raumnote. Ich würde sie allerdings nicht als eine typische Nicaragua Zigarre bezeichnen. Außerdem sind, trotz der verwendeten hochklassigen Tabaksorten Verarbeitungsmängel vorhanden, die zum ungleichmäßigen Abbrand ab dem zweiten Drittel geführt haben, zumindest bei meinem Exemplar. Zum aufgerufenen Preis sollte sowas nicht passieren und es gibt meiner Einschätzung nach wesentlich attraktivere Zigarren aus Nicaragua, zB die Produkte der CAO La Traviata Serie.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Schatzi
22.07.2011


McRocket
verifizierter Kauf

- erste Zigarre war als Anfänger ok, da ich nicht wusste was ich tat... - zweite Zigarre war ok, guter Rauch , Abbrand ok. Geschmack nicht zu definieren als Anfänger. Definitiv nichts für Anfänger.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tha Dani
01.05.2016

Profilbild
Daniel P
Diese Zigarre ist sehr Sanft und sehr Cremig. Für mich sehr gut zum Genissen für 60 Minuten sehr Lecker. Harmonisch,sehr sämiger Rauch,intreressant.Kräftig

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Jo`s Real
19.01.2013

Profilbild
Jo's
verifizierter Kauf

Angezúndet- mild und geschmackvoll. kommt wieder in den Humidor.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
dennoll
17.07.2011


dennoll
Eine kräftige Zigarre mit Röstaromen von Kaffee und Nuss. Zu Anfang etwas pfeffrig und bitter, dies hat sich zum zweiten Drittel aber gelegt. Verarbeitung sehr gut mit ordentlichem Zug und mittelfester Asche.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
kust 11
20.02.2011


kust
13.02.11 32/1, 1:46 h. Süßlich nussig-würziger Kaltgeruch, im Abbrand derbwürzig. Zu Beginn leicht herbwürziger Geschmack, zur Mitte zeigt sie sich derb nussig-würzig und zum Ende ist sie leicht nussig mit derbwürziger Note. Zug gut, Abbrand sehr gut.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Wällerkasten
14.02.2019

Profilbild
Zwangsgesteuert
Und wieder eine Empfehlung von den Jungs aus der Lounge in Düsseldorf. Das Deckblatt seidig dunkelbraun, gleichmäßig gerollt und einem holzigen Kaltgeruch, anschnitt und Brandannahme ohne Probleme. Der Start ist stark erdig fast wie Ton, geht aber nach einigen Zügen in ein erträgliches Maß zurück und wird dann von Zedernaroma begleitet. Ab dem zweiten Drittel meint man auf einer frisch gemähten Kräuterwiese zu stehen, die dezente Chilischärfe schafft hier einen schönen Kontrast. Zum Ende hin etwas kräftiger mit Röstbrot,wieder mehr Erde und Holz. Zug und Abbrand perfekt, der Rauch satt und cremig, 100 Minuten Genuß zu einem äußerst fairen Kurs. Ganz klare Empfehlung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Extra
09.01.2018

Profilbild
Rolando
verifizierter Kauf

Wahnsinn. Die Toro ist wohl die Vitola mit dem besten PLV. Nach 90 Minuten völlig satt weggelegt, und es war noch ein gutes Stück übrig. Durchweg mittelkräftig mit schöner Creme. Das erste Drittel überwiegend erdig, dann bis zum Schluss abwechselnd Nuss/Erde/Holz und etwas Zartbitterschokolade. Leichter Tunnelbrandbrand im letzten Drittel ließ sich einfach korrigieren. Schlägt die Gordo im Vergleich. Die Hermoso war für mich bis jetzt noch etwas feiner in den Aromen. Immer wieder eine sichere Bank für Nica-Fans!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.

  • BK: 90
Ausgabe: 02/2015
  • BK: 91
Ausgabe: 01/2019