×
Ab dem 01.07.2020 senken wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.)

Belstaff BOND Toro

Produktgalerie
Belstaff BOND Toro
Kaufen

Toro

 
Preis*
Menge
Einheit
Belstaff BOND Toro
€ 5.60 € 7.00
Belstaff BOND Toro 20er Kiste
€ 108.64 € 140.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Im Sortiment seit
    25.10.2017
    Marke
    Belstaff
    Produkt
    Toro
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    2.06
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    52
    Länge Inch
    6
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Deckblatt Tabaksorte
    Sumatra
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Brasilien, Dominikanische Republik, Mexiko
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    General Cigar Dominicana

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Blue Cloud
13.04.2018

Profilbild
Wolfgang07
verifizierter Kauf

Für eine Marke wie Bugatti hätte ich mir die äussere Erscheinung der Belstaff Bond harmonischer in Farbe und Struktur vorgestellt. Vorweggenommen ist aber dafür das Abbrandverhalten tadellos. Der Rauch startet solide mit holzigen Tönen und einem Touch von bitterer, sehr bitterer Schokolade. Nicht unangenehm, insbesondere als sich ein Hauch von Zimt und Espresso dazu gesellt. Im letzten Drittel ändern sich Nuancen des Aromas, die Bitterschokolade verliert etwas an Bitterkeit und das Holzaroma wird ledriger. Entgegen der Produktbeschreibung hätte ich mir ein wenig mehr Cremigkeit gewünscht. Auf jeden Fall freut sich diese Zigarre über einen Begleiter, sie zeigt sich dadurch durchaus interessanter. In meinem Fall war es heute eine kalte Coke, die für Abwechslung sorgte. Die Belstaff Bond fällt geschmacklich etwas aus dem gewohnten Bild, Ich könnte mir aber vorstellen, sie mir noch einmal vorzunehmen. Ein kleiner Hinweis noch: Aufgrund des strengen Raumaromas eher etwas für die Parkbank. 7/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Sun Odyssee
09.11.2019

Profilbild
anonym
Eine Zigarre die neben holzig- toastigen Aromen eine metallische Note aufzeigt, die eine Herkunft nicht von einer Tabakplantage sondern eher aus einem Reagenzglas vermuten lässt. Ein schönes Beispiel für lieber eine weniger rauchen, dafür aber gute Qualität 4/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
FXS
14.03.2018

Profilbild
notimeforbadcigars
verifizierter Kauf

Wieder einmal eine dieser Zigarren, die weit unter meinem Radar flog - aber das hat sich ja nun geändert. Um ehrlich zu sein hätte ich ohne den freundlichen Hinweis niemals von Bellstaff gehört. Der Markt ist einfach voll mit Neuerungen, so dass Zigarren viel zu schnell an einem vorübergehen. Was also haben wir hier? EIne Zigarre mit einem angenehm dunklen Deckblatt, das in der Textur ein wenig an Schokolade erinnern mag. Wer sich nun allerdings gedanklich schon auf schokoladige Aromen einstellt, der ist auf dem Holzweg. Die Bellstaff in diesem Format ist mir durch ihre kärftigen Ariomen nach Holz und Leder im Gedächtnis geblieben. Ein teils unbekanntes und zuweilen irrititierendes Gefühl auf der Zunge, dabei jedoch keinesfalls unangenehm. Leider bleibt diese geschmackliche Eigenart eindimensional: Am Anfang freut man sich über den abweichenden Geschmack, doch leider verändert dieser sich kaum. Das Raucherlebnis ist damit in meinen Augen indimensional. Zum probieren war es völlig in Ordnung, einen Stammplatz in meinem Humidor wiird diese Zigarre jedoch nicht bekommen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Wällerkasten
14.03.2018

Profilbild
Zwangsgesteuert
verifizierter Kauf

Dunkelbraunes, fein geädertes Deckblatt ohne Makel, mit einer breiten auffälligen Banderole, also optisch schon mal ein Hingucker. Angenehmer Kaltgeruch von Holz, Leder und etwas Gras, gleichmäßig mittelfest gerollt, daher normaler eher kurzer und problemloser Anschnitt. Im Kaltzug Kräuter und Heu, Brandannahme sehr gut. Startet mit etwas Pfeffer geht aber schnell über zu Holzig- nussigen Aromen mit etwas Erde, etwas unangenehmer Raumduft. Im zweiten drittel eher milder mit einer cremigen Vanillesüße auf der Zunge. Zum Ende wieder etwas Kräftiger mit Leder und Wachholderaroma. Durchweg voller Rauch bei kaum Schiefbrand sprechen für die gute Verarbeitung, der Zugwiderstand hätte etwas höher sein können und am Schluss war`s doch ein ziemlich feuchter Smoke. 90 Minuten solider Rauchgenuss, kann man mal wieder rauchen, Preis/ Leistung geht gerade so, danke C.W..

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
A.P.69.
24.03.2018

Profilbild
Noch eine Probe von CW., dafür Dankeschön .Lagerung einen Monat im Humidor.Verarbeitung war gut. A bisel rustikales deckBlatt. Catern ohne Problemen. Anzünden hat auch ohne Probleme funktioniert.Zu der Zigarre habe ich mir Wisky gegönnt Balvenie 12 j. Triple Cask. Jetzt zu der Zigarre. Geschmacklich war sie Lineal. Keine große Überraschungen. Am Anfang leichter Pfeffer Geschmack. Danach Holz und Nuss. Leichte cremichkeit.Ab zweiten Drittel Toast Aromen. Abrand war auch ordentlich. Fazit : nicht schlecht. Kann man weiter empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Yannicks Erster
30.08.2018

Profilbild
Yannick
Eine kleine Geschichte dazu vorneweg. Ich sass, spät abends, unter der Pergola gut 30 m vom Haus entfernt und steckte mir diese Zigarre an. Ich rauche meist erst nachdem Frau und Kind im Bett sind, da ich dann Zeit und Ruhe habe, meiner Musse nachzugehn. Nach knapp 30 Sekunden leuchtet mein Smartphone auf. Auf der mir übermittelten Nachricht stand in schönstem Schweizerdeutsch: "gruusig, mach dass du wegkommst". Hat ihr der Rauch dieser Zigarre, der innert einer halben Minute nach anstecken, den Weg zum entfernten, offenen Fenster gefunden hat, nicht gemundet. Ich muss ihr beipflichten, Was diese Zigarre für Dritte produziert ist salopp gesagt: widerlich. Also verstaute ich den Laptop, auf welchem ich noch einen Film schauen wollte und machte einen grossen Spaziergang. Die Zigarre ist an und für sich sauber verarbeitet und verfügt über eine Banderole die mir nicht zusagt. Ich habe nichts gegen ausgefallene Banderolen, aber diese hier steht für try-hard. Zugwiderstand und Abbrand waren tadellos. Geschmacklich war die Zigarre für mich aber ein Fiasko. Sie beginnt mit sehr viel Holz und Pfeffer. Ist man wohlwollend, kann man ihr noch Nussige, ledrige Bitterschokoladenaromen zusprechen. Der Start ist aber aus meiner Sicht auch schon alles. Für den Rest (Ich hab sie nach der Hälfte auf dem Bahnschotter entsorgt) übernimmt bittere Holzasche die Führung. Leider hat sich das auch nicht mehr geändert. Mag sein, dass diese Zigarre ihre Anhänger findet. Ich bin keiner. Zum Glück hatte ich in weiser Vorahnung noch eine zweite Zigarre eingesteckt (Total Flame OFF the Rails)... oder doch eben kein Glück

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fattens Zigarrenbox
17.06.2018

Profilbild
Olli
Was steht in der Beschreibung von CW? „..., um eine robuste und männliche Zigarre zu kreieren.“ Na ja, wer‘s braucht... Das Positive vorweg: gute Verarbeitung und guter Abbrand. Aber, komplett peinliche Aufmachung und langweilige „Aromen“, für die man auch noch wie blöd an dem viel zu festen Stick ziehen muss. Liebe Jungs von Bugatti, so wird das nix mit dem Zigarrenring-Motto „take it to the limit“! Ps.: Diese Zigarre ist mir zugeflogen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Maiwald
05.11.2018

Profilbild
Jörg
verifizierter Kauf

Man merkt sofort das Tabacalera hier involviert ist, alles schreit Bugatti. Die gold, orange und schwarze Bauchbinde ist sehr auffällig und passend. Sie vermittelt Wertigkeit mit ihrer Verarbeitung. Der Fuß zeigt wie gut ihre Einlage gewickelt wurde. Sie riecht am Deckblatt nach süßem Leder, der Fuß verströmt Schokogeruch. Obwohl sie fest gerollt erscheint hat sie einen guten Zug, er hätte für mich ein wenig leichter sein können. Bei den ersten Zügen machen sich die Holznoten mit cremiger Süße breit. Retronasal, nussig mit einer Schokokaffeemischung und was beeindruckt... obwohl im Mundraum eine sehr leichte Schärfe herrscht erscheint sie nasal sehr weich und mild. Ab dem ersten Drittel verstärken sich die Kakao- und Nussnoten, eine leichte Säure trägt Zartbitteraromen durch den Mundraum. Nach dem Abaschen behält sie ihre Aromen bei. Manchmal erscheint Minze, wenn die dunklen Noten abebben. Der Abbrand war tadellos, feste Asche. An einigen Stellen war eine leichte Schiefe, die sich aber selbst korrigierte. Mit der Stärke bin ich auf Schleuderkurs, für mich erschien sie mild bestenfalls mittelstark. Rundum ein ausgewogener runder Smoke. Ein schöner Caféracer, eine Tasse Expresso oder Kaffee dazu und einem schöner Alltagsbreak steht nichts im Wege.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alfs Zigarren
14.03.2018

Profilbild
@lf
verifizierter Kauf

Die Zigarre ist sehr schön verarbeitet und macht vor dem Anzünden schon einen guten Eindruck. Auch insgeesammt ist schön zu rauchen. Die Aromen treffen aber nicht ganz meinen persönlichen Geschmack. Sie ist gut, mehr aber auch nicht. Hinterlässt bei mir nicht wirklich einen Eindruck. Als Probe war sie aber durchaus nett zu rauchen. Danke dafür!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Big Black
14.03.2018

Profilbild
Smokehead
verifizierter Kauf

Erstmal vielen Dank an Tabac Benden für die Zigarren zur Probe. Ich hab mich über das unerwartete Päckchen sehr gefreut! Und jetzt zur Belstaff Bond Toro- Der erste Eindruck von dem guten Stück ist schon einmal gut. Zwar sieht sie etwas Rustikal aus aber alles in allem gut verarbeitet. Mit nem 9 mm Bohrer geöffnet und dann Feuer frei. Nach den ersten Zügen bin ich schon mal begeistert vom Zugverhalten und der Rauchdichte.In der letzten zeit bin ich eigentlich von den großen Kalibern weg da es mich bei fast allen Zigarren dieser Größe stört das ich ohne Doppelzug immer zu wenig Rauch im Mund habe. Hier bei der Belstaff ist das echt mal anderst. Im ersten Drittel hab ich zwar mit leichtem Schiefbrand zu kämpfen aber mit kurzem Zündeln ist alles gut zu korrigieren. Ich würde sie als ziemlich leicht einstufen. Geschmacklich ist sie nicht allzu komplex aber durchaus interessant. Für Einsteiger in die Welt der Zigarren ist sie somit durchaus zu empfehlen aber auch für Fortgeschrittene bietet sie einiges. Handwerklich ein tolles Produkt für einen schönen unkomplizierten Smoke am Abend vor dem Fernseher.Dazu vielleicht noch ein leichter Whisky oder ein schöner Rum und die Welt ist in Ordnung. Rauchdauer ca. 120 min.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
MISTER CIGARISTO
16.01.2019


Mister Cigaristo
verifizierter Kauf

28.02.18 Das etwas fleckige Deckblatt war rau, feinadrig in einem Colorado Colorado, gut verarbeitet, die Zigarre vom Gewicht leicht u. fest gerollt. Der Cut auf den kompletten Durchmesser verlief genauso einwandfrei wie die Brandannahme mit perfektem Zugwiderstand. Ebenso war der Abbrand sehr gut, kleine seitliche Ausbrecher wurden immer wieder von allein korrigiert. Zu Beginn ziemlich pfeffrig fing sie sich nach 1,5cm wieder, Holz, Karamellsüße u. Creme ließen den Smoke geschmeidig werden. Im 2/3 dann Erde, Creme, zartwürzig, noch süßer, ab der 1/2 leicht Leder u. Pfeffer, präsent steigend bis zur Ablage. Die Stärke nahm zu, die köstliche Karamellsüße zog sich Ende 2/3 langsam zurück, das letzte Drittel wurde dominiert von Leder u. Pfeffer ,im Finale noch softer Kaffeegeschmack nach 1Std. 22Min. Nicht ohne aber bei 7€ auch nicht gerade mit, da würde ich auf andere Zigarren ausweichen, die billiger u. besser sind, was nicht bedeutet, dass ich die Toro schlecht finde, nur einfach nicht meins. Nachtrag 02.03.18 Musste meine Bewertung nachträglich bzgl. dem Vergleich zur Robusto korrigieren, da ich nämlich die Monte Carlo von Bugatti meinte. Rauch wohl ein klein "bischen" zuviel durcheinander, da kann es dann schon mal zu einer Verwechslung kommen :-)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Segunda Opción
01.05.2018

Profilbild
El Mecanico
Vielen Dank an CW für eine weitere Probe! Die Verarbeitung und die Deckblatterscheinung müssen sich nicht verstecken. Aromatisch ist die Belstaff Bond ziemlich unaufgeregt. Deutlich kommen Nuss und Lederaromen raus, die hin und wieder von leichter Cremigkeit umspielt werden. Toller Smoke, aber ohne besondere Highlights.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Peanuts
14.04.2018

Profilbild
Peanuts
Heute mal probiert nach ein paar Wochen im Humidor. Optisch rustikal mit einer opulenten geprägten Banderole. Kaltduft würzig holzig. Anschnitt sehr gut mit V. Kaltzug angenehm mit Geschmack von ledrigem Holz. Brandannahme gut. Sie startet geschmacklich tatsächlich ledrig holzig mit einer Prise Pfeffer oder Chili. Der Pfeffer verschwindet nach einigen Zügen, es bleibt Leder, Holz mit etwas Chili. Dann kommt etwas auf der Zunge prickelndes, das ätherisch mettallisch wirkt. Der Geschmack ist anders, aber doch irgendwie angenehm. Das ätherisch metallische begleitet den gesamten Rauchverlauf. Das ledrig holzige wandelt sich etwas und aus Holz wird eher Erde mit einem Hauch von Kaffee. Interessant, aber wie einige schon geschrieben haben ohne Entwicklung. Der Geruch abseits des eigenen Rauchens ist eher unangenehm. Abbrand tadellos mit recht fester Asche. Rauchdauer etwa 120 Minuten. Ist mal was anderes, trifft meinen Geschmack aber nicht wirklich. Wird aber sicherlich ihre Liebhaber finden, denn in Summe würde ich ihr eine Empfehlung aussprechen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
dashizznit
14.03.2018

Profilbild
lu2
verifizierter Kauf

Kaltgeruch Pfeffer, Leder. Kaltzug sehr leicht, Aromen bis hierhin leider nicht überzeugend. Cutten ohne Probleme, Feuerannahme perfekt. Am Anfang kräftiger Tabakgeschmack und relativ pfeffrig. Ziemlich "rass" für meinen Geschmack. Ich hoffte auf Besserung, da es bei einigen anderen Zigarren diverse Aromenänderungen gab, je länger man sie rauchte. Dem war jedoch nicht so. Ich rauchte die Gute ein wenig über die Hälfte, dann war mir jedoch leider die Lust vergangen. Rauchvolumen und Zugwiderstand waren echt gut, nur leider garnicht mein Geschmack.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Haid's Humidor
14.03.2018

Profilbild
HAID MOTORCYCLES
verifizierter Kauf

Vielen Dank an Cigarworld für die Rauchprobe!:-) die Belstaff Bond hat einen wunderbar tabakechten Kaltgeruch. Die Banderole war leider an einer kleinen Stelle mit dem Deckblatt verklebt, was zu einem Loch beim ablösen führte. Dafür gelang der Anschnitt vorbildlich, ebenso das Entflammen. Würzige Holz- und Ledernoten von Beginn an. Begleitend aber immer auch ein leicht mineralisch- leicht metalliger Unterton. Sie will Laufen gehalten werden, und Schiefbrand leider über die gesamte Rauchdauer der immer wieder durch nachfeuern korrigiert werden muß. Die Asche hält aber locker 6cm!. Ab dem 2/3 weicht der metallgeschmack dann doch noch und ein wenig Süße gesellt sich hinzu. Leichte Anklänge von Marzipan tauchen noch auf, dann ist nach der Hälfte aber auch Schluß und sie wird unrauchbar, sie versottet regelrecht. Ich kann leider keine Empfehlung geben, meinen Geschmack trifft sie nicht. Schade, so nette Rauchproben, doch für mich scheint leider nichts dabei zu sein, zumal ich mit diesen dicken Formaten sowieso ein wenig überfordert bin.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.